Kostet Nackenfaltenmessung wirklich was?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von funkeline1976 25.11.10 - 17:00 Uhr

Huhu,

ich war nich nie schwanger. Aber irgendwie hatte ich immer gedacht, dass die Messung nichts kostet. Meine Ärztin hat mir jetzt einen Zettel gegeben, auf dem steht dass die Messung und Blutuntersuchung was kostet.

Welche Erfahrungen habt ihr?

Lg

Beitrag von swety.k 25.11.10 - 17:02 Uhr

Ja, wirklich.

Wieso glaubst Du denn Deiner Ärztin nicht? Die Nackenfaltenmessung ist medizinisch nicht notwendig, wieso sollte sie dann von der Krankenkasse bezahlt werden?

Liebe Grüße von Swety

Beitrag von ostseekraebbchen 25.11.10 - 17:05 Uhr

also bei meiner FÄ kostet es 120€.. wir werden es nicht machen lassen, wir nehmen es so wie es kommt :)

Beitrag von wuestenblume86 25.11.10 - 17:03 Uhr

manche Ärzte wollen Geld dafür ;-) andere machen es so zwischendurch...grade wenn das Baby gut liegt, ist es eine Sache von ner halben Minute.
Auffälligkeiten sieht der Arzt aber so oder so auch ohne diese Messung #aha

Beitrag von jacky84a 25.11.10 - 17:05 Uhr

hab schon gelesen das manche sogar für nen us-ausdruck geld nehmen

Beitrag von zafari 25.11.10 - 17:43 Uhr

das ist totaler quatsch!
kein gewissenhafter arzt wird in einer halben minute die nackenfalte ausmessen können.
sowas muss von einem fachmann gemacht werden und nicht "nebenbei".
ich war an einer uniklinik mit pränatalem zentrum und da dauerte dieser schall über 40 minuten!

Beitrag von losel 26.11.10 - 03:28 Uhr

Auffälligkeiten kann ein normaler FA bei einem normalen US (wenns kind günstig liegt) auch erkennen. Er muss es nicht erkennen können aber manche FA haben dadurch einen verdacht oft und schicken einen dann zur NFM. Ich denke das meinte deine vorrednerin.

Übrigens bin ich überzeugt das es reine Geldverschwendung ist.
Mein Sohn hat das Down Syndrom #verliebt und hatte nicht die geringste auffälligkeit weder am Nacken noch sonst was. Und mich haben 4 FÄ untersucht (die im krankenhaus mit einbezogen)

Sowas würde ich nicht vertrauen! Es gab auch fälle wo man einen starken verdacht bei der NFM hatte und das Kind war kerngesund.

LG Losel

Beitrag von kerstini 25.11.10 - 20:30 Uhr

Das ist Quatsch!

1. dauert eine anständige NFM länger als 1/2 Minute und

2. gehören bestimmte Blutwerte genauso dazu!




Kerstin mit #sternMadita & #sternLeo *08.09.09+ u #stern12.SSW und Ida 32.SSW #verliebt

Beitrag von jacky84a 25.11.10 - 17:04 Uhr

das einzige was die zusteht sind 3 ultraschall während der schwangerschaft,
wenn sie ganz normal verläuft

liebe grüße auch aus hannover :-)

Beitrag von funkeline1976 25.11.10 - 17:06 Uhr

Ebenfalls liebe Grüße aus Hannover

Beitrag von sandra878 25.11.10 - 17:06 Uhr

Ich habe für die Messung ca. 60 € bezahlt. Die Blutuntersuchung kostet extra. Für die FD brauchte ich aber nix bezahlen...

LG
Sandra & Bauchprinz (22. SSW) #verliebt

Beitrag von bs171175 25.11.10 - 17:06 Uhr

;-)ahallo hab gerade frisch entbunden und bin ganz#kratz#gruebel verwundert also ich musste die nicht bezahlen verstehe ich nicht das es da so unterschiede bei den Gyns gibt#nanana
Lg bs die ganz schnell Fläschen machen muss

Beitrag von mainecoonie 25.11.10 - 17:09 Uhr

weiß hier jemand wieviel nur das "Labor" kostet? Die Messung macht meine FÄ so nebenher, aber die Blutuntersuchung soll ich bezahlen..

Beitrag von funkeline1976 25.11.10 - 17:11 Uhr

Das Labor soll bei 50,23 kosten

Beitrag von daniela2605 25.11.10 - 17:12 Uhr

Bei uns 50,- EUR.

LG

Beitrag von funkeline1976 25.11.10 - 17:10 Uhr

Vielen Dank für eure Antworten. Das ist ja wirklich komisch wie unterschiedlich das gehandhabt wird.

