Hauptschulabschluß was danach?

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von biggi-65 25.11.10 - 15:33 Uhr

Hallo

Meine Tochter wird wahrscheinlich die Schule im Sommer mit einem Hauptschulabschluß beenden. Sie möchte danach auf eine andere Schule in Richtung Soziales gehen. Was gibt es da für Möglichkeiten. Hat jemand Erfahrung und kann mir helfen?

LG Biggi

Beitrag von leiahenny 25.11.10 - 16:00 Uhr

Soziales - erstmal schauen was überhaupt möglich ist

http://www.jumpforward.de/ausbildungsplatz/13/Ausbildung-Soziales,-Paedagogik.html?start1=60

Und vielleicht ist ja auch Soziales Jahr für sie ein erster Einstieg:
http://www.ijgd.de/Soziales-Jahr-FSJ.130.0.html

Beitrag von kawatina 25.11.10 - 18:21 Uhr

Hallo,

sie möchte also ein Berufskolleg besuchen. Es gibt einige Möglichkeiten
zB Kinderpflegerin - danach stehen einem ja weitere Möglichkeiten offen.
Oder aber Ernährung und Hauswirtschaft

Ich würde dir raten bei euch regional auf die Seite des Berufskolleg zu schauen. Vor allem die Anmeldefristen beachten, die ja in einigen Wochen beginnen.;-)

LG
tina


Beitrag von dani001234 26.11.10 - 09:19 Uhr

hallo,

bin damals nach meinem schulabschluß auch noch für 2 jahre (laufzeit) auf eine berufsfachschule gegangen im bereich "gesundheit und ernährung".
es gab bzw. gibt aber auch die bereiche "wirtschaft", "technik" und "sozialwesen".

gruß

Beitrag von kawatina 26.11.10 - 14:59 Uhr

Hallo,

noch vergessen. Da mittlerweile fast jeder Hauptschüler weiter zur Schule geht, verbessern sich dessen berufliche Aussichten auch nicht unbedingt.
Auch sind zumindest hier die Berufkolleg so überlaufen, das die Jugend oft ein bis zwei Jahre auf Warteschleife in irgendwelchen sinnlosen Berufsvorbereitungskursen stecken.

Während der Ausbildung erlangt man meist auch die Mittlere Reife und hat dann immerhin schon mal vor zu weisen.
Hat sie durch das Praktikum keine Ausbildungsstelle bekommen?

Manchmal ist es sinnvoll über Umwege zum Traumberuf zu kommen. Da man immer auf eine Ausbildung zurück greifen kann, wenn es mit der Schule dann doch nicht so klappt. Ein höherwertiger Abschluss ist nunmal keine Ausbildungsplatzgarantie!


LG
tina

Beitrag von myimmortal1977 01.12.10 - 23:27 Uhr

"Während der Ausbildung erlangt man meist auch die Mittlere Reife"

Das ist ein grober Irrtum. Jedes Bundesland händelt das anders. In Schleswig-Holstein hat man nicht automatisch einen höheren Schulabschluss. Dafür muss man neben der Ausbildung noch in eine Abendschule gehen und genau das Pensum durchhauen, wie bei einer Regelschule über 2 Jahre!

"Da mittlerweile fast jeder Hauptschüler weiter zur Schule geht, verbessern sich dessen berufliche Aussichten auch nicht unbedingt".

Ich hätte mit einem HSAS meinen Ausbildungsplatz nicht bekommen. Ich bin im Anschluss noch 2 Jahre auf eine berufsbildende Schule gegangen, habe so meinen erweiterten Realschulabschluss erlangt mit sehr guten Noten, hatte im Anschluss eine Top-Ausbildungsstelle, wurde im Anschluss unbefristet übernommen und habe so viel monatlich in meinem Beruf verdient, wie ein frisch studierter Ingenieur. Jede Art von Weiterbildung ist immer ein dickes Plus auf dem Konto. Und Leute, die von ganz unten nach oben wollen und Leistung zeigen, sind sehr gern gesehen in Ausbildungsbetrieben.

Übrigens kamen 90 % (!!!!!!) der Leute meines Ausbildungsjahrganges (80 Leute) von berufsbildenden Schulen. Ich arbeite für einen Großkonzern mit ca. 15.000 Mitarbeitern.

Die Ausbildungsleitung wird schon damals und heute sehr genau gewußt haben und wissen, warum sie ausgerechnet solche Leute suchen und nehmen, als die, die von Regelschulen kommen.

Nichts für ungut, aber den Umweg zum Traumberuf und Quereinstieg gibt es heute kaum noch.

LG Janette