Street View: Eierattacke auf verpixelte Häuser

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von nadeschka 25.11.10 - 11:38 Uhr

Hab gerade gelesen, dass irgendwelche Street View-Fans verpixelte Häuser in Essen mit Eiern beworfen haben.
#augen

http://de.news.yahoo.com/34/20101124/ttc-street-view-fans-eierattacke-auf-ver-f0c422d.html

Also ich bin ja auch Fan von SV und ärgere mich, dass wirklich soooo viele Häuser verpixelt sind. Bin ja froh, dass unser Haus zu sehen ist, aber das daneben ist direkt unkenntlich und mehrere in unserer Strasse ebenfalls.

Aber was soll es helfen, die Häuser mit Eiern zu bewerfen? Man muss ja mal bedenken, dass die Leute, die dann die Eier an die Fenster kriegen, sich womöglich selbst ärgern, dass sie ihr Haus bei SV nicht sehen können. Ist doch bescheuert.

Ich verstehe aber trotzdem nicht diesen Wahn von manchen Leuten, dass sie unbedingt ihre Häuser aus SV gelöscht haben wollen, ich finde SV toll und jeder Passant kann mein Haus genauso sehen. Hier reagieren die Deutschen meiner Meinung nach total über!

Beitrag von pollypo 25.11.10 - 11:44 Uhr

Die Leute, die die Eier an die Fenster bekommen haben doch selbst veranlasst dass ihre Häuser gepixelt werden. Warum sollen die sich also ärgern dass ihr Haus bei SV nicht zu sehen ist #kratz

Ausserdem find ich es eh Quatsch mit dem Gepixel.
Wenn ich mich bei SV umschaue und Böses im Sinn hätte, würden mich gerade diese gepixelten Häuser interessieren.

Gruss, die Polly #winke
dessen Haus nicht gepixelt ist und von aller Welt gesehen werden kann ;-)

Beitrag von nadeschka 25.11.10 - 11:54 Uhr

Es reicht doch (zumindest nach meiner Info), wenn EIN Mieter in einem Haus bei Google beantragt, dass das Haus gelöscht wird. Ob die 20 anderen Mietparteien ihr Haus gerne dort gesehen hätten, ist völlig egal.

Es muss nicht die komplette Mietergemeinschaft der Löschung zustimmen!

Also kriegen Mieter Eier ans Fenster, obwohl sie selbst gern ihr Haus bei Google gesehen hätten. #aha

Eine Freundin von mir z.B., deren Haus verpixelt wurde, war total enttäuscht, weil sie es sich bei Streetview nicht anschauen konnte.

Beitrag von pollypo 25.11.10 - 11:59 Uhr

Dann schreib dass doch auch so ;-)

Beitrag von nadeschka 25.11.10 - 12:06 Uhr

War für mich selbsterklärend, daß da nicht jeder einzelne Bewohner die Verpixelung beantragt hat :-p

Beitrag von pollypo 25.11.10 - 12:19 Uhr

Für mich nicht da du in deinem ersten Tread nicht so ins Detail gegangen bist
Selber :-p

Beitrag von lexika 25.11.10 - 13:00 Uhr

nein - jeder konnte behaupten dass es sein Haus ist und die Verpixelung veranlassen - das kann google nämlich nicht prüfen

Beitrag von pollypo 25.11.10 - 13:20 Uhr

Und wie wurde das dann überhaupt überprüft von SV, ob es sich um das eigene Haus handelt?

Beitrag von ivik 25.11.10 - 16:17 Uhr

Es wurde ein Brief an die angegebene Adresse geschickt und darin war ein Code, den man dann wohl im I-net eingeben musste.
So habe ich es gelesen.
Denn leider haben unsere lieben Nachbarn das wohl gemacht :-[

lg ivik

Beitrag von kawatina 25.11.10 - 11:45 Uhr

Hallo,

ich darf noch nicht mal meine Überwachungskamera so einstellen, das der Postbote drauf ist, da ich dessen Persönlichkeitsrecht verletze.
Das auf meinem eigenen Grund und Boden!

Dämmerts?

Deine Begeisterung in allen Ehren - aber ich finde das soll jeder für sich selber entscheiden.;-)

Beitrag von nadeschka 25.11.10 - 11:59 Uhr

Nö, dämmert nicht. Gesichter werden dort ja unkenntlich gemacht. Und wenn ich draussen rumlaufe, kann ich die Gesichter der Passanten sogar erkennen #zitter

Touristen dürfen auch alles fotografieren, wenn ich da zufällig auf ein Foto gerate, schert es auch keinen.

