Einfach so gekündigt worden...

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von missesjessy 25.11.10 - 13:51 Uhr

Hey!

Also: ich habe eine wichtige Frage...

Ich mache momentan eine Ausbildung zur staatl. geprüften Sozialhelferin. Diese Ausbildung ist schulisch und mit 4 Praktikas á 4 Wochen (Kinderpflege, Altenpflege, Krankenpflege und Arbeit mit Menschen mit Behinderungen) verbunden.

Wenn wir unsere Stunden nicht voll kriegen, werden wir nicht zur Abschlussprüfung zugelassen, können also nicht den Abschluss erlangen!

Nun war es bei mir blöderweise so, dass ich in den vier Wochen (Praktikum: Arbeit mit Menschen mit Behinderungen, begann am 02. November, morgen wäre offizielles Praktikumsende gewesen) leider (mit heute) 8 Tage krank geschrieben war. Vier Tage davon, hab ich mir einen blöden Magen-Darm-Virus eingefangen (wo der Arzt mich 4 Tage krank geschrieben hat, nicht ich mich selber, ich hatte also einen gelben Schein) und die anderen vier Tage hatte ich jetzt mit einem eingeklemmten Nerv im linken Rückenviertel zu kämpfen (womit man schlecht arbeiten kann).

1. Woche: komplett da gewesen
2. Woche: Montags da gewesen (von Dienstag bis Freitag -> gelber Schein)
3. Woche: Donnerstags und Freitags da gewesen (von Montag bis Mittwoch -> gelber Schein)
4. Woche: Montag, Dienstag, Mittwoch da gewesen. Donnerstag (gelber Schein). Freitag planmäßig gearbeitet.

Die 8 Fehltage hätte ich dort nacharbeiten müssen, was ich jetzt aber nicht mehr kann, da meine Praxisanleiterin mich GEKÜNDIGT hat!
Sie weiß genau, dass ich einen eingeklemmten Nerv im Rücken hatte (mein Arzt hat mir heute sogar gesagt, dass ich eine Verhärtung im linken Rückenkreuz habe, womit ich dringend zum Orthopäden muss, meine Schmerzen also mehr als verständlich sind. Wollte mich auch für morgen krank schreiben, was ich allerdings abgewiesen habe, mit der Begründung, dass ich nicht zuviel fehlen kann im Praktikum. Was er dann auch nicht gerade begeistert so hingenommen hat.)

Als ich vom Arzt nach Hause kam, sah ich auf mein Handy, dass ich eine SMS bekommen habe, von meiner Praxisanleiterin, mit folgendem Inhalt: "Hallo J. Nach Absprache mit Fr. L. (Klassenlehrerin) breche ich hiermit Dein Praktikum ab. Du sollst Montag pünktlich zum Unterricht erscheinen. P. K."

Das ist doch heftig oder? Sie hat mich per SMS gekündigt, obwohl ich einen gelben Schein habe!
Und wenn ich Pech habe, kann ich wegen ihr, meine Ausbildung nicht weitermachen und bekomme meinen Berufsabschluss nicht!!!!

Mag ja sein, dass es für sie komisch rüberkam, dass ich so oft gefehlt habe, aber mich so ganz ohne Vorwarnung zu kündigen und das in einer SMS, finde ich echt das allerletzte! Zudem konnte ich nichts dafür, dass ich krank bin (außerdem mit welchem Grund kündigt sie mich? kann sie beurteilen, wie schlecht es mir geht?)! Und mir ging es WIRKLICH nicht gut!!!! Bin teilweise trotzdem arbeiten gegangen damit und das weiß die auch ganz genau...

Was soll ich denn jetzt machen? Mir geht es wirklich dreckig...

Meine Mutter meinte, ich soll beim Arzt anrufen und ihm das erzählen... was würdet ihr machen?

Vielen Dank im Voraus!

LG

Beitrag von sally1409 25.11.10 - 14:47 Uhr

Erstmal geh zum Arzt und hol dir für Morgen und Freitag nochmals einen gelben Schein, dass du da keine Lücke hast.

