Nach Blasensprung noch selber ins KH fahren?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von alfa156 25.11.10 - 11:55 Uhr

Hallo,

ich habe mich gefragt, ob ich nach einem Blasensprung, wenn ich noch keine Wehen habe, selber ins KH fahren darf?
Wenn ich wehen habe ist es klar, dass ich mich fahren lasse, aber ohne Wehen?

Danke & Gruß
Rita & #ei 37+4

Beitrag von maari 25.11.10 - 11:57 Uhr

Hängt das nicht hauptsächlich davon ob, ob der Kopf fest im Becken sitzt oder nicht? Ich dachte, wenn er das nicht tut, soll man liegen und nicht autofahren ;-)

Beitrag von nelchen84 25.11.10 - 11:58 Uhr

Also meine Hebi hat zu uns im Kurs gesagt - Blasensprung = Krankenwagen rufen.....

Ich würde das Risiko nicht eingehen.. was ist, wenn dann eine Wehe kommt?

Beitrag von leoniechantal 25.11.10 - 11:58 Uhr

hallo rita,

mußte gerade etwas schmunzeln,ich habe es andersrum gemacht lach.

bei meinen jüngsten bin ich ins KH gefahren mit geburtswehen aller 5min.

mit einen BS würde ich nicht fahren da es besser ist den rtw zurufen und liegend transportiert zu werden.

lg
katja

Beitrag von apfelkern812 25.11.10 - 11:58 Uhr

Wenn deine Blase gesprungen ist kann es theoretisch passieren, dass du einen Nabelschnurvorfall bekommst, deshalb solltest du möglichst im Liegen transportiert werden.

Außerdem können die Wehen jederzeit losgehen.

Ich würde es nicht riskieren.

Beitrag von nea-arwen1 25.11.10 - 11:59 Uhr

Würde ich nicht tun.#nanana

Hatte bei beiden einen BS, hätte ich mich dann noch ins Auto gesetzt wäre ich nicht weit gekommen.#schock

Die wehen wurden bei beiden verdammt schnell sehr heftig.

Also lieber fahren lassen;-)

LG Melli ET-17#winke

Beitrag von nea-arwen1 25.11.10 - 12:02 Uhr

Mhh... oder meinst du fahren lassen#rofl

Wenn du es so meinst, bin bei beiden gefahren worden;-)

Aber auch nur weil der Kopf schon fest im Becken saß;-)

Wie peinlich#hicks

Naja ihr wisst ja wie das ist schwanger, demenz, alzheimer#cool

LG

Beitrag von bunny2204 25.11.10 - 12:01 Uhr

Was ist den jetzt los????

Mit Blasensprung gleich einen Rettungswagen rufen? Dann kämen wohl sehr viele Frauen mit dem Rettungswagen. Das muss man nur wenn der Kopf noch nicht im Becken ist!!!!!!!!!!!!!

Ich hatte bei meiner Tochter einen Blasensprung, die Wehen gingen ca. 45 Minuten später los. Bis meine Mutter da war und bei unseren Söhnen war hatte ich schon WEhen und hätte nicht mehr fahren können. Mein Mann und ich sind dann ganz normal ins KH gefahren. Von meinem FA wusste ich , dass die Kleine fest im Becken war.

Lg BUNNY #hasi

Beitrag von jukoo 25.11.10 - 12:05 Uhr

Hallo Rita,

bei mir wars so das die Blase gsprungen ist und das FW wie verrückt lief. Ichwarunsicher und hab im Kreisaal angerufen. Die Hebi meinte wen ich am Termin bin könne ich so kommen - trotzdem da es so doll lief!!
Hab mich dan von meinem Freund fahren lassen. Im KH wurde später bei der Geburt festgestellt das der Kleine nicht im Becken lag!
Heute mag ich gar nicht mehr drüber nachdenken was hätte passieren können... Heute würde ich den RTW rufen zumindest wens richtig doll läuft.

LG Jule

Beitrag von katreinerle 25.11.10 - 12:27 Uhr

Wenn das Köpfchen schon im Becken ist kann man selbst ins KH fahren. Wenn das Köpfchen noch nicht im Becken ist, dann hinlegen & Krankenwagen rufen. Mir hat das aber mein FA gesagt. Bei einer der letzten VU hat sie gesagt, wenn jetzt die FB platzt darf ich ohne Krankenwagen ins KH fahren.
Selbst hätte ich allerdings nicht mehr fahren wollen. Das FW lief ja auch etwas & wenn ich gerade gesessen hätte, hätte es eine Überschwemmung im Auto gegeben. Sonst hätte ich fahren können, die Wehen kamen erst 3 Std. später.

VG katreinerle

Beitrag von gingerbun 25.11.10 - 12:52 Uhr

Hallo,
da bei unserer Tochter das Köpfchen schon fest im Becken lag hab ich mir morgens eh erstmal schön Zeit genommen. Geduscht, gefrühstückt und dann sind wir langsam losgefahren. Es lagen also bestimmt 4 Stunden zwischen dem Wachwerden meinerseits da das Fruchtwasser lief und der Ankuft im Krankenhaus.
Gruß!
Britta

Beitrag von ina175 25.11.10 - 14:33 Uhr

Hab das gerade meine FÄ gestern gefragt, da ich schon seit Sonntag vor mich hin wehe. Bin heute 34+4.

Sie sagte, auf jeden Fall liegend da der Kopf noch nicht fest ist im Becken. Erst ab ca. 37+0 kann man sich fahren lassen oder Taxi rufen.

LG, Ina