Gehts bei Scharlach gleich in die Vollen oder geht das langsam los?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von cherry19.. 25.11.10 - 17:32 Uhr

Hallo,

bei meinem Sohn im Kiga ist Scharlach. Er ist deshalb seit Dienstag daheim. Ich bin ja eh zu Hause, da brauch ich ihm diese Prozedur nicht antun und dachte, er macht einfach ein bißchen Urlaub mit mir zu Hause. Auf jedenfall tut ihm heute der Hals weh. Fieber is noch nix. Der Hals ist rot und leicht belegt.

Wie ist das bei Scharlach. Geht das auch erstmal mit leichtne Halsweh los oder is das ziemlich gleich heftig. Ebenso das Fieber?

Mach mir n bißchen Sorgen, da er ja sooo extrem schnell hochfiebert. Bei einer Grippe bekommt er innerhalb von 10 Minuten schon 40 Fieber und seine Fieberwerte steigen auch oft bis 41 hoch. Wie schnell geht das bei Scharlach?????

Hoffentlich hat er das nicht :-( Zunge sieht normal aus momentan. Der Hals macht ihm wohl am Meisten zu Schaffen gerade.

Danke für Antwort.

Beitrag von sternchen373 25.11.10 - 17:39 Uhr

Hallo!

Ja, Scharlach beginnt in der Regel mit Halsschmerzen, Fieber (wie hoch, das hängt natürlich vom Kind ab, manche fiebern schnell, manche weniger) und meist einer belegten Zunge.

Die berühmte "Himbeerzunge" und der kriselige Ausschlag am Bauch, Rücken und Leistengegend kommen erst später - wenn man früh genug mit dem Antibiotikum anfängt, meist gar nicht.

Wenn Dein Sohn sehr leidet oder noch anfängt zu fiebern, würde ich gleich noch zum Arzt fahren, ansonsten mal die Nacht und den nächsten Morgen abwarten - vielleicht ist es ja auch nur ´ne Virusgeschichte.

Alles Gute,
Anja. #winke

Beitrag von cherry19.. 25.11.10 - 18:03 Uhr

Ja, hoffen wir mal, dass es nur ne Virusgeschichte ist und morgen die Halsweh besser sind.

Er meinte eben, er möchte jetzt ins Bett gehen. Werd ihn dann mal fertig machen und ins Bettchen bringen. Gebe wohl noch nen Schmerzsaft, damit er schön schlafen kann.

Danke.

Beitrag von arienne41 25.11.10 - 18:22 Uhr

Hallo

Ich würde mir mein Kind schnappen und sofort zum Arzt ehen wenn ich den Vedacht auf Schalach hätte.

Der Grund meines handels wäre schon das ich dem Kind unnötigen Schmerz in der Nacht erspare.

Mir erspare ich eine eventuell schlaflose Nacht.

Ich verstehe dein verhalten nicht

Beitrag von cherry19.. 25.11.10 - 18:27 Uhr

Warum?

Er hat Halsweh. Aber null Fieber. Nicht mal erhöhte Temperatur. Schmerz- und Fiebersaft habe ich zu Hause. Demnach brauch er nachts nicht leiden, sofern ihn Schmerzen plagen.

Ich kann doch nicht wegen jeden Halsschmerzen sofort zum Arzt rennen. Scharlach kann es ja IMMER sein, denn das ist ja schon ab und an im Kindergarten unterwegs. Eine Erkältung in dieser Jahreszeit ist ja auch nicht gerade untypisch.

Ich verstehe DEINE Argumentation gerade nicht.

Ich mache mir schon meine Gedanken, keine Frage. Deshalb hab ich hier mal gefragt, ob es normal schnell heftig wird oder auch schleicht. Eben bei Google hab ich gelesen, dass es wohl ziemlich schnell mit Halsweh-, Kopfweh und hohem Fieber startet. Demnach eher untypisch was mein Sohn gerade hat.

Im Übrigen ist Papa gerade gekommen und da kann er drüben rumturnen ohne Ende :-) Nichts mehr davon zu hören, dass er ins Bett möchte.

Beitrag von arienne41 25.11.10 - 18:36 Uhr

Hallo

Mein Sohn hatte schon 2 mal Schalach ohne Fieber.

Man brauchen Antibiotikum mehr nicht.

Da du selber vermutest das es Schalach sein kann wäre ich eben gleich zum Kia

Beitrag von cherry19.. 25.11.10 - 18:37 Uhr

Siehste, und das kenne ich eben nicht. Scharlach ohne Fieber. Nun hab ich natürlich mehr Bedenken als vorher....

War da gar kein Fieber? Oder erhöhte Temperatur?
Wie war er sonst so drauf? Schlapp, weinerlich..

Beitrag von arienne41 25.11.10 - 18:52 Uhr

Hallo

Wenn er nicht gesagt hätte das sein Hals wehtut hätte ich es nicht gemerkt.
Aber da Schalach gerade rum ging sind wir zum Kia.

Er war weder weinerlich noch schlapp.

Wir waren Nachmittags sogar auf dem Spielplatz

Beitrag von cherry19.. 25.11.10 - 18:53 Uhr

Ach Maus, hat sich gerade erledigt. Er hatte jetzt Schlag auf Schlag über 39 Fieber. Wir fahren jetzt los :-(

Beitrag von arienne41 25.11.10 - 19:00 Uhr

Gute Besserung :-)

ielleicht war ich so schnell beim Arzt das da nix durch kam

Beitrag von cherry19.. 25.11.10 - 20:31 Uhr

Danke.
Kinderarzt meinte am Telefon, dass ich nur Fieber senken soll und morgen in die Praxis kommen soll. Nunja.. Er schläft jetzt.
Hoffe, die Nacht wird einigermaßen und er schläft weiter gut.
Morgen früh bin ich die Erste in der Praxis.


Beitrag von sophie112 25.11.10 - 18:44 Uhr

Hallo.


Wir hatten so ziemlich genau vor einem Jahr Scharlach. Und es kam bei uns innerhalb weniger Stunden mit ALLEN Symptomen die es dafür gibt. Sie hatte sehr, sehr hohes Fieber, Himbeerzunge, Munddreieck und sehr dolle Halsschmerzen. Ihr ging es hundeelend.

LG Sophie

Beitrag von baerbelino 25.11.10 - 22:47 Uhr

Hallo :)

ich hatte auch vor 5 Jahren scharlach. Kam wie angeflogen. morgens noch topfit zur Arbeit und zwei stunden später totkrank.

War ne schlimme woche!

Aber ich glaube, bei Kinder verläuft das nicht so schlimm. Geh morgen gleich zum Arzt, sollte es wirklich Scharlach sein bekommt er AB und gut ist.

Alles Gute

Barbara