Geld von Bundesstiftung mutter und Kind, ich steig da net durch...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von dbecky 25.11.10 - 13:18 Uhr

Hallo ihr lieben!

Ich habe gerade den bescheid bekommen das mein antrag bei der stiftung bewilligt wurde und dann wurde ne auflistung gemacht wie viel ich für was bekomme. diesen zettel soll ich nur unterschreiben und zurückschicken und dann bekomm ich das geld sofort auf mein konto überwiesen. soweit so gut! nun steig ich da aber nicht wirklich durch...insgesamt bekomme ich 1020€ in der auflistung steht dann u.a.

300€ für baby erstausstattung
350€ für Möbel
150€ für Wohnungsbeschaffung
150€ Umstandskleidung

...

Nun weis ich nicht wie das abläuft....300€ erstausstattung dazu zählen ja bettchen, kinderwagen kleidung etc.....das ist doch viel zu wenig! 350€ für möbel...da weis ich nicht ob ich davon auch was fürs baby also wickeltisch etc kaufen kann oder ob es nur möbel für die wohnung sind wie sofa, kleiderschrank etc, weil das haben wir ja alles...und weis jemand von euch wie das mit den kaufbelegen ist? darf ich nur 300€ für alles ausgeben an baby ausstattung oder kann ich da was von den kosten für die möbel (sofa und co.) mit dazu nehmen an geld? kontrollieren die das ob man das nach vorschrift gekauft hat oder ist das nur ne förmliche zusammenrechnung für den gesamtbetrag von dem man sich das selber einteilen kann? bin gerade am überlegen wie wir alles für "nur " 300€ bekommen sollen fürs kind...wie war das bei euch?

Beitrag von christinaf 25.11.10 - 13:22 Uhr

Hallo,

also ich bin mir nicht sicher aber Möbel denke ich sind für das Kind. Du brauchst ja keine. Wie das Kontrolliert wird oder wenn überhaupt weiß ich auch nicht. Aber letztendlich dürfte der Betrag doch ausreichend sein. Wenn du was nachweisen musst, hätten die das doch mitgeschrieben oder?

Aber was anderes, ist das noch so, das man das nur bis zur 20. Schwangerschaftswoche beantragen muss? Frage nur wegen einer Freundin.

lg

Christina

Beitrag von mama062006 25.11.10 - 13:23 Uhr

Hallo,

also ich kenn mich nicht genau aus, habe kein Geld bei der Stiftung beantragt.

Aber 300 € für die Babyerstausstattung sind für Kleidung, ggf. Flaschen, Kinderwagen. Man kann auch gebraucht kaufen. Oder man muss sich halt das Geld verdienen, um neue Sachen kaufen zu können.

Wickeltisch, Bett, Schrank gehört zu den Möbeln (fürs Baby). Wohnungsbeschaffung zählt denk ich sowas rein, wie Laufstall, Kindersicherungen.

Warum solltest du für Sofa und Co. Geld von denen bekommen? Du hast doch Geld für das Baby beantragt #kratz

LG

Beitrag von mapue 25.11.10 - 13:24 Uhr

Zitat:
"300€ erstausstattung dazu zählen ja bettchen, kinderwagen kleidung etc.....das ist doch viel zu wenig"

#schock #klatsch

Wie wäre es denn mit gebrauchten Sachen?!

Geschenktes Geld und dann meckern, geht gar nicht!!!!

Beitrag von arkti 25.11.10 - 13:27 Uhr

Wo ist jetzt dein Problem?

Erstausstattung sind für mich Klamotten (Strampler, Schlafsack, Jacke, Bodys, Badewannenaufsatz usw)

Möbel sind für mich Wiege, Bett, Wickeltisch usw

Das Geld ist sicherlich für ein neues Sofa gedacht.
es geht hier um das Kind und nicht um dich.

Wohnungsbeschaffung, keine Ahnung was das sein soll.