Dann ruf deine Lehrerin an und schildere deinen Fall.
DU kannst ihr ja sagen dass du ihr erlaubst mit dem Arzt zu reden falls sie dir nicht glaubt ( was ich aber bezweifle)

Wieviele Praktikas hast du denn schon gemacht ?

Frag doch deine Lehrerin ob du dir eine andere Stelle suchen darfst in der du die Tage nacharbeitest ... Ferien habt ihr ja bestimmt.

Würde mir im Moment darüber noch keinen Kopf machen.
Geh das ganze ganz ruhig an un rede mit den Zuständigen Personen von der Ausbildung.

Alles gute Dir für die weitere Ausbildung

Beitrag von missesjessy 25.11.10 - 16:31 Uhr

Das mit dem Arzt hab ich direkt gemacht...

Meine Lehrerin ist irgendwie nicht zu erreichen, ich muss morgen nochmal probieren.

Ich hab schon alle hinter mir, nur das Behindertenpraktikum jetzt nur halb.

Eine Klassenkameradin hat mir die Nummer von ihrer Stelle gegeben und für mich nachgefragt. Ich hoffe das klappt. :-)

Danke :-)

Beitrag von maschm2579 25.11.10 - 14:50 Uhr

Hallo,

das ist blöd gelaufen aber wer von 4 Wochen gerade mal eine vollständige Woche schafft, wäre bei uns auch geflogen.

Sorry aber mit Medis hätte Du schneller wieder fit sei können (Vomex) und mit dem Nerv hätte ich mich zum Praktikum gequält.
Also 8 Tage von 20 Tagen ist echt übel. Ich wäre mit Schmerzen gegangen vor allem weil du ja heute auch gehen wolltest...

sorry meine ehrliche Meinung

Beitrag von nuckenack 25.11.10 - 14:56 Uhr

...und ich würde dich heimschicken wenn du bei einem Magen-Darm-Infekt kommen würdest und mir alle Leute ansteckst...

Hattest du schonmal einen eingeklemmten Nerv? Arbeiten mit Menschen mit Behinderungen ist da leider auch nicht drin, das wäre wohl auch nach hinten losgegangen...

nuckenack

Beitrag von missesjessy 25.11.10 - 16:40 Uhr

Nein, hatte das noch nie zuvor und mein Berufswunsch ist es auch nicht, mit Menschen mit Behinderungen zu arbeiten!

Ist zwar ein schöner Beruf aber nicht mein Ding, da ich mich dort auch nicht wohlfühle in diesem Bereich.

Beitrag von missesjessy 25.11.10 - 16:38 Uhr

Ich habe Medis bekommen ( Metamizol 500) und musste drei Stück am Tag nehmen (die übrigens sehr heftig gewirkt haben, dass mir teilweise schwindelig wurde und dazu hatte ich die Schmerzen nur teilweise beseitigt!) ... soll ich so arbeiten gehen? Nicht wirklich oder? Mein Arzt jedenfalls wollte mich so nicht arbeiten schicken... nicht umsonst hat er mich drei Tage krank geschrieben!

Ich weiß ja nicht ob Du schon mal einen eingeklemmten Nerv im Rücken hattest an der linken Kreuzseite, mit Muskelverhärtungen!? Wie schmerzhaft das ist, muss ich da nicht mehr beschreiben und so(!!!) gehe ich bestimmt nicht arbeiten. Da ist mir meine Genesung und Gesundheit um einiges teurer und lieber.

Beitrag von arthurmama 25.11.10 - 14:52 Uhr

Hallo,

wie kommst Du darauf, dass Du gekündigt bist????

Fakt ist, dass Du von 20 Praktikumstagen 12 da warst und 8 Tage krankheitshalber gefehlt hast. Dass man das Praktikum so nicht anerkennen kann ist wohl klar. Ich denke, dass Du irgendwann diese 20 Praktikumstage irgendwie nachholen musst, wenn Du zur Abschlussprüfung zugelassen werden sollst.