Ich finde es extrem übertrieben, wie man sich hierzulande über SV aufregt.

Ich hab mich nun mittlerweile sogar selbst bei SV gefunden (war vor 1-2 Jahren radfahrend dem Google-Kameraauto begegnet) und freue mich wie Bolle!!! #huepf

Zwar bin ich so unscharf, dass ich mich selbst eigentlich nichtmal erkennen konnte, aber ich bin's. Und ich hab nichts dagegen einzuwenden, wenn die Welt mich als radfahrende Person da sehen kann. Ob nun unkenntlich oder nicht. So.

Beitrag von kawatina 25.11.10 - 13:21 Uhr

Hallo,

mag sein das ich ein eigenes erfülltes Leben habe und nicht auf Street View
schauen muss, was zum Zeitpunkt der Aufnahme gerade zu sehen war.
Es interessiert mich auch nicht wie Lieselotte Müllers Vorgarten ausschaut.
Stret View mag ja besonders für all diejenigen sehr interessant sein, die aufgrund psychischer Störungen das Haus nicht mehr verlassen und somit sehen können, wie sehr sich ihre Umgebung doch verändert hat.

Touristen werden unkenntlich gemacht - so mancher Freier oder Bordsteinschwalbe aber nicht #rofl

Ehrlich gesagt sehe ich den Sinn nicht, warum jedes Straße und jedes Haus sichtbar sein sollte.

Kannst dich ja freuen, aber es ist nunmal Realität, das viele Menschen der Ansicht sind, das es keinen etwas angeht, wie sie wohnen.

Jeder Depp bei ebay, kann ja nachsehen, wie sein Käufer oder Verkäufer wohnt, wenn er die Adressenmail bekommt....wer will denn so was?
Jeder Personalchef kann sehen, ob bei seinen Angestellten bereits die Fassade bröckelt. Zum Glück aktualisieren sich solche Bilder ja nicht oder doch eher zum Nachteil......

Ist doch schön, wenn du nichts dagegen hast - deswegen bist du ja nicht Maß aller Dinge.;-)und auch die Wünsche der Hauseigentümer, die dem nicht zustimmen, sollten respektiert werden.

LG
Tina

Beitrag von lany 25.11.10 - 11:47 Uhr

Hallo!

Ich bin froh das es SV bei uns noch nicht gibt und ich mir somit noch keine Gedanken dazu machen musste.
Aber mal ehrlich, was berechtigt jemanden ein Haus mit eiern zu bewerfen??? Was stört es die Leute das andere Häuser nicht zu sehen sind? Das versteh ich nicht!
Ich möchte eigentlich auch nicht das jemand in Seelenruhe mein Haus und die Umgebung auskundschaften kann. Wofür muss überhaupt jemand mein Haus im Internet ansehen können?
In Amerika kann man überhaupt keine einzelnen Leute erkennen. Sobald man näher an ein Haus ranzoomt, wird das Bild schwarz. Bei uns kann man in die Fenster sehen. Wozu??

Ich finde SV unnötig und ich hoffe unser Kaff ist zu uninteressant dafür.

LG Eva

Beitrag von nadeschka 25.11.10 - 12:05 Uhr

Hi Eva,

Ich hab jetzt wirklich schon viel geguckt, aber noch kein Gesicht gefunden, das noch kenntlich gewesen wäre. Kann man wirklich irgendwo in Fenster reinschauen? Und richtig was erkennen, außer vielleicht Blumentöpfen?

Okay, du findest es unnötig. Klar, da hast du schon Recht, lebensnotwendig ist es nicht, aber es ist einfach spannend.

Was denkst du, inwiefern jemand deine Strasse mit SV auskundschaften könnte? Also - was könnte man da sehen, was man beim Durchfahren mit dem Auto nicht erkunden könnte? Zumal die Bilder bei Google ja 1-2 Jahre alt sind, teils älter.

LG
Nadi

Beitrag von dominiksmami 25.11.10 - 14:35 Uhr

wo wird das Bild schwarz wenn man näher ranzoomt? Bei SV in Amerika? Das wäre mir aber shcon aufgefallen *lach*

Das passiert nur dort wo es auch beantragt wird.

Unser Haus ist schon lange bei Street View zu sehen, da wir nicht in D wohnen und auch in das kann man nicht "rein" gucken, man kann grad so eben die Blumen auf der Fensterbank erkennen.