Warum sollten 300 Euro nicht reichen?
Man kann auch gebrauchte Sachen kaufen, gerade Strampler usw.

Beitrag von dbecky 25.11.10 - 13:40 Uhr

ich hole eh gebrauchte sachen..es verwirrte mich nur weil ich damals den antrag zusammen mit der frau von pro familia ausfüllte und die sagte ich solle dazu schreiben das ich jetzt in ne eigene wohnung mit meinem freund ziehe und soll in das geld wo man einträgt für was man geld beantragt auch reinschreiben : renovierungskosten und möbel und so...und jetzt wusste ich nur nicht ob möbel fürs kind oder nicht weil für mch wäre schwachsinnig da ich ja was fürs baby brauche und nicht was um meine wohnung einzurichten. aber wnen ihr das genauso seht ist ja alles inordnung und ich brauche mir keinen kopf mehr machen von was ich das babyzimmer kaufen soll.


danke für die antworten

ps: ich mäckere nicht über geschenktes geld, sondern bin sehr dankbar und habe nur gefragt da ich verunsichert war.

Beitrag von windsbraut69 25.11.10 - 13:47 Uhr

Ja, wenn Du Möbel und Renovierungskosten beantragt hast, dann mußt Du doch wissen, wo Euer Bedarf liegt?!

Ansonsten ruf dort an und sag Bescheid, dass Ihr diese beiden Posten nicht benötigt.

Gruß,

W

Beitrag von peg83 25.11.10 - 13:36 Uhr

als 1, sei froh überhaupt was zu bekommen.da sollte man dann nicht meckern.

Die belege mußt du 1 jahr aufheben solange dürfen sie kontrollieren.Das geld muß auch wirklich für die sachen genommen werden. Fällst du mehr als 10 euro unter das geld mußt du dieses zurückzahlen, so wurde es mir erklärt.

Wenn du dir unsicher bist , was genau unter die einzelnen Kategorien fällt dann ruf dort an und frag nochmal nach( in der stelle wo du sachen beantragt hast).
300 euro erstausstattung Kleidung, Kinderwagen usw
350 euro für Möbel, kleiderschrank und wickelkomode fürs Baby

Umstandskleidung Hosen, stillbh, nachthemden usw fürs Krankenhaus bademantel fällt denk ich sogar auch mit unter die Kategorie.

Am ende sind es 950 Euro und ich glaube manch andere Familie wäre darüber glücklich dies an geld zur verfügung zu haben.

lg

Beitrag von dbecky 25.11.10 - 13:44 Uhr

wieso denkt ihr alle ich würde mäckern? #gruebel ich bin froh das ich geld bekomme und habe mich nicht beschwert über den betrag oder sonstwas...ich wollte doch nur erfahrungen hören wie das bei euch war was zur erstausstattung zählte und was zu den möbeln etc. mehr nicht. ich möchte meinem kind kein luxuszimmer und markenklamotten kaufen. blos wenn alle anschaffungen, babymöbel, fläschchen, kleidung, kinderwagen etc etc alles in die 300 euro für erstausstattung gefallen wäre, selbst wenn man es gebraucht besorgt, kommt man mit dem geld nur schwer hin, aus dem grund war ja nur die frage was wozu zählt.

Beitrag von zwiebelchen1977 25.11.10 - 13:59 Uhr

Über geschenktes Geld auch noch meckern, toll.

Must eben gebrucht kaufen und keine Marken. Im Second Hand und Flohmarkt gibt es eine Menge füe das Geld

Beitrag von schnullertrine 25.11.10 - 14:06 Uhr

Hallo,

also für mich klingt das auch so als würdest du dich beschweren. Wir haben von der Stiftung 450 Euro bekommen

150 Erstausstattung
150 Wohnungsbeschaffung
150 Ergänzung der Wohnungseinrichtung

Kaufbelege auf jeden Fall aufbewahren. Bei der Caritas sagt man mir, dass es bisher noch nicht vorkam, dass die kontrolliert haben, aber ich lasse es darauf nicht ankommen. Habe meine Quittungen hier liegen, so habe ich ja nichts zu befürchten.

