Gewichtszunahme in der Schwangerschaft

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sizzy 25.11.10 - 12:43 Uhr

Hallo,
ich bin jetzt 11+0 und habe seit Beginn der Schwangerschaft 4kg abgenommen. Laut BMI-Rechner befinde ich mich derzeit mit einem BMI von 27,4 im Bereich des leichten Uebergewichtes (habe optisch allerdings eine normale Figur) und entsprechend Tabellen, die ich online gefunden habe, wird bis zum Ende der Schwangerschaft eine Gewichtszunahme von 6,8 - 11,4kg empfohlen.
Meine Frage: Muss ich die 6,8 - 11,4kg auf mein Ausgangsgewicht rechnen, also muss ich die abgenommenen 4kg auch wieder drauf kriegen oder kann ich die 6,8 - 11,4kg auf den niedrigsten Gewichtsstand waehrend der Schwangerschaft draufrechnen?

Danke schonmal fuer die Antworten.

Beitrag von janinilein 25.11.10 - 12:46 Uhr

Achtung mit den BMI !

ist sehr relativ, da jeder Mensch anders ist. Manche haben mehr Muskelmasse, bei manchen sind die Knochen relativ schwer... da stimmt die ganze Rechenkunst nicht mehr, da Knochen+Muskeln mehr wiegen als fett!


LG

Beitrag von gsd77 25.11.10 - 12:50 Uhr

Du wirst mich hassen, aber ich muss da widersprechen!!!
ich habe einen Ernährungsberater daheim und er hat in seinem studium gelernt das es Irrglaube ist mit den knochen! Jedes Skelett wiegt um die 30kg, plus, minus 2kg, also es gibt wirklich kaum Unterschiede, egal wie gross oder breit man ist. Zählt natürlich nur für ausgewachsenen menschen!

Das mit dem Muskeln und Fett stimmt definitiv, Fett ist leichter als muskelmasse!!!

Sorry fürs Klugscheissern, aber das thema hatten wir erst zu Hause als Diskussion :-)

Beitrag von sizzy 25.11.10 - 12:54 Uhr

Ich muss dann wiederum auch widersprechen. Ich bin 1,74 gross und unter 70kg seh ich langsam schon duenn aus. Und uebermaessige Muskelmasse hab ich definitiv nicht, dagegen aber starke und breite Knochen ;-)

Beitrag von gsd77 25.11.10 - 12:57 Uhr

Was klar ist bei deiner Grösse, jetzt rechne ca 32kg Skelett weg, innere organe, muskelmasse, usw bleibt nicht viel übrig, auch von 70kg nicht!!!! :-)

Beitrag von sizzy 25.11.10 - 13:06 Uhr

Laut BMI-Rechner liegt bei mir Normalgewicht zwischen 60 (!) und 75kg, in der Realitaet siehts definitiv anders aus.
Generell schaetzen die meisten Leute mein Gewicht auf ca. 10kg weniger als ich tatsaechlich habe.

Beitrag von janinilein 25.11.10 - 12:58 Uhr

Ist doch kein Problem ;)

Hab nur das weiter gegeben, was mir meine Nutritionistin gesagt hat und die hat auch Studiert :)


Liebe knuddlz

Beitrag von gsd77 25.11.10 - 13:00 Uhr

Vielleicht liegt dann doch in der Mitte die Wahrheit????:-)

Schönen Tag Euch !!!!
LG

Beitrag von janinilein 25.11.10 - 13:05 Uhr

jepp, und auf die 2 kg kommts ja auch nicht drauf an ;)
#kuss

Beitrag von lotosblume 25.11.10 - 12:51 Uhr

Müssen muss man schon mal gar nix.

Natürlich soll man in der SS auch nicth zu viel zunehmen.
Diese Richtwerte beziehen sich auf das Ausgangsgewicht.

Beitrag von specki1009 25.11.10 - 12:52 Uhr

Ich habe nen BMI von 27 und sehe auch nicht so dick aus wie es klingt - auch wenns blöd klingt sind es bei mir auch viele Muskeln.