Lieber Gruß

Beitrag von sternschnuppe215 25.11.10 - 17:14 Uhr

ich war gestern zum Erstgespräch...

hab ein Faltblatt bekommen ...

Kosten in der Praxix 116 EUR
+
Kosten Labor 52 EUR

und dies nur für Nackenfaltenmessung mit den Bluttests...

dafür ist der Toxoplasmosetest kostenlos... wenigstens was...

Beitrag von daniela2605 25.11.10 - 17:16 Uhr

Toxo habe ich einfach beim Hausarzt machen lassen.

Die machen das auch kostenlos ;-)

Beitrag von shivalu 25.11.10 - 21:13 Uhr

Normalerweise ist der Toxoplasmosetest nciht kostenlos, sondern muss auch selber gezahlt werden, ist zumindest bei uns so ;)
Oder war der bei dir einfach im Paket mit dabei?

Nackenfaltenmessung kostet bei uns auch etwas und das nicht zu wenig, war auch so um die 100 - 150 €. Fanden mein Mann und ich aber eher unwichtig, da wir das Kind eh auf jeden Fall bekommen werden :)

Beitrag von yvonni27 25.11.10 - 17:28 Uhr

huhu=)
ich habe incl.blutuntersuchung ca. 180 euro bezahlt...das wars mir aber auf jeden fall wert!!
lg,yvonne,28.ssw

Beitrag von sandmann1234 25.11.10 - 17:55 Uhr

mein fa hat sie nicht gemessen, aber sie ist der meinung das es unauffällig ist, da da noch andere Faktoren eine Rolle spielen, wie das Nasenbein und der Oberschenkelknochen und der wird ja auch für die größe gemessen. Ich denke ich kann ihr vertrauen, die sehen jeden Tag soviele Babys im Ultraschall, da würde sie bestimmt ne Beule oder zu dünn oder wie auch immer erkennen und sagen ich würde an ihrer stelle die untersuchung machen lassen.

Wenns bei euch in der Familie keine Behinderten Menschen gibt, würde ich mich garnicht verrückt machen lassen.
Oder würdest du aus diesem Grund in der 14 Woche abtreiben.

Ich bekomme das Kind so oder so. Deshalb will ich mir in meiner ss keine Gedanken machen obs gesund ist oder krank ist.

Ich gehe nur zum US um zu gucken ob das Herzchen schlägt und wie es aussieht, wie groß es ist u.s.w

Beitrag von tonip34 25.11.10 - 19:15 Uhr

Hi, es sagt sich immer so einfach, ich bekomme das Kind so oder so..

Ich arbeite mit Babys und kenne leider viele Faelle wo es zum Abruch der ss kam weil das Kind zu schwer behindert war und die Geburt wohl nicht erleben wuerde.
Und es war nicht immer um die 14 Wo sondern auch ueber die 20 wo.

lg toni

Beitrag von sandmann1234 25.11.10 - 20:14 Uhr

klar wenn es keine chance hat zu überleben und sich nur quälen würde dann ok.

Aber die NFM ist ja nur für Trisomie21.
Da gibts auch schwere Fälle, aber wie schwer Behindert das ist kann dir die FWU auch nicht sagen

Beitrag von tonip34 26.11.10 - 00:31 Uhr

Nein, sie steht fuer einige Trisomien ) 13...18, und auch fuer andere Behinderungen.
Trisomie 21 hat ja eine gute Chance, aber 13 ...18...ect, haben kaum Ueberlebenschancen. Und dann aendert die Diagnose doch einiges

Ich meinte die schweren Faelle und ich kenne eingige wo die NF der erste Hinweis war, und wo dann weitergeschaut wurde und dann eine schlechte Diagnose dabei heraus kam. Also hat auch die NFM schon in einigen Faellen Ihren Sinn.

Lg TONI


Beitrag von luminosity 25.11.10 - 17:56 Uhr

Also, die normale Nackenfaltenmessung kann wohl beim normalen Ultraschall auch gemacht werden. Kann sein, dass es was kostet, weil die Untersuchung recht genau gemacht wird und Zeit kostet. Was Du wohl aber meinst ist das Ersttrimetsrescreening in dem die Nackenfalte gemessen wird, der Nasenrücken betrachtet wird, eine Blutabnahme erfolgt. das Kostet an Prixisgebühr 100 Euro und dann noch mal die Laborkosten. Ermittelt wird hier ein Wert der Dir sagt wie hoch die Warscheinlichkeit ist, dass das Kind das Downsyndrom o.Ä. hat.

Viele Grüße

  • 1
  • 2