Vieles kannst du auch gebraucht kaufen. Für Kleidung gehe ich so oft in Seconhand Läden und kaufe dort. Es ist in dem Alter eigentlich völlig unsinnig neue Kleidung zu kaufen, so schnell wie die Kleine da raus wachsen. Ich habe natürlich noch den Vorteil das von meiner Schwester die Kleine 9 Monate ist, so bekomme ich da auch noch Sachen.

Da ihr soviel bekommen habt, gehe ich mal davon aus, dass ihr auch ALG II bezieht. Hast du da auch einen Antrag gestellt?

Wenn du dir so unsicher bist, dann ruf doch einfach mal bei der Stiftung an und frag nach.

LG

Beitrag von kerstini 25.11.10 - 14:12 Uhr

"Das ist doch viel zu wenig?" #kratz

In welcher Welt lebst du denn? Wenn du mit dem Kindsvater zusammen wohnst muss der AUCH für sein Kind sorgen. Also wenn 1020 € fürs erste nicht reichen weiß ich auch nicht! Außerdem könnt ihr ja noch was sparen bis es soweit ist!

Wir sind nicht auf Hilfe angewiesen und trotzdem haben wir fast alles gebraucht gekauft. Auf dem Babybasar bekommst du z.B. super tolle Strampler etc. für 1,50€. Rechne das mal durch mit 300€ da kann man sich jeeede Menge dafür kaufen #nanana




Kerstin mit #stern Madita & #sternLeo *08.09.09+ u #stern12.SSW und Ida 32.SSW #verliebt

Beitrag von thea21 25.11.10 - 14:22 Uhr

"300€ erstausstattung dazu zählen ja bettchen, kinderwagen kleidung etc.....das ist doch viel zu wenig!"

Ich geb dir meine Kontonumme,r kannst es mir überweisen, ich finds viel...


Also bei manchen hörts auf.#klatsch

Beitrag von goldengirl2009 25.11.10 - 14:41 Uhr

Hallo,

wie das bei uns war ?
Stell Dir vor,wir haben unsere Kinder ganz allein finanziert und machen das auch jetzt noch.

Die 150 € Wohnungsbeschaffung, könnte ich mir vorstellend,dass damit z.B. Steckdosensicherungen,Herdgitter ect. gedacht sind (obwohl der Betrag dafür recht hoch ist)

Und man kann mit dem Geld locker ein Baby mit allem nötigen ausstatten, man muss sich eben dann mal auf die Suche nach Angeboten machen.

Gruß

Beitrag von dbecky 25.11.10 - 15:00 Uhr

ich weis gerade echt net wieso ihr mich so anklagt...ich beschwere mich doch nicht idem ich sage 1020 euro sind mir zu wenig ich will marken sachen....ich fragte jediglich was wozu zählte...es ist traurig das man immer gleich angeklagt wird...manche leute scheinen recht zu haben wenn sie sagen, lieber persönlich fragen als in irgendwelchen foren. es sollte doch erlaubt sein sich informieren und meinungen auszutauschen ohne immer gleich angeklagt, abgestempelt und was weis ich noch was wird...1020€ sind viel, mehr als ich erwartete aber ich habe bisher nie irgendwo geld beantragt und kenne mich auch deshalb mit sowas nicht aus. alg II bekomm ich nicht und mein freund auch nicht.
wir sind dankbar über jeden cent vor allem über das für uns viele geld fürs baby jetzt. beschweren ist für mich was anderes ich dachte halt blos das alle anschaffungen die in irgendeiner entfernten weise mit dem kind zu tun haben von 300€ bezahlt werden müssen. aber nur wegen ner frage bin ich jetzt auch niemandem ne rechenschafft schuldig.