Kläre das mit der Deiner KL am Montag, wenn Du pünktlich im Unterricht erscheinst.

Dein Arzt kann in dieser Sache gar nichts für Dich regeln, der kann die nur wegen Krankheiten behandeln und/ oder krankschreiben.


VG, I.

Beitrag von missesjessy 25.11.10 - 16:44 Uhr

Nein, falsch!

Die Tage, die ich dort nun absolviert habe, sind gültig. Ich habe nicht umsonst 12 Tage gearbeitet. Ich muss also nur 8 Tage nacharbeiten!!!

Also wird das Praktikum anerkannt, wenn ich nachgearbeitet habe!

Ich habe morgen einen Termin mit meiner betreuuenden Lehrerin! Ich werde mit ihr alles weitere besprechen. Habe eben mit ihr telefoniert und sie wollte morgen mit mir darüber sprechen!

Beitrag von nuckenack 25.11.10 - 14:52 Uhr

Sofort zur Schule und das klarstellen dass du krank warst, das ist kein Kündigungsgrund bzw. Abbruch des Praktikums. Verstehe auch deine Lehrerin nicht dass sie dich nicht erstmal herbeordert und das mit dir bespricht.


Auch die Art und weise geht mal gar nicht, per SMS...das finde ich schon mehr als dreist...


nuckenack

ich weiß nicht ob man hier auch evtl. einen Anwalt einschalten sollte wenn es wirklcch dazu kommt dass du deinen Abschluß deshalb nicht machen kannst. Wir durften z.B. mehrer Krankheitstagen haben ohne nachzuarbeiten...wenn es mehr waren wie erlaubt, entwder nacharbeiten oder keien Zulassung zur Prüfung...

Beitrag von missesjessy 25.11.10 - 16:45 Uhr

Ja, morgen habe ich einen Termin mit meiner betreuuenden Lehrerin. Da werde ich dann alles mit ihr besprechen.

Ich hoffe dass alles gut läuft!

Hab auch evtl schon einen Platz in Aussicht...

Beitrag von taliysa 25.11.10 - 17:31 Uhr

Du bist nicht zufällig in Herne in der Klasse? Eine Freundin, die diese Ausbildung macht ist ähnliches passiert....

Mal angenommen, deine gelben Scheine werden nicht "anerkannt":

Such dir dringend eine andere Praktikumsstelle.. dann kannst du deine Ausbildung ohne Probleme weiterführen. Allerdings musst du diese Fehltage (sind dann ja insgesamt 10 wenn ich richtig rechne) in den Ferien nacharbeiten...

Ich würde mir aber auf jeden Fall eine andere Stelle suchen (im Altenheim wäre z.B. eine Möglichkeit, die nehmen mit Kusshand Praktikanten), und so schnell wie möglich (morgen noch) mit deiner Klassenlehrerin ein Gespräch suchen und ihr den Gelben Schein zeigen oder eine Bescheinigung vom Arzt. Die kann dir weiterhelfen....

LG

Beitrag von missesjessy 25.11.10 - 17:50 Uhr

Nein, bin nicht in Herne! Bin in Leverkusen! Und meine Praxisstelle war in Köln-Mülheim...
Schrecklich sowas, vor allem wenn man noch zu Unrecht gekündigt wird, ohne Vorwarnung und per SMS. Da fällt mir echt nichts mehr zu ein. Vor allem weiß sie, was mir blüht, wenn ich meine Stunden nicht voll kriege...

Ja bin auch am Überlegen ob ich in ein Altenheim gehe, wo auch Menschen mit Behinderungen sind.
Da find ich bestimmt auch eher was. Aber es müssen halt Menschen mit Behinderungen sein. Weil in der Altenpflege war ich ja schon.

Das wären aber nur 9 Tage, die ich nacharbeiten müsste, aber ist ja auch egal, wieviele das sind... es wären auf jeden Fall ca. 2 Wochen ...

