Schlangen in Kommission gegeben und nun keine Reaktion

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von gg82abt 25.11.10 - 07:59 Uhr

Guten Morgen zusammen,

weis nicht ganz ob das hier her gehört aber ich muss meinen Frust los werden.

Haben am 8.10. unsere beiden wertvollen Schlangen an einen Züchter bzw Händler gegeben in Kommission. Leider ging der PC nicht und so bekamen wir keinen Kommissionsvertrag, den wollte er uns zusenden.
Auch wollte er das Terrarium abholen weil es bei uns nicht ins Auto ging.

2 Wochen lang hatten wir regelmäßig Kontakt wegen dem Terrarium und plötzlich ist der Typ nicht mehr erreichbar #aerger auch die Handynummer gibt es nicht mehr und an die Geschäftsnummer geht keiner mehr dran.


Habe eben ein Fax mit Frist losgeschickt nachdem auf Emails per Einschreiben keine Reaktionen kamen.

Ich kenne den Schwager von dem Händler, soll ich zuerst auf den zu gehen oder doch schon ne Anzeige bei der Polizei schalten?

Schlieslich gehören die Tiere ja noch uns

Beitrag von redrose123 25.11.10 - 08:54 Uhr

Hat er die Tiere denn schon? Warum in Komision geben? Ich versteh das nicht ganz....

Beitrag von gg82abt 25.11.10 - 09:01 Uhr

Die Tiere hat er schon weil er einen Käufer anscheinend hatte der sich für die Rasse interessierte. Zulassung vom Veterinäramt hat er und es gab auch vom Landratsamt eine entsprechend große Anzeige in der Zeitung.

Zudem wäre er in der Lage (gewesen?) als Händler die Tiere im dümmsten Falle auch auf einer Reptilienbörse zu verkaufen. Außerdem zahlen wir das Futter ja auch für die Tiere bei erfolgreicher Vermittlung.


Naja Polizei überprüft nun ob es ihn noch gibt und wenn nein werden wir nächste Woche eine Anzeige wegen Unterschlagung machen. Wir wohnen leider zu weit weg.

Wir wissen nämlich leider nicht ob unsere Schlangen noch leben oder nicht #zitter

Beitrag von redrose123 25.11.10 - 09:12 Uhr

#kratz

Ich persönlich hätte mir sowas vor Ort angeschaut, wo meine Tiere hinkommen auch wenns nur über eine gewisse Zeit ist, eben aus dem Problem herraus das er Anonym ist und du kp hast wo und wie die Tiere gehalten werden.

Aber aus Fehlern lernt man nicht? Und hoffentlich gehts den Tieren gut....

Beitrag von gg82abt 25.11.10 - 09:17 Uhr

Haben wir doch gemacht und da war alles ok. Konnten uns auch die Futtertierzucht anschauen.

Wir hätten die Tiere nie zu einem Händler gegeben zur Vermittlung wenn wir a) selbst einen neuen Besitzer gefunden hätten oder
b) uns der Händler nicht seriös vorgekommen wäre.

Ich mach mir jetzt schon nen Kopf drum wo wir die Schlangen hinstellen könnten falls die noch leben und wir sie zurücknehmen könnten. Haben eigentlich keinen Platz mehr

Beitrag von kawatina 25.11.10 - 10:20 Uhr

Hallo,

sag bloß ihr habt ohne Vertrag die Cites mit raus gegeben? #schock

Ich würde erst mal auf den Schwager zugehen und dann die Polizei
einschalten. Vielleicht ist der Mann auch nur krank.

LG
Tina

Beitrag von gg82abt 25.11.10 - 10:39 Uhr

Ja leider weil der PC defekt war.
Er wollte ih uns zusenden.

Naja habe eben bei der Gemeinde angefragt ob das Gewerbe noch gemeldet ist. Anscheinend ja, aber weil da ja niemand reagiert wollen die jetzt schauen ob alles ok ist.

Naja ich kenn den Schwager Problem nur er ist der EX meiner besten Freundin und die beiden sind im Streit auseiander gegangen ( er hat sie mehrfach verprügelt) . Keine Ahnung ob der mir noch Antwortet.....

