Streptokokkentest ja oder nein?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von emma-2011 25.11.10 - 14:37 Uhr

Hallo

Meine Ärtzin hat beim letzten Termin gesagt, dass wir beim nächsten mal (also Montag) einen Streptokokkentest machen lassen sollten.
Ist ja ne Sache die man selber zahlen muss (kostet glaub um die 15€ bei uns).

Wie is das bei Euch? Lasst ihr den machen oder habt ihr den machen lassen?
Spricht was dafür oder dagegen?

LG emma + Babygirl 30+4

Beitrag von kappel 25.11.10 - 14:39 Uhr

habe ich noch nix von gehört
die wollen eh nur geld

Beitrag von schnatter85 25.11.10 - 14:42 Uhr

Hi,


ich habe ihn machen lassen, Rechnung ist noch nicht da. Soll um die 10,- Euro kosten.
Allerdings macht meine FÄ den erst so 4 Wochen vor ET.
Wenn du positiv getestet wirst, solltest du unter der Geburt Antibiotika bekommen. Durch die Stepptokken kannst du dein Kind während der Geburt anstecken.

LG
Vera + babygirl 37+2

Beitrag von claro 25.11.10 - 14:43 Uhr

hallo,

auf jeden FALL!!! der ist wichtiger, wie alles andere!! meine freundin hat deswegen mächtige wehen bekommen und das kind ist in der 32. woche gekommen!! via kaiserschnitt!!

ich halte sicher nicht alle untersuchungen für sinnvoll, diese aber wohl!! wenn du strep positiv hast, müssen die ärzte und hebi das wisssen, denn wenn dein kind auf normalen weg kommt, kann es sehr gefährlich werden!!

mein fa macht es im übrigen umsonst, weil er diese untersuchung auch für sehr wichtig hält!!

gruß
claro

Beitrag von nelchen84 25.11.10 - 14:43 Uhr

Meine Hebi macht den Test um sonst und mein FA will dafür Geld..

Im Vorbereitungskurs wurde uns gesagt, das der im Krankenhaus eh gemacht wird, wenn genug Zeit ist und wenn er vorher noch nicht gemacht wurde...

Machen würde ich ihn auf jeden Fall! Erkundige dich mal bei deiner Hebi...

Beitrag von miriamj1981 25.11.10 - 14:46 Uhr

Ich habe es machen lassen.
Es geht ja darum, dass das Kind bei der Geburt vor einer Infektion geschützt wird, und das war mir schon wichtig!

Ich habe es allerdings kostenlos bekommen, aufgrund vorzeitiger Wehen seit der 30 ssw. (Jedoch hätten mich die 15 Euro nicht abgehalten!)

lg

Beitrag von furby84 25.11.10 - 14:52 Uhr

Hi !

Also ich hab den Test bei 32+2 machen lassen war negativ...

Im GVK haben wir darüber gesprochen und meine Hebi sagte das trotz des negativen Test bis zur Geburt noch eine Ansteckung erfolgen könnte, muss aber nicht...

Mein FA sagte da müßte man schon Sex mit anderen Männern haben oder durchs Schwimmbad etc.

Und wenn man kein komischen Ausfluss bzw. Juckreiz hat ist es auch sehr unwahrscheinlich das man ne Infektion hat...

LG Pia & Johannes 38+1 inside

Beitrag von carlos2010 25.11.10 - 15:19 Uhr

Hallo,

ja ich habe ihn in der 37.SSW machen lassen und er hat bei mir € 20,-- gekostet.
Finde ich jetzt auch nicht wirklich tragisch und ich kann beruhigt sein, da er negativ ausgefallen ist, werde ich mein Kind nicht mit irgendwelchen Infektionen belasten.
Ich würde so etwas immer machen lassen, um sicher zu gehen, dass ich alles dafür getan habe, dass mein Kind gesund zur Welt kommt.
Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden!

Alles Gute#klee
carlos ET-14

Beitrag von anja570 25.11.10 - 16:29 Uhr

Hallo,

ich habe ihn in der letzten SS bei der FÄ machen lassen, gegen Gebühr, war negativ.

Meine Hebi hielt ihn ebenfalls für wichtig und ich denke, ich werde ihn auch in dieser SS machen lassen.

Ich habe beim letzten Kind im GH entbunden, hatte bisher nur Spontangeburten.

LG
Anja