Kinderwunschbehandlungen von der Steuer absetzen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von kapdergutenhoffnung 25.11.10 - 08:49 Uhr

Hallo,

da wir dieses Jahr schon circa 2.500 Euro für Kiwu-Behandlungen ausgegeben haben und wahrsch. noch eine Kryo dazukommt, frage ich mich ob wir die Kosten steuerlich absetzen können.

Wie funktioniert das?

Können auch die Wege (bei uns einfach über 100 km) abgesetzt werden?

Würde mich über Antworten freuen!

Viele Grüsse,

Kap

Beitrag von nakiki 25.11.10 - 08:59 Uhr

Hallo!

Ja, unter außergewöhnliche Belastungen könnt ihr dies Kosten geltend machen. Ob die Fahrtkosten anerkannt werden, weiß ich jetzt nicht, aber ich würde es versuchen.

Es gibt jedoch eine zumutbare Belastung, die sich nach dem Einkommen und nach der Personenzahl im Haushalt richtet, siehe hier http://de.wikipedia.org/wiki/Au%C3%9Fergew%C3%B6hnliche_Belastung

Nur was über der zumutbaren Belastung liegt, wird dann angerechnet. Angeben müsst ihr aber die Gesamtkosten.

Gruß nakiki

Beitrag von dore1977 25.11.10 - 09:13 Uhr

Guten Morgen,

wie schon geschrieben könnt ihr die Kosten absetzen wie oben geschrieben.

Die Fahrtkosten könnt ihr absetzen wen ihr sie nachweisen könnt. Ich habe mir deswegen bei jedem Besuch in der Kinderwunschklinik einen Zettel ausfüllen lassen das ich wirklich da war.
Das waren nachher so ca 100 einzelne Bescheinigungen. Der Steuerberater hat gegrinst und das Finanzamt war etwas patt als sie die Zettelflut auf den Tisch bekamen aber sie haben alles anerkannt.

LG dore

Beitrag von la1973 25.11.10 - 14:14 Uhr

Kann mich den anderen nur anschließen, kann man absetzen, auch die Fahrtkosten.
Wir haben ALLES, was irgendwie mit der KiWu-Behandlung zu tun hatte, also jeden gefahrenen Kilometer, jedes noch so kleine Rezepte, die großen Rechnungen sowieso, bei der Steuererklärung mit abgegeben - lieber zuviel als zuwenig.