Kimberly, nach 2 Stunden Kreissaal auf dem Arm

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von ddchen 25.11.10 - 09:01 Uhr

Guten Morgen

Ich kam letzte Woche Montag ins KH weil es mir nicht gut ging, hatte fürchterliche Schmerzen im Oberbauch und Rücken.
Nachts fing ich dann auch noch an Blut zu erbrechen worauf Dienstags eine Magenspiegelung durchgeführt wurde.

Es kam heraus das durch das viele Sodbrennen ich mir meine Speiseröhre völlig blutig gebrannt hatte.

Da es mir nun gar nicht gut ging wurde entschieden das am 20. eingeleitet werden sollte, ab da wäre ich 37+0 gewesen, aber es kam anders

Freitag morgen bemerkte ich schon leichte wehen und auch vom schleimpfropf ging wieder was ab.

Ich wurde dann Mittags untersucht aber MuMu war immer noch nur bei 1 Finger durchlässig.

Nachmittags besuchte mich dann mein Freund und meine Kinder, zu dem Zeitpunkt waren die wehen recht oft und auch Schmerzhaft.

Nach dem Besuch entschied ich mich doch mal zur Hebamme zu laufen, das war dann so 17 Uhr.

Wehen am CTG kamen so alle 4-5 min, und bei der Untersuchung stellte die HEbamme schon eine Öffnung von 5-6 cm fest.

Ich rief sofort meinen Freund an das er den Sitter kommen lassen soll und sich wieder auf dem weg zum KH machen kann.

Da ich ja die ganze Woche schon mit schmerzen verbrachte wollte ich für die Geburt eine PDA, denn fit war ich ja noch nicht und hatte Angst die zusätzlichen schmerzen nicht zu schaffen.

Mit der PDA musste es schnell gehen da der MuMu schon so weit offen war und die wehen recht heftig

Ich bekam dann die PDA, und sie wirkte noch nicht lange da fingen auch schon die Presswehen an.

Es war trotz PDA ein enorm fieser Druck als das Köpfchen dann kam, aber sicher erträglicher als ohne, und nach ein paar wenigen Presswehen war sie dann auch endlich da um 19:04 #verliebt

Sie wollte wohl nicht eingeleitet werden und hat sich somit bei 36+6 von selbst auf den weg gemacht.

Die Hebamme und Ärzten fanden es natürlich Klasse denn somit wusste man das sie auch wirklich bereit war diese Welt zu betreten #verliebt

Sie war trotz ende der 37. Woche topfit, und am 22.11 sind wir nach Hause.

Kimberly
3180 gr
51 cm
34 KU

LG
Andrea

Beitrag von enimaus 25.11.10 - 10:35 Uhr

Oh das ist ja schön!
Wünsche euch alles erdenklich Gute und viel Spaß beim Kennenlernen.
Und dir und deiner Speißeröhre wünsche ich gute Besserung.

Beitrag von kikaninchen 25.11.10 - 12:42 Uhr

Herzlichen Glückwunsch!!!

Donnerwetter, das sind ja ordentliche Maße für die 37. Woche!
Meine Tochter hatte bei ihrer Geburt bei 40+5 exakt die gleichen Maße. *lach*

Alles Gute für Euch!