frage wegen therapie in dtl

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von 111kerstin123 25.11.10 - 08:57 Uhr

gumo mädels


ich hab mal ne frage irgentwie wird in dtl nur ein paar mal mit clomi stimmuliert und dann gehts grad zur ivf oder so...ist das normal in deutschland?????ich meine gibt ja auch gonal.... aber hab das jetz schon so oft bei vielen mädels auf der vk gelesen.das hat mich bissl stutzig gemacht..... ????

so ich wünsche allen einen schönen tag

kerstin üz 23 zt 7

Beitrag von xxlenixx 25.11.10 - 09:08 Uhr

Hallo Kerstin,

also nach meiner Erfahrung muss ich sagen, dass wirklich fast darauf gedrängt wird eine icsi, ivf usw zu machen. Als ich in der KIWU Praxis war, meinten die gleich ICSI, obwohl nur ein SG gemacht wurde, bei mir nur einmal Blut abgenommen wurde etc. Nur weil ich darauf bestanden habe es mit Clomi zu probieren, da mir die finanziellen Mittel für eine ICSI fehlten. Und was soll ich sagen, im ersten Clomizyklus bin ich schwanger geworden. Leider hat sich meine kleine in der 33.SSW verabschiedet und jetzt sind wir wieder am üben, aber es bedarf wirklich Überredungskunst im KIWU Klinik, es erstmal so zu probieren. Auf Gonal hab ich auch angesprochen, würden sie dann auch machen, aber komisch ist schon, dass dort keiner was von sich aus sagt, mir kommt es wirklich so vor, als wenn es nur ums Geld geht. Das ist jedenfalls meine Erfahrung. Zumal die Medis beim Clomizyklus und somit GV nach Plan auf Kosten der Kasse bzw auf Budget der Klinik gehen, anders bei ICSI usw. da bekommt man ja ein Privatrezept.

lg leni

Beitrag von kerstini 25.11.10 - 09:20 Uhr

Morgään,

ne das stimmt so nicht. Die meisten fangen erstmal mit Clomi an und dann wird (natürlich je nach Befund) mit Gonal F o.ä. weiter gemacht.

Wenn danach direkt mit IVF weiter gemacht werden sollte hat es sicherlich andere Gründe! Da würden ja sonst auch die KK irgendwann streiken.


LG


Kerstin mit #stern Madita & #sternLeo *08.09.09+ #stern12.SSW und Ida 32.SSW #verliebt

Beitrag von elchen81 25.11.10 - 10:42 Uhr

Stimmt so nicht. Habe ja 6 Clomi Zyklen beim Doc hinter mir und in der Kiwu Dortmund fängt man mit Gonal an. Bin gerade im 3 Zyklus mit dem Zeug. Von IVF usw wurde mir noch gar nichts gesagt. Habe mal nachgefragt, wie oft wir es so probieren können, da würde mir gesagt es gibt keine Grenzen.
Gruß Ela