Pille nicht vertragen - trotzdem IVF/ISCI möglich?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von sunny1184 25.11.10 - 14:05 Uhr

Hallo ihr Lieben,

wir kämpfen gerade nochmal um ein Geschwisterchen für unsere Maus.
Ich muss wirklich sagen kämpfen, weil es so eine harte Zeit ist und man nach Niederlagen trotzdem wieder hoffen muss.:-(

Es ist so, dass ich kein Pille vertrage. FA vermutet, dass ich die künstlichen Östrogene darin nicht vertrage.
Bekomme erhöhte Leberwerte, was ja einige Frauen durch die Pille bekommen, viele sogar unbemerkt.

Nun ist meine Frage, falls es wirklich zum Schluss auf eine IVF/ICSI hinausläuft, wie ist das dann mit den Östrogenen?

Man wird doch auch mit Östrogenen stimuliert oder?

Den Nuvaring habe ich dagegen gut vertragen, da der First-Pass-Effekt über die Leber umgangen wird.
FA meinte ich würde wohl auch das Östrogenverhütungspflaster vertragen.
Also alles, was ich nicht schlucken muss. Wie es mit Spritzen ist, weiss ich nicht.

Bin so fertig - mal wieder - und hab für den Moment jede Hoffnung verloren.#heul

Liebe Grüße,
Sunny#herzlich#klee

Beitrag von motmot1410 25.11.10 - 14:09 Uhr

Nee, stimuliert wird nicht mit Östrogen, sondern mit FSH. Allerdings habe ich nach der PU ein Östrogen-Präparat bekommen.

Aber ich glaube so richtig Auskunft zu Deiner Frage wird Dir nur ein Reproduktionsmediziner geben können ;)

Beitrag von juliet76 25.11.10 - 15:06 Uhr

hi,

ich habe das gleiche Problem. Ich vertrage soviel Medis nicht bekomme kopfschmerzen, Schlaflosigkeit, Unterleibschmerzen, etc...

Deshalb nehme ich immer eine niedrigere Dosis und versuche dies zu kontrollieren. Habe diese Woche mit Gonal F 150 angefangen und was war mir war ein Tag nach der Spritze so komisch, hatte Schmerzen in den Beinen gehabt und war für ein paar Minuten richtig wie gelähmt. Nun habe ich von alleine 35, 5 Dosis gespritzt. Mal sehen was im US zu sehen ist.

Bei Clomifen in den zwei Zyklen hatte ich Augenflimmern bekommen und meine Augen war sehr lichtempfindlich.

Prednisalon macht mich unruhig muß es abends nehmen und werde danach nicht müde und kann nicht einschlafen.

Bye

Beitrag von lucccy 25.11.10 - 22:15 Uhr

Hallo,

wenn die Leber das Problem ist, gibt es Dir vielleicht Hoffnung, dass man die Medis zur Stimu spritzt und das Progesteron nach TF sogar vaginal nehmen sollte (entgegen der Packungsbeilage), um Nebenwirkungen zu vermeiden. Die Medis zur Stimu sind auch je nach Hersteller unterschiedlich hergestellt (es gibt synthetische oder auch verschiedene Zusammensetzungen der Hormone), so dass die Wirkung auf Deinen Körper unterschiedlich sein kann.

Gruß Lucccy

Beitrag von glimmer79 26.11.10 - 12:06 Uhr

Hallo Sunny,

welche Pille war es denn?

Ich hatte zw. 2 Versuchen die Valtte genommen und extrem Magenschmerzen bekommen. Irgendwelche Bauchspeicheldrüsenwerte waren auch erhöht. Nach 4 Woche Dauerschmerzen inkl Magenspiegelung habe ich sie dann abgesetzt und es wurde langsam besser!

Nun soll ich vor dem nächsten ICSI-Versuch wieder die Pille nehmen und habe Angst, dass das wieder passiert?

Hattest du acuh solche Probelme?

Lg
Glimmer