Beitrag von yorks 25.11.10 - 19:36 Uhr

Mache dich mal schlau ob so eine Kündigung per SMS überhaupt rechtswirksam ist. Ich denke nicht.

Beitrag von lieke 25.11.10 - 20:15 Uhr

Hallo,

zum Arzt gehen und ihm das erzählen halte ich für überflüssig. Was soll der den machen? Gelbe Scheine hattest du, das Problem wird einfach die versäumte Zeit sein, ungeachtet ob du "Schuld" hast oder nicht.

Kann es sein, dass du die sms jetzt im Moment etwas überbewertest? Was heisst denn gekündigt, wofür hattest du denn einen Vertrag? Für die 4 Wochen?

Dass bei einem 4 wöchigen Praktikum mit soviel Fehltagen nicht viel hängen bliebt ist irgendwie logisch. Vielleicht meinte sie einfach nur,dass du zuviel versäumt hast, und es jetzt auf die 2 Tage nicht mehr ankommt, da du es eh wiederholen musst?
Das ist doch aber relativ normal in einer Ausbildung, an der Uni gibt es auch Kurse mit Anwesenheitspflicht und in vielen anderen Berufsausblidungen auch.

Du hattest Pech mit 2 Erkrankungen in einem Praktikum, aber davon geht ja die Welt nicht unter. Ruf die Ausbildungsleiterin an und mach einen Plan zum nacharbeiten und gut ist. Die Weihnachtsferien stehen vor der Tür und behinderte Menschen haben auch am Wochenende Hilfe nötig. Da hat man die paar Tage doch schnell wieder drin.

In stimme dir aber zu, dass es ziemlich daneben ist, so eine Mitteilung per sms zu machen. Da wär ich wohl auch erst mal geschockt, hätte sie aber gleich zu Rede gestellt, anstatt mir eine schlaflose Nacht einzuhandeln.

LG

Beitrag von kerstini 25.11.10 - 22:44 Uhr

Naja vielleicht siehst du das mit der SMS auch ein wenig zu eng, aber wenn du ganz ehrlich bist... von 4 Wochen Praktikum gerade mal 1 Woche am Stück geschafft?

Das ist schon mehr als seltsam bzw. sehr großes Pech! Da wäre bei uns auch jede Praktikantin geflogen.

Was ich allerdings auch nicht verstehe ist was das mit deinem Arzt zu tun hat? Gar nichts im Prinzip der kann an deinem Praktikum da auch nichts weiter drehen.

Vielleicht versetzt du Dich mal in die Lage deiner "Chefin". Sie verlässt sich auf Dich und du bist im Prinzip nie da. Ich denke da hätten 90% aller AG so darauf reagiert.

Versuch doch nochmal mit ihr persönlich ins Gespräch zu kommen und die Situation zu entschärfen. Vielleicht kannst du noch etwas retten.





Kerstin mit #sternMadita & #sternLeo *08.09.09+ u #stern12.SSW und Ida 32.SSW #verliebt

Beitrag von parzifal 26.11.10 - 11:25 Uhr

Was für vertragliche Vereinbarungen liegen denn dem Praktikum zu Grunde?

"Die 8 Fehltage hätte ich dort nacharbeiten müssen"

Weshalb? Sieht dies der Vertrag vor?

Beitrag von missesjessy 26.11.10 - 12:47 Uhr

Nein,hab eine ersatzstelle gefunden...

Beitrag von parzifal 26.11.10 - 14:40 Uhr

Ich verstehe die Antwort dahingehend, dass Du eine andere Praktikumstelle gefunden hast und sich Antworten zur alten Praktikumstelle erledigt haben.



Beitrag von milka700 27.11.10 - 11:36 Uhr

Wie kommt man als junges Mädchen zu einem eingeklemmten Rückennerv?
Bewegst du dich genug? Machst du Sport? Bist du übergewichtig?
Das ist kein Angriff!
Aber evtl. stellt sich diese Fragen deine Ausbilderin?
Wärst du fit für den Beruf?