Übelkeit rund um die Uhr... Tipps?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von hutzel_1 25.11.10 - 09:18 Uhr

Guten Morgen!

Bin ein wenig mit meinem Latein am Ende...

Mir ist seit der 5.SSW rund um die Uhr übel. Es bleibt zwar alles drin, aber es ist schon sehr anstrengend.

Habe

Vomex A
Nux Vomica
Sepia
Ingwer (alleine der Geruch macht es noch schlimmer)

durchprobiert, der Erfolg ist null.
Meine FÄ hatte leider auch nur diese Tipps.

Das einzige, was kurzzeitig hilft ist etwas essen odre Traubenzucker, wobei danach zwar die Übelkeit für einen Moment weg ist, dann aber umso heftiger zurück kommt.

Habt Ihr noch etwas, was bei Euch geholfen hat?!

Aus meiner ersten SS weiß ich, dass mir Postadoxin-Tabletten sehr gut geholfen haben, leider hat die Firma die Produktion eingestellt, hat mir meine FÄ erklärt. :-(

Naja, ansonsten hoffe ich einfachmal, dass die Übelkeit mit der 12.SSW aufhört! War jedenfalls bei der ersten SS so.;-)

LG,
Hutzel_1 mit Jonathan (3) an der Hand und #ei, 10. SSW im Bauch

Beitrag von hanni2711 25.11.10 - 09:24 Uhr

Hallo

probier mal verschiedene Sachen beim Essen. Ich denke, dass die Übelkeit bei dir durch den schwankenden Blutzuckerspiegel kommt. Hatte ich auch nur nicht so stark. Ich hab die ganze Zeit Obst gegessen und viel, viel, viel getrunken. So bin ich zumindest durchgekommen.

Alles Gute .... es geht ja alles vorbei!


Hanni

Beitrag von nea-arwen1 25.11.10 - 09:25 Uhr

Bei mir hat der Geruch einer Zitrone wirklich gut geholfen, wenn ich unterwegs war habe ich immer nimm2 gelutscht und es wurde wirklich besser.

Ein versuch ist es wert.;-)

LG Melli ET-17#winke

Beitrag von adlina 25.11.10 - 09:26 Uhr

Hallo Hutzel,

also mir hat auch nur das ständig etwas im Magen haben geholfen. Hatte mir dann Obst und Rohkost aufgeschnitten und so den ganzen Tag gefuttert... Hat bei mir bis zur 14. SSW angehalten.

Mal schauen, ich übel auch wieder vor mich hin in der 6. SSW #augen

LG

Beitrag von jacky84a 25.11.10 - 09:30 Uhr

mir hat auch sehr der geruch von zitrusfrüchten geholfen!

hab mir dann nen orangeduftöl gekauft und bei bedarf dran geschnuppert!


liebe grüße

Beitrag von sizzy 25.11.10 - 09:34 Uhr

Ich leide auch schon seit Anfang der Schwangerschaft unter Uebelkeit. Bei mir wurde das am Anfang noch durch Sodbrennen verstaerkt. Seit ich ein Mittel gegen Sodbrennen nehme ist auch die Uebelkeit wesentlich ertraeglicher geworden. Also falls du gleichzeitig auch unter Sodbrennen leidest wuerd ich mir da auch mal was gegen holen.
Seit einer Woche nehme ich zusaetzlich noch Emesafene Zaepfchen (weiss nicht, obs die auch in Deutschland gibt), seitdem kann ich auch endlich wieder einigermassen normal essen, hilft aber leider auch nicht jeden Tag.

Was ich auch noch gelesen habe: Eukalyptusbonbon lutschen. Ich habs versucht und bilde mir ein, dass die Uebelkeit tatsaechlich ein bisschen abgemildert wird. Aber weggehen tut sie davon auch nicht.
Ingwer hatte ich auch gekauft, als ich in der 5.SSW war, aber ich konnte es auch schon aufgrund des Geruches nicht nehmen.

Ich druecke dir die Daumen, dass es bei dir schnell vorbei ist! Und mir auch #schwitz

Beitrag von hexxl 25.11.10 - 09:51 Uhr

Hallo,

mein Doc hat mir gegen die Übelkeit Agyrax empfohlen, das hat den gleichen Wirkstoff wie Postadoxin. Gibt es hier in Deutschland leider nicht, kannst Du Dir aber ohne Probleme in Belgien online bestellen! Das habe ich vorgestern online bestellt, bei der Apotheke Reul, mal schauen, wann es kommt. Die 50Stk Packung kostet um die 6eur, dann eben nochmal 7eur Versand dazu. Aber wenn es hilft ist mir das Porto echt egal ;-)

Liebe Grüße,
hexxl