Es wird Zeit sich zu verabschieden!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sonnenbinchen 25.11.10 - 13:09 Uhr

Hallo Mädels!

Bei uns ist die Entscheidung gefallen, wir werden uns vom Kinderwunsch verabschieden. Wir haben schon eine Tochter ( Glückstreffer nach 1. IUI) ist jetzt 2 Jahre alt. Nach 3 IUI und einer abgebrochenen und 5 kg mehr auf den Rippen, hab ich mich jetzt für Weiterbildung und Arbeit entschieden. Wir werden zwar die Verhütung weg lassen aber der Stress mit Kiwu-Klinik und Sex nach Plan belastete uns einfach zu sehr. Unsere Beziehung hat einfach sehr darunter gelitten und meine Tochter musste auch immer meine Launen aushalten, und das hat sie nicht verdient.

Ich wünsche euch allen Viel Glück und Kraft bei euren Weg zum Wunschkind.#klee#herzlich#klee#herzlich#klee#herzlich#klee#herzlich

Liebe Grße Sabine#blume

Beitrag von peanutbutter 25.11.10 - 13:29 Uhr

Hallo Sabine,


ich finde eure Entscheidung sehr gut und richtig. Laß deine Ehe und die Beziehung zu deiner Tochter nicht daran zerbrechen.

Alles Gute für Euch,

Peanut #herzlich

Beitrag von schwesters2003 25.11.10 - 13:49 Uhr

Hallo,
eure Entscheidung ist euch bestimmt nicht leicht gefallen, aber wohl erst Mal das Richtige.
Als wir nach 5 Jahren aufgehört haben, nach 6 ICSI, eine Inesemination und dieversen OP`S und dem Versuch zu Adoptieren, bin ich 2 Jahre später auf natürlichem Weg Schwanger geworden, bei uns liegt es an beiden...
Jetzt werden wir vorerst auch noch den BT abwarten, wenn der negativ ausfällt, war es das auch für uns, mehr geht dann auch nicht...
Meine Kleine ist auch 2.

LG Inez

Beitrag von lisa890 25.11.10 - 14:50 Uhr

Hallo Sabine,

ich hoffe für Euch, dass wieder mehr Ruhe in Euer Leben einkehrt und Du vor allem Deine kleine Tochter geniessen kannst!

Ich kann Dir soooo gut nachfühlen denn wir haben uns vor 2 Wochen zu diesem Schritt entschieden. Wir haben auch das Glück eines 2-jährigen Sohnes und die Spritzen und Tabletten haben sehr auf mein Gemüt gedrückt. Das hat weder mein toller Mann noch unser süsser Sohn verdient, also haben wir uns auch entschieden dass der Kleine ein Einzelkind bleibt.

Ich wünsche Dir viel Glück für Deine Zukunft und geniesse die Zeit mit Deiner Familie!

LG lisa890

Beitrag von sonnenbinchen 25.11.10 - 17:02 Uhr

Hallo Lisa!

Danke für deine Antwort. Es ist schön das auch andere Eltern diesen Schritt gehen. Ich hab nur Angst wie ich mit dieser Situation in meinen Umfeld umgehen soll. Wenn dann ständig die Fragen kommen, wann denn entlich das Geschwisterchen für Angelika kommt. Muss mir noch einen guten Satz bilden um blöde Fragen abzuwehren.

Wie machst du das??

LG Sabine

Beitrag von lisa890 08.02.11 - 15:08 Uhr

Hallo Sabine,

habe ich wirklich nie geantwortet??? Schande über mich.

ICh muss zugeben, dass ein kleiner Funken Hoffnung in mir ist ob es mit einem Geschwisterchen nicht doch noch eines Tages klappt... aber Wunder bringen uns da wohl nicht viel, und ohne die Medikamente kommen wir nicht weiter...

Ich weiss es nicht wie ich damit umgehen soll, momentan gehe ich damit noch locker um und sage "Hach, wir haben noch soviel Zeit und sind doch noch jung"... was ich wirklich denke geht keinen was an.

Es ist alles nicht einfach, vor allem scheint es in meinem Umfeld bei allen problemlos zu klappen ein 2. zu bekommen. Ein kleiner Trost ist da immer noch, und zwar diejenigen die noch gar keine Kinder haben. Hört sich gemein an, aber ich/wir sind einfach SEHR dankbar um ein gesundes Kind und werden es wohl zu einem verwöhnten Einzelkind machen :-) Wollte ich nie aber wenn der liebe Gott uns kein 2. schenkt dann kriegt halt das eine Kind alle Liebe!!!!

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg, dass die Fragen bald aufhören (bei mir tun sie es leider nicht... und in 1 Woche kommt das nächste Baby in direkter Umgebung auf die Welt, aber ich freue mich schon drauf).

Alles Gute

LG lisa890

Beitrag von besen5 26.11.10 - 12:15 Uhr

Hallo Sabine,

ich kann Euere Entscheidung absolut nachvollziehen und finde es gut!
Es ist niemandem damit geholfen, wenn über den KIWU eine Beziehung oder Familie kaputt geht und alle darunter leiden müssen.

Wir haben uns auch für diesen Schritt entscheiden obwohl wir keine Kinder haben, denn unsere glückliche Beziehung ist uns wichtiger! Und seit dem leben wir wieder wesentlich entspannter und haben wieder riesigen Spaß am Sex... ohne Plan ;-)

Genießt Euere kleine Familie und wer weiß was so passiert, wenn ihr alle wieder entspannt seid :-)

Alles Liebe für Euch!
B.