Zurück von der NF Messung und ein kleines Outing bekommen!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von binchensumm 25.11.10 - 13:34 Uhr

Hallo Ihr Lieben!

War heute zur Nackentransparenzmessung und ausführlichem US meiner Zwillinge bei 13+6.#zitter

Werte sind alles Top, so daß mir empfohlen wurde, von einer FU abzusehen.#schwitz

Naja, da ich ja in einer Pränatal-Praxis in Behandlung bin und meine FA deshalb sehr gute Geräte hat, konnte sie bei Zwilling Nummer 1 "etwas"#schrei baumeln sehen, und auch bei Zwilling Nummer 2 sah es "eher" so aus#schrei.

Klar - bevor ich "gesteinigt" werde - das ist selbstverständlich kein sicheres Outing, weiß ich, hat sie mir auch gesagt - können also auch immer noch zwei Mädels raus werden - aber neugierig war ich trotzdem und Zwilli Nr. 1 lag halt gut...#verliebt
Sie meinte auch, daß die Wahrscheinlichkeit, daß meine zweieeigen Zwillinge beide das selbe Geschlecht haben, größer wäre, als daß es ein Päärchen werden könnte (werden nicht zwei#ei#ei befruchtete Eizellen sein, Wahrscheinlichkeit höher, daß eine Eizelle sich noch geteilt hat).

Ja, ja - sind alles nur Mutmaßungen und gerne würde ich noch von jedem eins haben, halt hellblau und rosa.#schein

Also heißt es abwarten!#paket Für mich sowieso das wichtigste, daß die zwei "ersteinmal" unauffällig erscheinen.#klee Wir haben ja schon drei Kinder und eines davin ist/war schwer krank....

Alles Liebe für Euch,#winke
ein erleichteres
binchensumm mit 3#sonne scheinkindern an der Hand und zwei #ei#eiim Bauch

Beitrag von sandmann1234 25.11.10 - 13:41 Uhr

Wir haben 2eiige Zwillinge, 2 Mädels. Mein FA meint das es nur 20% sind die Päärchen bekommen, ist nicht gerade viel. Aber ich drück dir die Daumen das es klappt.

bist du jetzt am eileiter operiert worden oder nicht? War da ein 3 Baby im El. Werd aus deiner Geschichte nicht ganz schlau.

Beitrag von binchensumm 25.11.10 - 13:46 Uhr

Hallo!
Naja, war ja auch echt verwirrend! (Für uns auch!!!!!!)
Nein, eine ELSS hatte ich definitiv nicht - die Ärzte waren davon ausgegangen, da mein HCG so hoch war, aber man nichts in der GB war. Das hohe HCG kam wohl von den Zwillis, die man erst als winzige Punkte bei einem HCG von 8500 erahnen konnte...

Und das, obwohl Oberarzt und Chefarzt zu mir gesagt haben: 100% ELSS - bis zum US.

Naja, weil ich immer noch so Schmerzen hatte (evt. vom Eisprung) evt. auch von der Nierenkollik, die ich definitiv hatte (war beim Urologen), hatte ich Angst, daß da noch eine Nr. 3 ist im EL. War aber nicht so.

Nach Blutungen und anderen "Kleinigkeiten" bin ich ja jetzt endlich in der 14. Woche und langsam will ich mich auf freuen dürfen...

LG

Beitrag von connie36 25.11.10 - 13:58 Uhr

ähm....wenn sie zweieiig sind....wie der name schon sagt, dann sind sie aus zwei befruchteten eiern entstanden, und da gibt es keine wahrscheinlichkeitsrechnung, mehr gleichgeschlechtlich als pärchen.
das sind wie normale geschwister, nur zufällig miteinander gezeugt. müssen sich auch nicht unbedingt ähnlich sehen, oder sein. so wie normale geschwister.
hätte ein ei sich geteilt, dannwären es identische zwillinge, auch eineiig genannt. dann ist das geschlecht IMMER gleich!!!
lg conny

Beitrag von tonip34 25.11.10 - 14:14 Uhr

Das stimmt nicht so ganz , es gibt auch Ausnahmen, es gibt zweikernige Eizellen, die dann von 2 Spermien befruchtet werden ! Es ist also nur ein Ei, gleiche Erbanlage der Mutter, aber unterschiedliche vom Vater.

Und :

In seltenen Fällen können eineiige Zwillinge verschiedene Geschlechter haben. Bei einer unvollständigen Teilung kann das Y-Chromosom verloren gehen. Das Kind ohne Y-Chromosom entwickelt sich dadurch zum Mädchen. Diese Mädchen leiden dann unter den Folgen des Turner-Syndroms.


Also eineiiig heisst nicht IMMER gleiches Geschlecht

lg toni

Beitrag von binchensumm 25.11.10 - 14:25 Uhr

Hallo Conni!

Ja, ja - war mir auch neu, aber soll es tatsächlich geben....

Ich las nun hier in den Infos zur Mehrlingsschwangerschaft, dass es 2 Arten von zweieiigen Zwillingen gibt:

1. 2 Eizellen reifen heran und werden von 2 Spermien befruchtet.
So kenne ich es.

Aber es soll auch
2. so sein, dass eine Eizelle sich schon vor der Befruchtung teilte und jede Hälfte dann von je einem Spermium befruchtet werden.
Diese Zwillinge hätten dann von der Mutter genau die identischen Erbmerkmale und wären sich wohl ähnlicher als die 1. zweieigen Zwillis.


....sprechen manche Zwillingsforscher noch von einer dritten Art von Zwillingen, man nennt sie auch Polkörperchen-Zwillinge. Ganz vereinfacht gesagt teilt sich dabei die Eizelle schon vor der Befruchtung und die dabei entstehenden Polkörperchen, die normalerweise verlorengehen, bleiben befruchtungsfähig. Sie sind mit der "Schwester-Eizelle" genetisch ident und können von zwei verschiedenen Spermien befruchtet werden. In diesem Fall ist das Erbgut der Mutter für die Zwillinge gleich (zwei Eizellen mit demselben Erbgut), die väterlichen Gene können jedoch verschieden sein. Da die männliche Samenzelle das Geschlecht der Kinder bestimmt, könnten die Zwillinge auch verschiedenes Geschlecht haben. Dieser Typ von Zwillingen wird generell bei Säugetieren beobachtet.Trifft dieses Phänomen beim Menschen zu, kann man davon ausgehen, dass sie sich wie zweieiige Zwillinge entwickeln, die Ähnlichkeit zu einander ist jedoch stärker ausgeprägt. (www.zwillinge.at)

LG
Bine