Hormonzentrum München - Spermiogramm

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von justmarry 25.11.10 - 17:38 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich habe zwei Fragen:

1. Wie sind eure Erfahrungen mit dem HZM und speziell mit Frau Dr. Michna?

2. Was würdet ihr tun: Ich habe unregelmäßig meine Periode, daher liegt es ja eher an mir, dass ich nicht schwanger werde, trotzdem soll mein Mann für 46 euro ein Spermiogramm machen nur um auf Nummer sicher zu gehen! Ich hab bis jetzt schon unmengen an Geld ausgegeben und werde auch in Zukunft noch viel ausgeben, daher würde ich mir das gerne sparen... Was denkt ihr? Findet ihr das notwendig?

Vielen Dank
und liebe Grüße
jmarry

Beitrag von majleen 25.11.10 - 18:21 Uhr

Wir sind bei BBN im Tal uns sehr zufrieden. Für ein SG haben wir nichts zahlen müssen. Ist es denn ein spezielles?

Beitrag von tritratrullalala 25.11.10 - 18:54 Uhr

Hallo,
ich kenne mich mit dem Zentrum nicht aus, aber wenn man eine Kinderwunschbehandlung macht oder machen will, wird immer auch der Mann untersucht. Was nützt es, wenn du Hormone spritzt, das Spermiogramm deines Mannes aber schlecht ist? Bei vielen Paaren, haben bei ein Problem mit der Fruchtbarkeit. Ich wundere mich allerdings, dass die das privat abrechnen. Normal gehört die Diagnositik im Vorfeld zu den Kassenleistungen. Mein Mann hat mehrere Spermiogramme gemacht und musste nie etwas zahhlen.

LG,
Trulli

Beitrag von rotes-berlin 25.11.10 - 19:47 Uhr

Ohne Spermiogramm macht eine Behandlung absolut keinen Sinn. Normalerweise wird das von der Krankenkasse bezahlt.

Beitrag von justmarry 26.11.10 - 17:21 Uhr

hallo,

die urologen, die ich kontaktiert habe verlangen auch um die 40 euro...
wir haben uns jetzt dafür entschieden! gibt leider keine kostenlose alternative....