Nach 3 1/2 Wochen KH wieder zu Hause

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schici-nici 25.11.10 - 11:11 Uhr

Guten Morgen Mädels,

wie vor einiger Zeit berichtete wurde ich in der 22. SSW mit starker Blutung und dadurch entstehender Wehentätigkeit ins Krankenhaus eingeliefert.
Dort hing ich gute 2 Wochen an der Tokolyse, dann Spiropent, 2 x tägl. CTG, Lungenreifespritze...- das volle Programm.
Diagnose war erst Plazenta praevia, dann doch VWP welche die Blutung ausgelöst hat - blutgefülltes Amnion lag direkt auf Muttermund und musste erstmal abbluten.
Jetzt bin ich seit einer Woche wieder zu Hause - ich hoffe das bleibt auch noch lange so. Nehme Bryophyllum, Tokoöl und jede Menge Magnesium.
Liege eigentlich den ganzen Tag auf'm Sofa und habe Haushalt mit allem drum und dran an meinen Mann abgegeben.
Weihnachtsdeko, Plätzchen backen und Basteln fällt aus dieses Jahr.
Aber gut, ich weiss wo für.
Ich hoffe das ich nicht mehr von irgendwelchen Blutungen überrascht werde und wir zwei noch mind. bis zur 34. Woche durchhalten.

Liebe Grüße SchiciNici mit Bauchzwerg (26+1)

Beitrag von flexi 25.11.10 - 11:28 Uhr

Hi,

ich freu mich für dich, dass du wieder daheim bist.

ich wünsche dir für die restliche Schwangerschaft alles gute.

Alex

Beitrag von schici-nici 25.11.10 - 11:32 Uhr

#danke

Beitrag von nessa79 25.11.10 - 11:32 Uhr

Oje, das ist schlimm. Ich hatte das auch in meiner letzten Ss. Allerdings schon in der 16. Ssw. Wehenartige Beschwerden, hinzu kamen Blutungen, ausgelöst durch ein Hämatom auf der Plazenta die direkt vorm Muttermund lag. Ich lag auch eineinhalb Wochen im Kh, und danach hieß es wochenlang schonen. Bekam ein vorläufiges Bv was aber nach ein paar Wochen wieder aufgehoben wurde weil die Plazenta nach oben gewachsen ist, keine Wehen und Blutungen mehr da waren.
Bryophyllum und viel Magnesium haben mir auch sehr gut geholfen.

Ich wünsche dir noch eine hoffentlich bald wieder angenehmere Kugelzeit, und dass dein Bauchzwerg bis zum Schluss durch hält.
LG
Nessa (25. Ssw)

Beitrag von schici-nici 25.11.10 - 11:44 Uhr

Hallo,

ein BV habe ich jetzt endlich auch - muss ich mir über Arbeit usw. schon mal keine Gedanken mehr machen.
Bin echt froh das ich nun doch eine VWP habe. Liegt laut FA ca. 10cm vom Mumu entfernt.
Gab es nochmal Komplikationen in deiner letzten SS bzw. wann hast du entbunden vor oder nach ET?

Liebe Grüße

Beitrag von nessa79 25.11.10 - 15:33 Uhr

Huhu!
Nein, danach gab es keine weiteren Komplikationen, außer der normalen Beschwerden (Hüftschmerzen, Druck nach unten). Die Kurze kam dann 11 Tage vor Et :-D
LG