Krankengymnastik

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von spatzi10 25.11.10 - 15:21 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Brauche mal einen Tipp zur Krankengymnastik!

Was ist der Unterschied zwischen Bobath und Vojta?
Welche der beiden "Arten" würdet ihr eher empfehlen?
Und was wird da genau gemacht? #schrei???

Vielen Dank!

LG,
spatzi10 mit #baby (14 Wochen)

Beitrag von schinny 25.11.10 - 15:26 Uhr

hallo

also ich muss mit meiner kleinen auch zur krankengymnastik ich geh zu bobath...die kleine hat ne schädelabflachung links die leider mit lagerung nicht mehr behoben werden kann sie zeigt mir übungen die die rechte nacken nd rückenmuskulatur dehnen und stärken...

ich bin ganz zufrieden weil es schon nach 6 übungen die man eigentlich eh tag täglich macht beim wickeln ect. echt besser geworden ist...

bobath ist extra auf den alltag abgestimmt und somit eigentlich eher im hintergrund..

Beitrag von budgie 25.11.10 - 15:27 Uhr

Hallo !


Das kommt sicherlich drauf an, wofür es sein soll.


Wir haben wegen einer Säuglingsskoliose KG nach Bobath verschreiben bekommen, was wir derzeit immer noch machen.

Dort werden Übungen gemacht, die das Baby schrittweise in der motorischen Entwicklung unterstützen und helfen sollen, die je nach Alter und Entwicklung dann ausgebaut bzw neu angepasst werden.
Diese Übungen kann man dann auch zuhause machen.

Ich bin damit mehr als zufrieden und Lenya hat sehr sehr gut davon profitiert, was aber auch an der sehr guten Physiotherapeutin liegt, die echt was von ihrem Handwerk versteht und sehr gut mit Babies umgehen kann.

Ich glaube Vojta ist alles etwas "härter" und teilweise auch unangenehmer (?) für die Kinder, habe ich mal gelesen.

LG

Beitrag von emilia82 25.11.10 - 15:43 Uhr

Bei der Vojta Therapie wird das Kind in eine bestimmte Lage gebracht und dann Druck auf bestimmte Reflexpunkte ausgeübt! Manchen Kinden gefällt das gar nicht und das bekunden sie dann lauthals! Dennoch "hilft" diese Art der Therapie sehr gut!

Bei der Bobath Therapie wirst du auch angeleitet wie du dein Kind hochnimmst und eben "Griffe" aus dem Alltag.

Es kommt auch immer darauf an was dein Kind hat.
Oder du probierst beides aus? Vielleicht gibt es bei euch auch eine/n Therapeut/in die/der beide Fortbildungen hat!!?? Die/der kann dir dann sagen, was das beste für DEIN Kind ist!

#winkeEmilia