Schwanger mit Nummer 4!!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von *violetta* 25.11.10 - 13:48 Uhr

hallo

ich habe bereits drei Kinder (5, 4 und 1 jahr alt).....und jetzt der Schock: ich war gestern beim FA und bin in der 8. Woche schwanger!!! #schock
Und das trotz Pille, ich versteh es nicht!

Eigentlich wollten wir keine Kinder mehr, ich werde im Februar 25 Jahre und habe immer noch keine Ausbildung. Habe mich immer nur um unsere Kinder gekümmert. Grade habe ich angefangen mich um meine berufliche Zukunft zu kümmern, weil mir langsam die Decke auf den Kopf fällt und ich habe hier auch Chancen eine Ausbildung zu machen, aber jetzt noch ein Kind???
Meine Eltern würden auch ausflippen, sie waren schon beim 2. und 3. nicht begeistert :-(

Andererseits habe ich gestern schon das Herz schlagen sehen und ich wollte auch nie abtreiben aber wie soll das alles werden?
Es gibt nichtmal mehr Elterngeld, ich weiß gar nicht wie wir das finanziell schaffen können. Es ist jetzt schon knapp weil mein Freund Alleinverdiener ist und auch nicht die Welt verdient...und dann noch ein Wurm mehr zu versorgen...hilfe!
Ich will meinen Kindern auch nicht immer sagen müssen "Nein, wir können das jetzt nicht kaufen, Mami hat kein Geld."
Ich möchte so gern arbeiten gehen, endlich mal was anderes sehen außer Windeln und Babybrei :-(
Aber es würde mir so schwer fallen, den Schritt der Abtreibung zu gehen :(
Wenn ich mir vorstell, wieder so ein Zwerg, die Geburt, das Stillen und so weiter...da werd ich gleich sentimental...denn das finde ich immer so schön #heul

Und dann denke ich mir halt auch, kann ich 4 Kindern überhaupt gerecht werden? Schaff ich es dann noch, eine Ausbildung zu machen? Mit 4 Kids?? #zitter

Ich wäre froh wenn ihr vielleicht einen Rat hättet :-(

grüße...

Beitrag von teilzeitmama 25.11.10 - 14:27 Uhr

Ich kann dir da sicher nicht wirklich weiter helfen, aber ich schicke dir ganz viel Glück#klee

Beitrag von kyra97 25.11.10 - 14:43 Uhr

hallo liebe violetta,

lass das alles sich erst mal etwas setzen, - und dann gehst du eins ums andere durch, was dir wirklich wichtig ist.

du hast dich die letzten jahre so eingesetzt für deine kinder! hast deine bedürfnisse und chancen bisher hintenangestellt und das auch noch trotz "nichtbegeisterung" deiner eltern - das find ich total mutig!! #pro

und jetzt hast du sehnsucht nach etwas anderem - und gleichzeitig sehnsucht nach dem kleinen.

es muss sich nicht ausschließen! :-D

und auch finanziell ist sicher noch was drin - meld dich bei mir, wenn du eine guten tipp brauchst!

lieben gruß - und einen lieben blick für deine drei spatzen - von kyra

Beitrag von schwollner 25.11.10 - 15:37 Uhr

Hallo ,

ich kann dich sehr gut verstehen!
Ich bin auch erst 26 und habe schon drei kinder.
Vor ca. 2 monaten dachte ich schwanger zu sein. Schock....#zitter

Das 4 .kind wie soll das werden ! Was sollen die anderen über mich denken!
Mein kleiner wird im dezember 1 jahr , nochmal die ganzen baby sachen durch zu machen:-(

Ich war dann nicht schwanger. ( leider muss ich jetzt sagen)

Seit dem frage ich mich ob wir nicht noch ein kind bekommen sollen.
Wir haben 3 so liebe kinder, sie spielen so schön zusammen und freuen sich so einander zu haben .
Sie würden sich auch über ein 4 baby freuen.
Ja meine eltern haben nach meinen kindern schon ab nummer 1 gesagt eins reicht aber und das nach nummer 2 und auch nach nummer 3
aber haben sich auf alle 3 gefreut wie es dann halt so war.

Ich bin so froh das ich sie habe und das würde ich dann auch über das 4 denken.
Klar ist die erste zeit bestimmt sressig , aber das wird.
Elterngeld bekommt man doch bei jedem kind . Oder nicht?

Das kannst du schaffen ! :-);-)

Ich wünsche dir alles gute. #winke

Beitrag von melina3kids 25.11.10 - 18:27 Uhr


Ich mache mir halt auch hauptsächlich um meine Zukunft Sorgen die ja unweigerlich auch meine Kinder betreffen wird.
Habe das Gefühl, total versagt zu haben wenn ich das Kind bekomme, da ich jetzt schon wieder nichts beruflich machen kann :-(

Wir bekommen aufstockend Alg2 weil mein Freund nicht genug verdient, daher wird das Elterngeld bei mir angerechnet. Nur wenn ich 12 Monate gearbeitet habe bekomme ich Elterngeld.

