Seit 1 1/2 Jahren ohne Schulunterricht

Archiv des urbia-Forums Jugendliche.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Jugendliche

Viele Eltern sehen der Pubertät ihrer Kinder mit Schrecken entgegen. Welche Probleme tauchen wirklich im Zusammenleben mit einem Teenager auf? Was, wenn AlkoholDrogen und Verhütung zum Thema werden? Tauscht hier eure Erfahrungen mit anderen Teenie-Eltern aus.

Beitrag von chen-xin 25.11.10 - 16:10 Uhr

Wenn ich alles erzählen würde, bräuchte ich Tage um fertig zu
werden.
Das Problem was ich hab ist ein Teilbereich von sehr vielen anderen
Problemen.
Ich beginne mit der Schule.

Seit 1 1/2 Jahre versuche ich meinen Hauptschulabschluss mit FOS-Reife
nachzumachen. Aber der Amtsvormund verweigert die Unterschrift.
Die VHS hätte mich genommen und ein Berufskolleg auch. Doch es
fehlte die Unterschrift.
Was kann man machen, um den Vormund zu einer Unterschrift zu
zwingen oder wie komme ich in den Unterricht. Ich bin jetzt 17 1/2 Jahre
alt und das war vor einem Monat die letzte Chance am Berufskolleg
noch was zu machen. Was geht da eigentlich ab, dass man mir
den Unterrichtsbesuch verbietet ?

Chen-Xin Danny

Beitrag von arienne41 25.11.10 - 17:11 Uhr

Wende dich an das Jugendamt

Beitrag von delfinchen 26.11.10 - 09:41 Uhr

Hallo,

wusste gar nicht, dass es einen einfachen Hauptschulabschlus mit FOS-Reife gibt?

Wende dich an das Jugendamt und frage beim zuständigen Schulamt nach. Viel Glück!


delfinchen

Beitrag von chen-xin 27.11.10 - 10:30 Uhr

Hallo delfinchen,

schön das du dich um mich kümmerst.
Weil ich nicht in die Schule gehe und asiatisch aussehe, habe ich
keine Freunde, keine Bekannten. Ich sehe zwar viele Jugendliche aber
habe zu keinem Kontakt.

Die VHS-Moers bietet einen Hauptschulabschluss an mit FOS-Reife.
Nach dem eigentlichen Abschluss gibt es noch eine Verlängerung, für die,
die so etwas haben wollen.
Hauptschulabschlüsse gibt es bei uns in 2 Formen.
Das Jugendamt ist es ja gerade, mein Amtsvormund *** von
dem Jugendamt in 47445 Moers, Am Jungbornpark 169, die keine
Unterschrift gibt. Wohl aus Rache, ich habe diese Frau angezeigt, weil
sie mich voriges Jahr im März 09, da war ich noch 15 Jahre alt, mit
brutaler Gewalt gegen eine Wand gedrück hat und mit ihrem Körper
mit immer näher kam. Die Sache ist bei der Staatsanwaltschaft Moers
gelandet aber nichts tut sich, weil man offenbar dem Amtsvormund
mehr glaubt als mir.
Im Februar war ich wegen der Anmeldung an dem Hermann-Gmeiner
Berufskolleg in 47441 Moers, um mich dort anzumelden für einen
einjährigen Kurs, der zur Hauptschulreife geführt hätte. Hier das gleiche
Problem: Ich bekam keine Unterschrift vom Amtsvormund. Dabei
habe ich meine 10jährige Pflichtschulzeit schon hinter mir. Ich bin
bislang auf die Förderschule gegangen. Mein eineiiger Zwillingsbruder
ist durch den Einsatz eines Sozialpädagogen auf die Anne-Frank-
Gesamtschule in Moers gekommen. Er kam nur dorthin, weil ein
Sozialpädagoge den Förderlehrerin mit Gericht drohte. Ein Jahr
später war er Klassenbester mit 5 mal sehr gut und 6 mal gut.
Man hat sich so geeinigt, dass erst er dorthin soll und wenn er
gut sein sollte, dann sollte ich nachrücken.
Ich kam aber trotzdem nicht dahin. Denn genau in der Zeit hat meine
leibliche Mutter das Sorgerecht vom Gericht verloren und jetzt
sagte man von der Förderschule, dass ja der Sozialpädagoge nichts
mehr zu sagen hat, weil der keine gültige Vollmacht mehr hatte.
Ich bin seit 1 1/2 Jahren ohne Schule, obwohl ich dorthin möchte.
Das ist ja krass asozial.
Das Schulamt sagt, sie könnten nichts machen, ich soll mich ans
Jugendamt wenden. Und die sagen nein, kriege ich nicht.
.
Das Problem ist unslösbar, gebe es zu.

Mit 18 gehe ich zu den chinesischen Triaden, das ist die chinesische
Mafia. Gleichzeitig hole ich meine Abschlüsse nach.
Man übt Gewalt auf Jugendliche aus und dann beschwert man sich
noch, wenn es eines Tages ein großes Unglück gibt. Das kann ich
nicht verstehen.

***, 17 Jahre alt und seit 1 1/2 Jahren ohne
Schule.



Beitrag von morjachka 27.11.10 - 13:32 Uhr

Hallo!

Das ist ja schrecklich, hol deine Abschlüsse aber bitte ohne Mafia nach!
Mit 18 bist du ein freier Mensch, da kannst du in Ruhe lernen!
Was machst du denn jetzt eigentlich? Darfst du jobben, um diese Zeit zu überbrücken?
Ist ja schon mal gut, dass du Anzeige erstattet hast!

Beitrag von mm1902 28.11.10 - 02:36 Uhr

Hallo!

Was willst du mit der chinesischen Mafia?!?!?!? #kratz

Deine Betreuerin vom Jugendamt wird ja einen Chef haben, wende dich an ihn!

Ansonsten könntest du evtl. beim Diakonischen Werk (Kinder- und Jugendberatung) nachfragen, die helfen dir bestimmt weiter.

Gruß, m.

Beitrag von lucy15 30.11.10 - 07:22 Uhr

Man merkt schon, dass du noch jung bist :)

Aber natürlich ist das sehr unschön , was da bei dir läuft. Ich habe genug Erfahrung mit dem Jugendamt, und daher glaube ich dir aufs Wort was du schreibst!

Es gibt aber eine Lösung:
wende dich wirklich an eine Anwältin und stellt beim FAMILIENGERICHT einen Eilantrag auf Absetzung des Vormunds. Gibt es einen Erwachsenen, dem du voll vertraust? Dann beantragt, dass die Vormundschaft auf diesen Übertragen wird.
Ihr könnt auch einklagen, dass das Gericht die Unterschrift des Vormundes ersetzt.
Allerdings mußt du wirklich schnell handeln!

Gegen den Amtsvormund hast du auch das Rechtsmittel der Dienstaufsichtsbeschwerde- auch wenn es vielleicht nicht viel bringt, aber er hat damit jede Menge Papierkram an der Backe:-p

Sollte all das nichts nutzen: in einem halben Jahr bist du FREI und kannst (ganz ohne Mafia!!!) jeden Schulabschluß machen den du willst!
Alles Gute für dich und deinen Bruder,

Lucy

Beitrag von manavgat 27.11.10 - 14:47 Uhr

Wende Dich an eine Anwältin, die für Dich PKH beantragt (damit sie bezahlt wird) und dann gegen den Vormund vorgeht.

Gruß und alles Gute

Manavgat