Einladung: Club "Alternativer Impfplan"_ Rund 300 Mütter erwarten Euch

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von marlene75 25.11.10 - 11:53 Uhr

Hallo an alle kritischen Mütter!
Wenn ihr Euch erst Mal informieren wollt vor dem Impfen oder Euch austauschen über Eure Sorgen mit und ohne Impfung weil ihr nicht ungefragt dem Stiko-Plan folgen wollt, dann seid ihr in unserem urbia-Club herzlich willkommen.
Wir sind mittlerweile über 300 Eltern die keine Impfgegner sind, sondern der Meinung das eine Impfentscheidung individuell sein soll, da jedes Kind anders ist!
Einfach vorbei schauen!
Alles Gute
Marlene

Beitrag von lilalaus2000 25.11.10 - 12:13 Uhr

Hallo Marlene.

Ich mußte als Kind mal Hepatitis A mitmachen, der Horror! In der Schule gab es damals eine Epidemie und diese wurde kurzzeitig geschlossen (war im Ausland)

Ich persönlich würde die Grundimmunisierung auf jeden Fall machen lassen, denn die armen kleinen Babys haben es viel schwerer die Krankheit durchleben zu müßen als die Impfung zu ertragen.
Dazu bergen die einzelnen Krankheiten ein viel zu hohes Risiko als einfach nur leichtes Fieber nach einer Impfung.

Ich persönlich halte Eltern für sehr Blauäugig, wenn sie sich gegen die Impfung entscheiden.
Denn nur durch das Impfen konnte man Masern zum Beispiel fast ganz ausrotten.

Zerrupft mich nicht in der Luft, aber bitte an alle Eltern die nicht impfen lassen: Redet mit dem Arzt und informiert euch beim Gesundheitsamt, macht es nicht deswegen nicht, weil ihr "natürlich" oder was auch immer sein wollt.

LG - lilalaus

Beitrag von elaleinchen 25.11.10 - 12:43 Uhr

Dem ist nichts mehr hinzuzufügen!!! :-)

Beitrag von brautjungfer 25.11.10 - 12:54 Uhr

hallo,

ich glaube nicht das es was damit zutun hat, dass man alternativ sein möchte. ich denke die Eltern wollen einfach nur für sich entscheiden welches Risiko ihnen höher erscheint: das eines Impfschadens oder das man eine Krankheit bekommt und dadurch gesundheitliche Folgen hat.

lg

Beitrag von muehlie 25.11.10 - 13:32 Uhr

Dass du als Kind Hepatitis A durchmachen musstest, ist zwar traurig, aber eigentlich völlig irrelevant, denn abgesehen davon, dass Hepatitis A im Vergleich zu anderen Hepatitis-Erkrankungen relativ harmlos ist, ist Deutschland auch überhaupt kein Risikogebiet. Dein Beitrag ist also zwar lieb gemeint, hat aber mit dem Thema eigentlich überhaupt nichts zu tun. :-)

Beitrag von lilalaus2000 25.11.10 - 13:39 Uhr

Ja da hast du recht, wollte es nur zum Ausdruck bringen, dass es leicher ist eine Impfung zu ertragen als die Krankehit zu durchleben.

Masern hatte ich auch, doch kann mich nicht daran erinnern.

Beitrag von muehlie 25.11.10 - 14:24 Uhr

Naja, aber bei der Frage, ob und wann Impfen geht es ja nicht nur darum, wie schwer oder leicht eine Krankheit zu ertragen ist. Es geht um das Abwägen und Bewerten von Risiken und Wahrscheinlichkeiten. Eine Impfdosis ist nun mal kein Löffelchen Hustensaft. Mit einer Impfung oder Nicht-Impfung fällt man nun mal eine Entscheidung, die nicht mehr rückgängig gemacht werden kann und mit deren Auswirkungen - positiv oder negativ - das eigene Kind den Rest seines Lebens leben muss. Da sind schon ein paar mehr Gedanken notwendig als nur die Frage, wie unangenehm eine Erkrankung für das Kind ist.

Beitrag von schwilis1 25.11.10 - 13:40 Uhr

ich denke wir nich timpfenden muttis, haben uns aus anderen gründen gegen ein so frühes impfen entschieden, und nicht weil wir Öko oder anders sein wollen. DAS halte ich für blauäugig zu glauben.

Beitrag von salaika 25.11.10 - 13:23 Uhr

Hallo Marlene,

wo bzw. wie finde ich Euren Club? In den Foren hab ich nichts entsprechendes gefunden...

Vielen Dank.

Gruß

Salaika

Beitrag von marlene75 25.11.10 - 17:01 Uhr

www.urbia.de/club/Forum+f%FCr+alternative+Impfentscheidung

Beitrag von lilalaus2000 25.11.10 - 14:05 Uhr

Oje, ich habe gewußt, dass das für Streit sorgt.

Aber ich sagte nur meine Meinung und sage nur, dass es besser ist, sich erst mal RICHTIG beim Gesundheitsamt zu informieren. Also Termin und hingehen.

Wer sich dann immernoch dagegen entscheidet, der ist zumindest gut aufgeklärt.

ICH PERSÖNLICH habe mich informiert und Impfen war keine Frage mehr.


Beitrag von muehlie 25.11.10 - 14:26 Uhr

Streitet doch gar keiner. #kratz