Beitrag von salida-del-sol 25.11.10 - 15:45 Uhr

Hallo Violetta,
Du hast nun erfahren, das Du völlig ungeplant schwanger bist, dass Du da erst geschockt bist ist logisch.
Du mußt jedoch keinen Schritt gehen, der Dir schwer fallen würde. Denn Deine Angst ist berechtigt. Eine Abtreibung kann für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann.
Du siehst auf der einen Seite die Windeln und Babybrei, und auf der anderen Seite, das Stillen und manches Schöne. Und nun bist Du hin und hergerissen. Du fragst ob Du mit 4 Kindern überhaupt noch eine Ausbildung machen kannst. Es wird nicht einfach, aber dies ist es auch mit 3 Kindern nicht. Aber es ist machbar. Deine Pläne eine Ausbildung zu machen, wären dann auch nicht aufgehoben, sondern nur um 1-2 Jahre verschoben.
Es gibt Ausbildungen in Teilzeit.
Du bist auch am Fragen, ob Du 4 Kindern noch gerecht werden kannst. Mutterliebe ist etwas erstaunliches. Egal in wieviel Stücke man sie schneidet, es wird dadurch kein Stück kleiner.
Du weißt auch nicht, wie es finanziell gehen kann. Gehe von Beratungstelle zu Beratungstelle, bis Du alles hast um dieses Kind bekommen zu können, denn die Möglichkeiten und Motivation kann von verschiedenen Beratungstellen sehr unterschiedlich sein.
Du klingst nicht so, als würdest Du eine Abtreibung verkraften. Und es kann sein, dass die Aufarbeitung einer Abtreibung Dir mehr Kraft kostet, als das 4. Kind zu bekommen.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von mimi1410 25.11.10 - 22:27 Uhr

Hi,
einen Rat kann ich dir nicht geben, nur von uns hier erzählen ... ich war vor fast zwei Jahren in der gleichen Situation - schon drei Kinder (mit 6,4 und 8 Monaten) als ich wieder schwanger war (noch keine Mens nach der Geburt, Kondom, Vollstillen ....) und ich war auch schwer am Kämpfen. Auch ich hatte den Abtreibungsgedanken im Kopf, gleichzeitig war mir klar, ich könnte das nie durchstehen ... und nun wird unsere Kleine bald ein Jahr und wir alle können uns ein Leben ohne sie nicht vorstellen. Klar ist es anstrengend, zumal Nr 3 mit seinen 2,3 Jahren im Moment nicht grade einfach ist ... ich hab sogar wieder angefangen zu arbeiten, in Teilzeit (Windeln und Babybrei - ich geb dir Recht!) und es funktioniert gut.
Du weißst, wie turbulent es manchmal mit den Kindern sein kann und die vierten sind einfach bezaubernd, ehrlich! Wenn ihr zusammensteht, dann schafft ihr das auch. Und deine Eltern werden das Kleine genauso lieb haben wie die anderen, lass ihnen einfach die Zeit!

LG und alles Gute Mimi

Beitrag von auch schwanger mit nr4 26.11.10 - 10:40 Uhr

Ich bin auch ungeplant schwanger mit Nr.4.
Unsere Familie hat bei unserem dritten Wunschkind auch nicht positiv reagiert.Sie wissen bis jetzt nicht,daß bald Nr4 kommt.Aber selbst wenn und sie wieder ihre Kommentare lassen,dann lasse ich sie reden und denke mir meinen Teil.
Mein erster Schock war auch so groß,daß ich als erstes an Abbruch dachte.Mein Mann war von Anfang an für das Kind.
Und wenn ich jetzt unseren dritten Sonnenschein so sehe,dann bin ich richtig froh,dies nicht gemacht zu haben.Vor unserem dritten Wunschkind hatte ich drei FGén.
Klar wird es eine schwere Zeit werden.Aber ich bin mir sicher,daß wir es schaffen werden.

Beitrag von hanni2007 26.11.10 - 11:28 Uhr

Hallo
So ähnlich ging es mir auch.
Nur das mein Mann durch ein Burn Out aus dem Job aussteigen musste.
Und dann habe ich erfahren das ich schwanger bin,mit Kind Nr.4
Er hatte dann eine Umschulung begonnen aber wir wussten ja auch noch nicht wie es beruflich weitergeht.
Nun habe ich dir mal eine Adresse hier beigefügt:
http://www.elterngeldrechner.de/
Wenn dukein Einkommen hast steht es dir doch soweit ich es hier ersehen kann zu.
Und wenn nicht gehe auf jeden Fall zu einer Beratungsstelle,die können euch noch sagen wo ihr finanz.Hilfe bekommen könnt...Wohngeld,Kindergeldzuschlag..usw.

Ich wünsche dir weiterhin alles Gute

Miri

Beitrag von kyra97 30.11.10 - 20:39 Uhr

hallo violetta,

wie geht es dir denn jetzt, einige tage nachdem du hier geschrieben hast? hat dich der "forumsrat" weitergebracht?
ich hoffe sehr, dass du einen ausweg aus deiner verzweiflung findest!
ich würde mich freuen, wenn du nochmal was von dir hören lässt ...
guten abend dir!!

liebe grüße von kyra

Beitrag von wiegingesweiter? 23.06.11 - 11:10 Uhr

hallo,

wie ging es weiter? was hat dein mann dazu gesagt? ich bin in einer ähnlichen situation, würde mich freuen, wenn ich von dir höre.

lg