Ich halte von den Tabellen nix denn ich habe in der ersten SS schon drauf geachtet, Sport gemacht und viel bewegt und hatte bis SSW 30 10kg drauf und dann kamen Wassereinlagerungen, zur Entbindung (SSW42) hatte ich 18kg drauf - nach 3 Wochen war das zugenommene Gewicht wieder komplett weg - ohne das ich was gemacht hätte - die Figur war natürlich nicht mehr wie vorher.

Jetzt achte ich wieder mehr beim Essen drauf was ich esse aber ich würde jetzt nie hungern etc. Lieber mache ich noch bißchen Sport denn das machts meines Erachtens alles bißchen leichter.

Liebe Grüße

PS: ich denke bei den Angaben handelt es sich um das Ausgangsgewicht d.h. Gewicht vor der SS und in deinem Fall also erst die 4kg wieder drauf und dann die anderen KG:

Beitrag von wuestenblume86 25.11.10 - 12:54 Uhr

Ich würde die Gwichtszunahme von deinem Ausgangsgewicht abhängig machen ;-) allerdings wäre es doch nicht schlecht einfach generell auf seine Ernährung zu achten.

Den Babys geht es mit einer ausgewogenen, gesunden Ernährung der Mutter sogar besser als mit einer einseitigen evtl. sogar überzuckerten Ernährung, die zu Diabetes führen kann und das Risiko für Übergewicht beim Kind steigt.

#winke

Beitrag von sizzy 25.11.10 - 13:01 Uhr

Gesund auf jeden Fall.
Ich habe die 4kg abgenommen, weil ich wegen der Uebelkeit nichts essen konnte und mittlerweile ist mein Magen auch schon ziemlich geschrumpft, so dass auch nicht mehr viel rein passt.
Daher waere es mir denke ich ganz recht wenn ich mir die 4kg nicht unbedingt wieder drauffuttern muss. Will mich ja nicht unnoetig maesten ;-)
Bin jetzt 12.SSW und mein Gewicht tendiert immernoch nach unten.

Beitrag von wuestenblume86 25.11.10 - 13:04 Uhr

Ich bin in der 33. Woche und liege nach einer anfänglichen Gewichtsabnahme nun mit 2,1 kg über meinem Startgewicht (Normalgewicht) und dem Baby gehts gut und ist sogar ne Woche weiter #verliebt

Beitrag von sizzy 25.11.10 - 13:10 Uhr

Hab schon oefter mal gelesen, dass die Aerzte doch schnell mal schimpfen, wenn man nicht genuegend zunimmt.
Wird das Kind denn auch bei einer so geringen Zunahme gut mit allem versorgt, was es braucht?
Das war in den letzten Wochen schon meine groesste Sorge.

Beitrag von wuestenblume86 25.11.10 - 13:13 Uhr

Ich wurde lediglich zu beginn zur Schilddrüsenkontrolle überwiesen ;-) hatte halt keinen Hunger und war auch sehr schnell satt. War allerdings noch nie die beste Esserin #cool

Dem Kleinen geht es prächtig #verliebt ist schon ne kleine Wuchtbrumme und meiner SSW vorraus ... die Entwicklung ist also absolut zeitgerecht.

Lediglich nach der Entbindung werde ich weniger wiegen als vor der Schwangerschaft #schein

Beitrag von kerstini 25.11.10 - 13:12 Uhr

Mach dich doch nicht so verrückt!

Das sind ja alles nur Statistiken! Achte auf deine Ernährung und der Rest ist egal.

Manche nehmen eben mehr zu als andere. Setz dich nicht schon so früh unter Druck!




Kerstin mit #stern Madita & #sternLeo *08.09.09+ u #stern12.SSW und Ida 32.SSW #verliebt

Beitrag von julis8 25.11.10 - 13:22 Uhr

mach Dich doch nicht verrückt mit solchen überhaupt nicht aussagekräfitgen Tabellen. Das ist doch nur reine Statistik. Jede Frau ist anders und nimmt auch anders zu in der SS.

Es gibt noch nicht mal Richtwerte, das ist total veraltet. Es gibt 100 Faktoren, die immer bei jeder Frau anders sind. Veranlagung, Gewicht vor der SS usw.

Solange Du gesund isst und Dich bewegst, lass die Tabellen weg. #liebdrueck