Womit am besten Zyklus "regulieren"? Wer hat Tips?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von mausbaermama-2006 25.11.10 - 09:13 Uhr

Hallo,#winke
leider hatte ich wieder eine FG :-( Wir werden jetzt 2-3 Monate Pause machen. Aber ich möchte die Zeit nutzen meinen Zyklus zu verkürzen und zu stabilisieren. Ohne Pille waren meine Zyklen 35-50 Tage lang.:-[ Das nervt.
Hat jemand einen Tip? Was homöopathisches vielleicht?

Werde auch noch mal meine FÄ fragen, aber wenn ihr mir schon ein paar Mittel nennen könntet, kann ich sie direkt fragen, ob es Sinn macht das zu nehmen...

Vielen Dank!
Mausbaermama

Beitrag von majleen 25.11.10 - 09:15 Uhr

Mönchspfeffer. Kenn mich damit aber nicht aus, da ich keine zu langen Zyklen habe

Beitrag von sabisunshine 25.11.10 - 09:20 Uhr

Hi


hab zwar auch keine zu langen Zyklen (ca 30-32 Tage) hab aber diesen Monat Ovaria comp. und Bryophyllum comp. ausprobiert.

Das erste nimmst du von 1. ZT bis ES (fördert die Eizellenreifung) und das zweite von ES bis NMT (unterstützt die evtl Einnistung)

Bei mir hats zwar, denk ich, nicht geklappt diesen Monat, aber mein ES war ca 2 Tage früher und die Tempi in der 2. ZH war erstaunlich hoch und ruhig. Außerdem hab ich lange nicht so viel PMS wie sonst.

LG