Ebay - hab auch mal eine Frage an euch!

Archiv des urbia-Forums Internet & Einkaufen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Internet & Einkaufen

Kein Gedrängel, keine Ladenöffnungszeiten, alles auf einen Klick. Das Internet wird immer beliebter als Shoppingmeile und Informationsbörse. Fragen zu Angebot, Abwicklung, Versand können hier gestellt werden.

Beitrag von huhu123 25.11.10 - 11:15 Uhr

Hallo ihr lieben!

aaallsssooo...

Habe vor kurzem ein altes Kinderbuch aus der DDR ( Buch ist 40 Jahre alt) bei Ebay versteigert. Preis: 12,50

Folgendes habe ich zum Zustand geschrieben:

" ... für sein Alter in einem guten Zustand - keine losen Seiten oder Kritzeleien! "

Klar, dass Buch war nicht druckfrisch, aber es war tatsächlich in einem erstaunlich guten Zustand!

Nun will der Käufer mit mir verhandeln und schreibt: ... auf 3 Seiten ein 0,5cm Riss, auf 2 Seiten ein 1cm Riss...

#kratz

Bin mir sicher dass das Buch keine solche mängel hatte, dann hätte ich es garnicht eingestellt, und dem Käufer erstmal geschrieben was er denn bei dem Alter erwartet hätte. Neuware? Ausserdem habe ich geschrieben dass es mir leid tut falls ich was übersehen haben sollte aber das ich es mit bestem Gewissen beschrieben habe und mir nichts vorzuwerfen habe.

Dann schrieb er, ich solle nicht so leichtfertig mit meinem Gewissen umgehen und dass er das Buch nur zu gut kennt und #bla

Dann habe ich ihn gefragt was er sich denn jetzt vorstellt, darauf hin sollte ich ihm 5 euro zurück überweisen und dass buch versichert zurück zu senden würde ja in keinem Verhältniss stehen.

Damit war ich nicht einverstanden und er hat mir jetzt ne Frist von 7 Tagen gesetzt, bis dahin soll ich ihm ein okay senden ob er mir das Buch zurück schicken kann...

#kratz also jetzt doch? Ich dachte er will das Buch nicht zurück schicken???

und was will er denn nach den 7Tagen Frist machen?? Soll er mich doch schlecht bewerten, ich bin mir keiner Schuld bewusst und will das Buch nicht zurück nehmen.

Ja oder was würdet ihr machen??

sorry fürs ganze #bla

liebe Grüße, Melanie

Beitrag von nightwitch 25.11.10 - 11:32 Uhr

Hallo,

erstmal Bilder von den angeblichen Mängeln verlangen.

Dann: wenn du dir keiner Schuld bewusst bist, laufen lassen.

Ansonsten: er schickt das Buch zurück - in einwandfreiem Zustand, also eben maximal die 3 von ihm genannten Risse. Tut er es nicht oder kann er es nicht, gibts auch nicht das komplette Geld zurück. Ende. Du überweist im Vorfeld kein Geld und erstattest auch nichts.

Aber ich persönlich würde es so laufen lassen. Kassier die Negative, kommentier ggf. und gut ist. Mich schrecken eine oder zwei Bewertungen in der Art nicht vom Kauf ab. Ich habe es selbst erlebt wie wirklich 1A-Ware (noch mit Originaletikett bei mir und nicht ausgepackt) beim Empfänger angeblich verdreckt und kaputt ankamen, nur weil es wohl nicht mehr gefiel.#augen

Gruß
Sandra

Beitrag von huhu123 25.11.10 - 20:29 Uhr

Hallo und erstmal #danke

... habe mir mal die Bewertungen von dem Typen angesehen, bzw die Bewertungen welche er für andere VK abgegeben hat. Demnach hat er auch wohl schon bei anderen VK angeeckt.

Ärgerlich, aber ich denke ich werde es wohl einfach laufen lassen...


viele Grüße,
Melanie

Beitrag von tweety12_de 25.11.10 - 11:37 Uhr

hallo,

bei so was immer erstmal bilder als beweis zusenden lassen.


geld gibts erst mal keines....

er soll dir wenn der mangel tatsächlich vorhanden ist da ist das buch als einwurfeinschreiben brief für 3,80 zurücksenden. dann ist es mit bis zu 25 euro versichert.

ERST DANN gibt es geld zurück....

allerdings: wenn du genau weißt, das das buch keine risse hat, würde ich ihm weder ware retoure nehmen noch geld erstatten....

das würd ich aussitzen und im schlimmsten fall ne negative kassieren.

gruß alex

Beitrag von line81 25.11.10 - 13:54 Uhr

Hallo,

also alle Bilder der Welt nützen nichts wenn der Käufer so dreist ist und dein Buch absichtlich beschädigt!!! Ich würde die negative in Kauf nehmen und es dabei belassen.


Ich hatte auch mal so einen Fall, da war ein Nagelneuer Adidas Anzug angeblich gebraucht (Liegefalten am Rücken???) udn abgeschoßene Knöpfe. Hab ihn zurück genommen und die Dame hat ihn mutwillig den Lack von den Knöpfen abgeschrammt und zurück gesandt. Seit dem würde ich das nicht mehr machen.

LG Line

Beitrag von sternschnuppe215 30.11.10 - 15:55 Uhr

schwierig... um einer Negativbewertung zu entgehen, solltet Du ggf. nachgeben... aber als Privatverkäufer kann niemand drauf bestehen.


Es gibt immer mehr solch KD - check mal seine Bewertungen...

bei der Art. Beschreibung... hätte ich vlei geschrieben

Zustand dem Alter und Gebrauch entsprechend ... gut erhalten... mit Gebrauchsspuren...

#klee