MA häufig in der 11/12.SSW??

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von mikka11 25.11.10 - 14:45 Uhr

Hallo,
hatte letzte Woche eine MA Ende der 12. SSW.
Beim Lesen ist mir aufgefallen, dass in letzter Zeit viele Sternchenmamis hier auch ihr Baby in der gleichen oder ähnlichen Woche verloren haben. Ich dachte immer je länger die SS dauert, desto weniger hoch ist das Risiko und dass die meisten FG eher früh stattfinden.

Wünsche allen Mamis hier ( egal wie alt ihr Sternchen war) ganz viel Kraft diesen Verlust zu verarbeiten und besonders das bevorstehende Weihnachtsfest gut zu überstehen.
Ich habe Gott sei Dank noch zwei süße Mäuse, für die ich Weihnachten so schön wie möglich machen will, bei jeder brennenden Kerze stehen mir jedoch die Tränen in den Augen. Werde mein Sternchen nie vergessen.

LG
Caro

Beitrag von sternchen.2010 25.11.10 - 14:52 Uhr

Hallo Caro

Ich hatte auch ein MA. Die wurde in der 12 ssw zwar festgestellt, aber das Herzchen hatte bestimmt schon in der 9 ssw aufgehört zu schlagen.

Je nachdem wie man es betrachtet, werden wahrscheinlich die meisten MAs in der 11/12 ssw festgestellt und diagnostiziert. Die Embryos haben sich wahrscheinlich aber eher früher schon verabschiedet.

LG
Sternchen

Beitrag von loveangel1311 25.11.10 - 14:58 Uhr

Ich hab gelesen, dass die meisten FGs in der 8./9. Woche stattfinden.

Weil da wohl bei der Organbildung die meisten "Fehler" passieren.

Ich hatte eine MA in der 9. und eine in der 8. Woche.

Aber ganz egal, wann es passiert, es ist immer schlimm :-(

Wünsch dir viel Kraft #klee

Beitrag von sternchen.2010 25.11.10 - 15:17 Uhr

Ja, das stimmt. Es ist immer schlimm und nicht zu verstehen...

Diese Erfahrung gönne ich niemanden und würde viel dafür geben, diese nicht selbst gemacht zu haben.

Ich bin jetzt wieder schwanger und lebe mit der täglichen Angst, dass das wieder passiert. Dennoch überwiegt die Vorfreude und das positive Gefühl!

Wünsche Euch alles Gute!

Beitrag von loveangel1311 25.11.10 - 15:19 Uhr

Herzlichen Glückwunsch,
is doch super, wenn du dich freuen kannst.

Negative Gefühle bringen ja auch nix.

Ich hatte leider mehr Angst als Freude beim zweiten Mal und ich hatte ja dann auch recht :-(

Wünsch dir ganz viel Glück

Beitrag von tigermausi06 25.11.10 - 15:30 Uhr

Hallo Caro,

ich hatte vor 2 Wochen auch eine MA Ende der 12.SSW und mir ist auch aufgefallen, dass in letzter Zeit viele von einer MA in diesem Zeitraum schreiben.

Bei mir war es allerdings auch so, dass das kleine Herz wohl schon in der 9./10. Woche aufgehört hatte zu schlagen.
Vielleicht liegt es am Untersuchungsrythmus, dass viele MA in der 12.SSW festgestellt werden, viele haben dann z.B. den Termin zur Nackenfaltenmessung. So wäre es auch bei mir gewesen, allerdings habe ich einen Tag vorher Blutungen bekommen.

Ich habe auch schon 2 Kids und es tröstet mich enorm, dass ich sie habe. Weihnachten hatte ich mir allerdings auch anders vorgestellt...

Dir alles Gute!

Liebe Grüße,
Claudia

Beitrag von noori 25.11.10 - 17:08 Uhr

Hallo,

auch ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft!
Mir ging es ganz genauso - bei mir wurde die MA in der 12. SSW festgestellt, aber das Herzchen hatte wohl auch schon in der 9. SSW aufgehört, zu schlagen.
Bei mir ist das Ganze schon 5 Jahre her, aber noch immer habe ich es nicht verkraftet.

LG

M. mit Vanessa (14), Daniel (3) und #stern fest im Herzen

Beitrag von jose2004 25.11.10 - 19:53 Uhr

hallo caro,

ich kann mitfühlen. meine 4. ss endete mit einem ma bei 11+2. mein kleines hatte die größe von 9+1ssw...

ich denke, dass es der zeitraum ist, wo ein sogenannter "probelauf" für alle angelegten organe stattfindet. wenn da dann etwas nicht stimmt, werden die "systeme" abgeschaltet.

einerseits gut falls wirklich etwas nicht in ordnung ist, andererseits schlecht für die mamis und papis die dann voller trauer und ungewissheit ihr kleines babys ziehen lassen müssen.

bei mir ist es nun schon über drei monate her, aber ich denke noch jeden tag an mein sternchen. es gehört zu mir und hat einen festen platz in meinem herzen.

der schmerz wird erträglicher und wie du auch, hab ich hier auch allerdings drei mäuse rumzurennen, die mich ablenken. gott sei dank!

liebe grüße,
josi