Beitrag von katja.lev 25.11.10 - 15:06 Uhr

Ach, du hast dich nicht beschwert??

War dieser Satz nicht von dir

"Nun weis ich nicht wie das abläuft....300€ erstausstattung dazu zählen ja bettchen, kinderwagen kleidung etc.....das ist doch viel zu wenig! "

Beitrag von zwiebelchen1977 25.11.10 - 16:35 Uhr

Bist niemanden Rechenschaft schuldig? Stimmt irgendwie. Aber Geld von den Leuten willst du schon.Super. Also kann man doch mal Anmerkungen machen.

Anstatt erstmal eine finanzielle Grundlage zu schaffen, wird da ein Kind in die Welt gesetzt.
Was andere finanzieren dürfen. Denn ihr werdet bestimmt auch noch andere Leistungen beantragen.

Aber, lass mich raten. War bestimmt ungeplant. Diese Ausrede kommt ja von den Leuten dann immer.

Beitrag von manavgat 25.11.10 - 17:47 Uhr

Kindermöbel = Bettchen, Wickelkommode. D. h. Möbel für das kInd und definitiv kein Sofa.

Erstausstattung 300 Euro ist für Kleidung und nicht zu wenig.

Ich finde das sehr, sehr großzügig.

Als ich mein Kind gekriegt hab, ging alles mit geschenkt und geliehen und wir haben es auch überlebt.

Gruß

Manavgat

Beitrag von mrsviper1 26.11.10 - 08:18 Uhr

Hallo,

300€ baby erstausstattung ist für Kleidung, Bettwäsche,Fläschchen, Babynahrung, Windel und co.

350€ für Möbel ist für Babybett,Kinderwagen, Maxi-cose und co

150€ für Wohnungsbeschaffung ist der Betrag den ihr für euch benatragt habt

Ja du musst Rechnungen herzeigen es ist nicht schlimm wenn du darüberhinaus kommst musst aber den restbetrag denn du drauf legen musst aus deiner eigenen Tasche zahlen.

Lg Tina

Beitrag von marion2 26.11.10 - 09:39 Uhr

Hallo,

du bekommst ne Menge Geld. Heb einfach alle Belege auf, wenn du etwas für das Kind gekauft hast. Du kommst im ersten Jahr insgesamt sicher auf diese Summen.

Kuck mal hier:

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/00115751

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/40150182

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/00069725

http://www.cunda.de/Shop/HtmlOver/over_women.html?l1=%27Women%27&l3=%27Umstandsmode%27&l4=%27Umstands%20Pullover%20%26%20Sweatshirts%27#28500_1

Für das Baby brauchst du dann noch:

Bettwäsche
ein paar Bodys in Größe 52/56, Strampler, Jäckchen, Mütze etc.

Von dem Geld für die Wohnungsbeschaffung kannst du dir auch ein Sofa kaufen. Ein Bett für dich wäre aber besser - oder ein gebrauchtes Bett und eine vernünftige Matratze. http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/

Wenn du über kein oder sehr wenig Einkommen verfügst, kannst du mit dem Bescheid von der Stiftung zur ARGE gehen und dort einen Zuschuss zur Wohnungseinrichtung beantragen.

Kümmere dich um Kinderbetreuung und dann um nen Job. Um so länger du zu Hause bleibst um so schwerer wird der Einstieg.

Gruß Marion

Beitrag von windsbraut69 26.11.10 - 10:36 Uhr

Warum soll sie denn ein Bett kaufen, obwohl sie alles hat?

LG,

W

Beitrag von marion2 26.11.10 - 11:45 Uhr

Wo steht, dass sie eins hat?

#gruebel

Beitrag von marion2 26.11.10 - 11:47 Uhr

Jetzt hab ichs auch gefunden... #gruebel

Na, dann muss sie natürlich keins kaufen. :-D

Beitrag von windsbraut69 26.11.10 - 15:43 Uhr

;-)