warum muß immer ICH zustimmen??

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von haliundolna 25.11.10 - 13:54 Uhr

hallo,
habe einen sohn, 13, sein vater nimmt ihn immer die hälfte der ferien. was ich schon echt gut finde...gibt ja auch andere...! nun mache ich immer vorschläge, weil ich zeitig alles klar haben will. weihnachten etc. dann kommt lange keine antwort und dann kommen immer vorschläge von ihm, mit der bitte um zustimmung. warum muß es immer nach seiner nase gehen? ich bin nicht garstig, komme ihm entgegen, trotzdem läuft es dann immer wie er sich das wünscht.
ps. ich habe einen neuen partner, bin schwanger und muß einfach planen, er hat ne freundin, weiß ich aber auch nicht sicher, und sonst nix. ärgert mich irgendwie!!
danke fürs ohr #winke

Beitrag von silbermond65 25.11.10 - 14:01 Uhr

warum muß immer ICH zustimmen??

Mußt du ja nicht.Wenn dir seine Vorschläge nicht passen,redet darüber und findet eine Lösung ,die für alle gut ist.

Beitrag von ppg 25.11.10 - 14:58 Uhr

Du machst Vorschläge, er macht Vorschläge - man redet darüber, findet Kompromisse: Das nennt sich Kommunikation!

Ute

Beitrag von kati543 25.11.10 - 17:31 Uhr

Tja, wenn von dir keine Vorschläge kommen, dann mußt du eben nur zustimmen.

Beitrag von silbermond65 25.11.10 - 17:42 Uhr

Sie macht doch Vorschläge.Siehe hier:

nun mache ich immer vorschläge, weil ich zeitig alles klar haben will. weihnachten etc. dann kommt lange keine antwort und dann kommen immer vorschläge von ihm, mit der bitte um zustimmung.

Beitrag von fernande 25.11.10 - 22:22 Uhr

Hmm, ich verstehe das jetzt so.

Du sagst ihm zeitig Bescheid, wie es bei Dir am passendsten wäre und schlägst ihm eine Regelung für die Ferien vor. Für Dich ist klar, dass Du jetzt mit ihm in Austausch treten willst und ihr eine gemeinsame Lösung finden solltet. Er ignoriert Dein Anliegen aber vollkommen und kommt Wochen später mit seinen Vorschlägen und schickt nur ein kurzes "bitte um Zustimmung". Keine Frage nach deiner Meinung und deinen Vorstellungen.

Ich musste jetzt kurz schmunzeln: geschlechterspezifische Kommunikationsunterschiede!

Also: Sprich das bei ihm an, ich denke er ist sich der Sache gar nicht bewusst.

Wenn er aber gar nicht zugänglich ist, dann schicke ihm nächstes Mal Deine Vorschläge und ende deine Post mit den Worten " wenn ich nichts Gegenteiliges höre, nehme ich an, dass Du mit der vorgeschlagenen Regelung einverstanden bist". Um das komplett einzutüten, wäre noch so etwas wie eine Fristsetzung anzuraten, aber das ist natürlich grenzwertig, wenn man weiter gut miteinander umgehen will. Falls er aber trotzdem noch seine Vorschläge in dem Stil durchsetzen will, dann sage einfach mal "Nein, das passt mir nicht!"

Ich weiss, dass ist oft nicht so leicht mit der Kommunikation mit dem Ex!