Beitrag von redrose123 25.11.10 - 10:45 Uhr

#schock und bei dem Wissen fandest du deine Tiere bei Ihm gut aufgehoben? Ein wenig naiv oder? Vieleicht will er der Ex auf der Art eine auswischen oder so man weiss ja nie.....

Beitrag von gg82abt 25.11.10 - 10:47 Uhr

naja der Ex meiner freundin wusste doch gar nicht das wir die Schlangen dort abgegeben haben. Der kannte bis dato meinen Ehelichen Namen nicht.

Von daher schliese ich sowas aus.

Beitrag von windsbraut69 25.11.10 - 11:20 Uhr

Für nen Vertrag hätte ein Blatt Papier und ein Stift gereicht.
So hat man das früher auch gemacht...

Ihr habt ernsthaft nicht mal ne Quittung, gar nix???
Dann sehe ich schwarz, dass Ihr Geld oder die Schlangen bekommt.

Gruß,

W

Beitrag von gg82abt 25.11.10 - 11:27 Uhr

Wir haben ihm alle wichtigen Infos da gelassen incl unserer Kontaktdaten.
Und nö wir führen nicht immer nen Block mit um sowas dann schnell selber machen zu können.

Bei den Nachzucht Schlangen hatten wir selber nen Vertrag gemacht weil wir verkauft haben und da ist der Gerichtsvollzieher nun dran.

Tja die lieben Schlangen meines Mannes bringen nur Ärger statt einen Abschluss unter das Thema.

Nun ja haben aber genügend Zeugen und auch Bilder mit denen wir beweisen können das die Tiere uns gehören.

Beitrag von windsbraut69 25.11.10 - 11:57 Uhr

Ja, Eure Kontaktdaten scheinen den guten Mann ja jetzt nicht zu interessieren :)

Sein PC war kaputt und er hatte kein Blatt Papier im Haus???
Schon eigenartig und wie gesagt - ohne Quittung hätte ich nichts aus der Hand gegeben, von Lebewesen mal ganz zu schweigen.

Anhang von Fotos könnt Ihr max. belegen, dass Ihr mal Eigentümer der Tiere WART aber doch nicht, dass Ihr sie ohne Bezahlung dort abgegeben habt. Zeugen? War jemand Drittes bei der Übergabe anwesend?

Beitrag von kawatina 25.11.10 - 11:27 Uhr

Hallo,

ich kann windsbraut nur zustimmen. Die altmodische Quittung wäre die beste Lösung gewesen.
Ihr habt ja euren Eigentumsnachweis aus den Händen gegeben.
Hat euch jemand diesen Händler empfohlen?

Das ist so als wenn ich ein Bike mit Fahrzeugbrief aus den Händen gebe.#schock

Wenn der Schwager so eine Sorte Mensch ist, lass diesen lieber außen vor und regel das ohne ihn.

Ich kann dir jetzt auch nur raten in den bekannten Reptilienforen nach zu fragen. Vielleicht ist der Händler dort bereits bekannt.
Aber schreib nicht den vollen Namen aus.;-)

LG
Tina

Beitrag von gg82abt 25.11.10 - 12:11 Uhr

Hallo zusammen,

zum Stichwort Papiere für die Tiere.
Mein Mann hat keine bekommen damals weil es eine private Nachzucht gewesen ist da gibt es keine Zuchtpapiere.

Zeugen haben wir insgesamt 3 die die Übergabe bestätigen können.

Und zum Thema Schwager. Das der Ex meiner besten Freundin der Schwager des Händlers ist wusste ich vorher nicht und selbst wenn ich kann die beiden Männer nicht über einen Kamm scheren jeder Mensch ist anders.

Jetzt warte ich ab was die Dame der Gemeinde zurückmeldet. Schlieslich ist das ein Gewerbe mit Tieren und ohne die Anzeige und auch Empfehlung vom Amt wären wir da nie gelandet.

Tja in den einschlägigen Foren frag ich jetzt mal nach ob da jemand auch Probleme mit dem hat.
Schlieslich ist der auch als Lebenfuttertier Händler im Kreis Ulm tätig