Wer kennt sich mit schlechtem Blutdruck aus???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von luana22 25.11.10 - 10:02 Uhr

Hallo

Wie äußert sich ein zu hoher oder ein zu dirdriger Blutdruck?
Mein Problem war das ich so von jetzt auf gleich, ohne anstrengung einen hohen Puls hatte und mein Herz irgendwie im ganzen Körper schlagen gemerkt habe. Und mich überhaupt sehr unwohl gefühlt habe.
Daraufhin wurde meine Schilddrüse untersucht, die aber in Ordnung ist.
Kennt das jemand von euch und kann es evtl. am Blutdruck liegen?

Liebe Grüße

Luana 20+1

Beitrag von nanunana79 25.11.10 - 10:12 Uhr

Hallo,

ich hab das auch öfter mal. Ich hab das bisher immer auf einen zu niedrigen Blutdruck geschoben. Habs aber auch noch nie testen lassen. Hab zwar ne Hashimoto Thyreoditis, die aber gut eingestellt ist.

LG

Beitrag von fruchtzwerg2011 25.11.10 - 10:21 Uhr

Hallo Luana,
ich hab auch dieses Problem, dass ich das Gefühl habe mein Herz überall schlagen zu hören im Körper. War damit auch beim FA. Blutdruck ist relativ niedrig. 110/60, dass ist für meine Verhältnisse wenig. Er meinte es ist normal, wenn der Blutdruck unten ist, dass das Herz dann mehr "pumpen" muss und man das Gefühl hat, dass das Herz überall schlägt. Also kann es bei Dir auch am Blutdruck liegen, der zu niederig ist. Vielleicht hilft es Dir ein bisschen.
Lg

fruchtzwerg

Beitrag von luana22 25.11.10 - 10:26 Uhr

Danke schön, das beruhigt mich auf jedenfall schonmal, das sich ein zu niedriger Blutdruck auch so äußern kann. Dann werde ich mal versuchen in so einem Moment den Blutdruck mal messen zu lassen. Wäre froh wenn es "nur" das ist.

Liebe Grüße

Beitrag von michback 25.11.10 - 10:44 Uhr

Hallo,

der Puls hat in der Regel nichts mit dem Blutdruck zu tun. Du kannst einen hohen Puls bei niedrigem Blutdruck haben.

Niedriger Blutdruck äußert sich durch Schwindel, Kreißlaufprobleme, Kopfschmerzen und Müdigkeit.
Einen hohen Blutdruck bemerkt man meist nur durch messen.

Einen hohen Puls kannst du durch Aufregung, Anstrengung haben. Das muss nicht unbedingt ein gesundh. Problem sein.
Mein Puls war auch schon öfters erhöht. Manchmal nur weil ich beim Arzt die Treppe hochgelaufen bin oder zu schnell vom Auto zur Praxis gerannt bin.

LG
Michaela

Beitrag von pingumom 25.11.10 - 11:00 Uhr

Hallo,

ich sitze auch seit zwei, drei Wochen teilweise mit Herzrasen und einem Puls von 120 entspannt auf der Couch und war heute genau deswegen beim Arzt und habe Blut abgenommen bekommen. Außerdem gab es eine US-Kontrolle der Schilddrüse sowie ein EKG und ein US vom Herzen.

Die Schiddrüse und das EKG waren ok.
Beim Herz-US hat man aber gesehen, dass eine Herzklappe ein bisschen verdickt ist und nicht komplett schließt. Das heißt, dass beim Herauspumpen des Bluts immer eine minimale Menge zurück in die Herzkammer fließt, was eigentlich nicht sein sollte. Der Arzt meinte, dies sei eher ungefährlich und hätte weder Einfluss auf die Schwangerschaft, noch auf die Entbindung. Ich soll ganz normal weitermachen. Er meinte auch, dass ich das in Nicht-schwangerem Zustand wohl nie bemerkt hätte, sondern dass es erst jetzt zutage tritt, weil das Herz sowieso mehr leisten muss durch die höhere Blutmenge bzw. das Mit-Versorgen des Babys.
Im Fachjargon heißt das bei mir Mitralklappenprolaps, kann man nachgoogeln.
Um jedes Risiko auszuschließen, kriege ich nächste Woche ein 24h-Langzeit-EKG gemacht,wo noch einmal kontrolliert werden soll, ob durch den Rückfluss und das dadurch intensivere Pumpen des Herzens eventuell auch Herzrhythmus-Störungen auftreten.

Hauptsache, das Baby wird gut versorgt, aber das wurde erst vor zwei Wochen im großen Organ-US detailliert untersucht und für unauffällig befunden. Um mich selbst mache ich da eigentlich keine allzu großen Sorgen!

LG Pingumom (23+2)