Wohnriester?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von jenjo 25.11.10 - 11:26 Uhr

Hallo,
was sind eure Meinungen/ Erfahrungen zum Wohnriester, wenn man damit eine Immobiloie finanzieren möchte?
Vorteile/Nachteile...

LG Jen

Beitrag von wemauchimmer 25.11.10 - 12:43 Uhr

Hab mir das mal erklären lassen, aber ich kann Dir jetzt nicht mehr alle Details dazu sagen, jedenfalls war das für mich nichts. Es ist sehr unflexibel und Du musst irgendwie bei Renteneintritt nochmal ein Haufen versteuern oder so. Es kann sich also nur bei ganz bestimmten Konstellationen lohnen, die auf uns nicht zutrafen.
Insofern wäre mein Rat, es bei Interesse lieber einmal von einem Fachmann bei der Bank erklären zu lassen. Hier bei urbia kriegst Du wohl eher keine vernünftige Antwort auf so eine Frage. Die einen habens gemacht und sind logischerweise überzeugt, daß dies ein kluger Schritt war, die anderen habens nicht, aber die Gründe können vollkommen andere sein als bei Dir...
LG