Ich gehör hier zwar nicht hin. Hoffe aber ihr habt antworten.

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von gartenschnecke 25.11.10 - 14:01 Uhr

Also kurz zur Situation.
Es geht um einen guten freund.
Er war 4 jahre mit seiner freundin zusammen und als er einkaufen war nach der arbeit hat sie die wohnung leer geräumt und ist mit der kleinen (9 monate) einfach ausgezogen.
Sie ist direkt zum jugendamt und hat erzählt er hätte sie immer wieder geschlagen (Was absolut nicht stimmt)
Und nun darf er seine Tochter einmal die woche unter beaufsichtigung sehen.

Er möchte sie aber gerne alle zwei wochen am Wochenende haben.
Was sie absolut verbietet..
Jezt meine Frage kann er da was machen?
Beim anwalt war er schon aber er meinte nur er soll halt warten.

Normale gespräche mit ihr sind nicht möglich.
Er vermisst seine kleine doch so sehr..

Jemand eine erfahrung oder einen Tipp was man da machen kann ausser warten?

Danke Katja :)

Beitrag von ann.nonym 25.11.10 - 14:15 Uhr

alle 2 Wochenende ist für ein 9-Monate alles Kind viel zu wenig bzw. der Zeitraum ist für die Kids viel zu groß
Wenn die Kids noch so jung sind ist eher zu empfehlen das Kind öfter, dafür aber für ein paar Stunden zu sehen.

Wie oft hat er denn im Moment Umgang?

Beitrag von gartenschnecke 25.11.10 - 14:19 Uhr

Wie gesagt er darf sie unter aufsicht nur einmal die woche sehen für 2 std.

Beitrag von ann.nonym 25.11.10 - 14:22 Uhr

Wurde das gerichtlich vereinbart oder nur durchs Jugendamt?

Ist dieser Umgang absehbar? Hat man also gesagt, dass es 10 x diesen betreuten Umgang gibt und dann wird weiter gesehen oder ist das auf unbestimmte Zeit?

Beitrag von redrose123 25.11.10 - 15:18 Uhr

Er war beim Anwalt der hat ja gesagt was er tun soll, mit 9 monaten würde er sie wahrscheínlich so oder so noch nicht über nacht bekomen

Beitrag von blaue-rose 25.11.10 - 18:36 Uhr

Hallo Katja,


mit kommt es ein wenig merkwürdig vor das sie in kürzester Zeit die Wohnung ausräumen konnte.

Warst du denn ständig bei ihnen, denn ansonsten ist es nicht einfach zu sagen das es mit dem schlagen nicht stimmt.

Wenn es von ihr nur eine Schutzbehauptung ist wundert es mich das sein Anwalt ihm sagt er soll abwarten und nicht zu einer Klage wegen Verleumdung rät.

So lange wie die Behauptung das er sie wiederholt geschlagen hat im Raum steht denke ich ist ein betreuter Umgang angemessen.



MfG


Beitrag von brotli 25.11.10 - 22:04 Uhr

hallo

es stimmt absolut nicht?
ich glaube das können nur die beiden beteiligten wissen und nie ein dritter , der nicht da mitlebte.
man kann eine wohnung sehr schnell räumen, kann ich aus erfahrung sagen, aber während jemand einkauft ist schon mehr als schnell.

ich denke, das es nicht so einfach ist, ein so junges kind plötzlich alle 14 tage übes WE zu nehmen. in kleinen abständen immer mal ein paar stunden wäen da sinnvoller.
er hat einen anwalt und der wird warscheinlich nicht mehr machen können grad, als abwarten und den betreuten umgang erstmal laufen zu lassen.
l.g.

Beitrag von zahnweh 26.11.10 - 20:36 Uhr

Hallo,

über Nacht ist schwierig, da vermutlich eher nicht. Bei Babys wird meist vereinbart: mehrmals pro Woche, je eine Stunde ca.

Den betreuten Umgang als Chance sehen. Wenn er sich da gut benimmt und gut mir ihr umgeht, stehen die Chancen gut, dass er sie danach mitnehmen darf.
Bei uns war es so, dass er sein Kind hätte nach dem betreuten Umgang zu sich mitnehmen hätte dürfen, wenn es gut läuft und wenn das Kind Bezug zum Vater hat. (allerdings hat er sich geweigert und ist nie erschienen), somit hat er sich den Umgang selbst verweigert.
Weiters ist der Umgang unter Aufsicht ja meist ohne die Mutter. Also kann er zeigen wie verantwortungsbewusst er mit dem Kind umgeht.

Ich weiß, es gibt auch Mütter, die den Vätern das Kind vorenthalten wollen. Aber auch/grade dann, sehe ich es als Chance für ihn an.