Wieso interessiert er sich nicht mehr für mich?

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von ??? 25.11.10 - 11:03 Uhr

HI!!

Ich bin mit meinem Mann bald 2 Jahre verheiratet. Wir sind 3 1/2 Jahre zusammen und alles ging ziemlich schnell.

Wir sind recht früh zusammen gezogen, aus beruflichen Gründen und ich wurde dann recht schnell schwanger.

Wir haben ein Jahr drauf geheiratet.

Jetzt gibt es ständig Theater mit ihm. Ich stille meine Tochter und bin auf Grund dessen selten weg gewesen. Eigentlich so gut wie garnicht. Noch nie war mein Mann mit unserer Tochter mal abends alleine, auch nicht, wenn ich sie schon mal hingelegt habe und dann los gegangen wäre.

Ich fühle mich hier zu Hause regelrecht eingesperrt. Nie nimmt er mich mal mit zu Freunden (meine Mutter oder mein Bruder würde dann abends hier bleiben, wenn unsere Tochter schläft, so dass jemand da ist, wenn was wäre).

Jetzt möchte er sieses Wochenende wieder weg. Ich möchte gerne mit. Gestern bekomm ich von ihm zu hören "Ich hab kein Bock dich mitzuschleppen...." Mich hat das total verletzt und gibt mir viel zu denken.

Meine Mutter meint, dass wir beide nicht mehr lnge zusammen bleiben werden und ich hab auch in meinem Umfeld nicht das Gefühl, als wenn irgendjemand uns ernst nimmt.

Nun ist es so, dass mein Mann z.Z. die Meisterschule berufsbegleitend macht. Es ist hart, keine Frage. Oftmals hat er 50Std Wochen und Tage die um 4:00 anfangen und erst um 19:00 aufhören. Aber ist das ein Grund das Interesse an uns zu verlieren? Er unternimmt eigentlich nie was mit uns. Und wenn, dann ist er nur genervt und launisch.

Meine Mutter meint zu mir, dass er völlig den Respekt vor mir verloren hat. Er entschuldigt sich wirklich nie bei mir, oder sagt mir, dass ich vllt doch mal recht gehabt haben könnte.

Ich weiß auch nicht, was ich tun soll. Ich bin schon am überlegen mal nach Wohnungen Ausschau zu halten oder sowas, weil ich so echt nicht mehr weiter machen möchte.

Ich glaube aber, dass er das garnicht so richtig kapiert.

Ich bin hier eingesperrt und kann garnicht einfach weg. Wir haben einen Hund und Katzen und ich müsste sie somit entweder weggeben (was mir aber sehr schwer fallen würde) oder eben eine geeignete Wochen finden. Aber wer gibt einer Frau schon eine Wohnung, die günstig ist und dazu noch mit Hund und Katzen?

Naja, eigentlich möchte ich das auch noch garnicht, aber ich weiß echt nicht, was ich machen soll, damit er mich endlich anfängt Ernst zunehmen?

LG! ???

Beitrag von ibag25 25.11.10 - 11:40 Uhr

Seit ihr früher zusammen Wegegangen?? Oder schon immer getrennt?
Hört sich schon komisch an das er Dich dabei haben will.

Hast du keine Freundin oder jemand mit dem Du weg gehen könntest?
Das Deine Mum oder Dein Bruder Babysittet und Du Dich zu Hause schick machen kannst und das Haus ohne Deinen Mann verläßt,Ihm ziegst das Du dann alleine weggehen kannst und Ihn nicht dazu brauchst.
Wie läuft es in Sachen Sex?

Beitrag von ??? 25.11.10 - 11:48 Uhr

Danke für deine Antwort.

Doch, ich kann zb super mit meiner Schwester mal weg. Leider bin ich nicht so die Discogängerin.

Aber ich kann mir trotzdem nen schönen Abend mit meiner Schwester zb machen. Das werde ich vllt machen! Das ist mal ne gute Idee! DANKE!

In Sachen Sex ist es seit 6 Wochen mau. Da ich die 3 Mon Spritze abgesetzt hab aus gesundheitlichen Gründen. Wie würden jetzt mit Kondom verhüten. Aber seit dem ich sie Spritze abgesetzt hab, läfut nix mehr. Vorher war der Sex vollkommen!

LG!???

Beitrag von frischerduft 25.11.10 - 11:45 Uhr

Hallo,

die Aussage: "Ich hab kein Bock dich mitzuschleppen...." von deinem Mann sagt ja wohl alles!

Deine Mutter scheint recht zu haben.
In meinen Augen hat er jeglichen REspekt vor dir verloren und du bist für ihn die "Muddi", die Kind hütet, wäscht, bügelt, putzt, Essen kocht.
Vergnügen tut er sich ohne dich.

Wobei ich ihm zugute halte, dass er sicherlich einen anstrengenden Tag hat, wenn er nebenbei Meisterschule macht und jeder Partner auf jeden Fall das Recht haben sollte, einmal allein etwas mit Kumpels zu unternehmen.

Allerdings sollte dir das gleicht Recht zustehen. Milch kann man abpumpen, so dass euer Kleines nicht verhungert, wenn du dich mal den Vergnügungen eines richtigen Weiberabends hingibst.
Verabrede dich mit Freundinnen, pumpe ab, und drück ihm eure Kleine Samstagabend in die Hand mit den Worten: "So jetzt bin ich mal dran, Milch steht im Kühlschrank, Windeln findest du in der Wickelkommode. Bin in ca. 3 Stunden wirder da."
Lass dich auf keine Diskussion ein. Und geh ...
Dein lieber Mann muss merken, dass er die Nummer mit dir nicht abziehen kann.
Gleiches Recht für alle!

Alles Gute

Nici

Beitrag von ??? 25.11.10 - 12:02 Uhr

HI!!


Danke für deine Antwort!

Ich hätte ihn schon viel eher mal mit Charlotte alleine lassen sollen. Ich stille sie zwar noch in den Schlaf, aber sie ist schon 2 1/4 und kann am Tage auch gut ohne Milch auskommen. Leider kann ich überhaupt nicht abpumpen, aber ich kann sie ja ins Bett bringen und dann abhauen. So haben wir es schon einmal gemacht, als wir zum ersten Mal zusammen bei einem Freund waren. Leider war das auch das letzte Mal.

Ich glaube ich organisiere mal was für Samstagabend. ;-)

Übrigens finde ich auch, dass die Aussage von ihm auf jeden Fall resektlos war! Er ist auch respektlos!

...und ich hab keine Ahnung, wie ich mir seinen Respekt wieder holen kann!

LG! ???

Beitrag von stormkite 25.11.10 - 13:28 Uhr

Vielleicht könntest du deine Tochter auch abstillen?

Ansonsten kannst du eine Menge tun, um den Respekt wieder zu erlangen: Schau zu, das du wieder ein eigenes Leben kriegst: Geh raus, lade Freunde und Familie ein, such dir einen Job, mach Sport ...

Kite