In Ruhe auskundschaften kann man besser zu Fuß oder mit dem Auto.

KEIN Einbrecher wird SV auch nur eine Minute lang nutzen...es sei denn zur Routenplanung.


Ich mag SV

lg

Andrea

Beitrag von sue20 25.11.10 - 12:05 Uhr

SV, Ganzkörper-Scanner,der neue Personalausweis, Auflagen des Reisepasses usw.....

Überwachungsstaat lässt grüßen!

Vg Sue

Beitrag von nadeschka 25.11.10 - 12:41 Uhr

Haste was zu verbergen? ;-)

Beitrag von hedda.gabler 25.11.10 - 12:49 Uhr

Hallo.

>>> Haste was zu verbergen? <<<

Das ist immer das so ziemlich blödeste "Argument" in solchen Diskussionen ... schon mal daran gedacht, dass man sich nicht unter Generalverdacht stellen lassen möchte (und zu nichts anderem führt der gläserne Bürger und die Kontrolle, die immer mehr wird)? Das hat ja nun nichts mit "etwas verbergen" oder nicht zu tun!

Gruß von der Hedda.

Beitrag von sue20 25.11.10 - 13:26 Uhr

Das steckt dahinter und noch viel mehr#pro

mit Unnützen und hinterwälderischen Kommentaren allerdings schwer zu argumentieren, evtl. sogar auf eine Einsicht hoffen.

Vg Sue

Beitrag von emeri 25.11.10 - 19:57 Uhr

zu verbergen nicht unbedingt, aber es geht auch nicht jeden alles an.

lg

Beitrag von srilie 25.11.10 - 21:47 Uhr

#pro

Nur, dass das hier einige nicht begreifen oder begreifen wollen...

Beitrag von h-m 25.11.10 - 12:48 Uhr

Ich finde, nichts berechtigt irgendjemanden dazu, Eier gegen Häuserfronten zu werfen. Weder das verpixelte Bild bei Google, noch verweigerte Halloween-Süßigkeiten.

Beitrag von sharina 25.11.10 - 12:58 Uhr

#pro Genau

so sehe ich das auch!

Beitrag von diebina 25.11.10 - 13:56 Uhr

ich hab da mal eine Verständnisfrage...

Du schreibst "...Also ich bin ja auch Fan von SV und ärgere mich, dass wirklich soooo viele Häuser verpixelt sind. Bin ja froh, dass unser Haus zu sehen ist..."

ich kann das gar nicht nachvollziehen...was ist denn daran so toll das eigene Haus im Internet zu betrachten? wenn ich es sehen will, dann stell ich mich einfach davor.

Wir wohnen hier auf dem Land und werden daher vorerst nicht ver-street-view-t werden...aber auch ich möchte nicht unbedingt, dass mein Haus (und Garten, der nämlich VOR unserem Haus liegt) im Internet durch Hinz und Kunz begutachtet werden kann... was bringt das denn für einen (mir nicht ersichtlichen) Nutzen??

Gruß
die bina

Beitrag von dominiksmami 25.11.10 - 14:43 Uhr

Huhu,

das mit den Eiern etc. ist natürlich saudoof und absolut primitiv.

Ich selber mag Street View und finde es immer absolut zum kugeln wenn jemand sagt damit könne man ja bewegungsprofile erstellen oder so irgendein Mist in dieser Richtung.

Es ist ABSOLUT Lächerlich so einen Verfolgungswahn zu haben, sry...aber ist so.

Bewegungsprofil? Haus auskundschaften?

Na dann sollen die mal.

Es ist mir nämlich irgendwie völlig egal wenn "die" wissen das ich vor 2 Jahren vor einer Frittenbude geparkt habe und das vor zwei Jahren rote Blumen an meinem Fenster standen.

Exakt so alt sind nämlich viele Fotos.

Mein Lieblinsbild im SV ist schon seit gut 3 Jahren das gleiche...da geht im schönen US Bundesstaat Montana eine Frau über die Straße die vom Profil und den Klamotten her glatt ich sein könnte....Gesicht kann man ja nicht erkennen *g*

Ist aber auch dramatisch...daß ich nun weiß das sie im Herbst 2007 da über die Straße gegangen ist, was ein Bewegungsprofil.

#rofl

Sollten irgendwann mal wöchentlich neue Bilder erscheinen, beginne vielleicht auch ich mir andere Gedanken zu machen.

lg

Andrea

  • 1
  • 2