Schlafen hier auch Baby´s mit Decke?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von danii84 25.11.10 - 17:44 Uhr

Wir haben ein paar Mal einen Schlafsack probiert. Ich kann Leany dafür einfach nicht begeistern. Habe ihr jetzt eine Babydecke (so groß wie ein normales Kopfkissen) gekauft. Damit ist sie vollkommen zufrieden. Natürlich habe ich Angst, dass sie sich diese über Kopf zieht, aber sie schläft mit bei mir im Bett und ich würde das sicherlich merken. Was haben Eure Mäuse unter der Decke an?Leany bekommt einen Langarmbody an und nen Schlafanzug.

Beitrag von lilalaus2000 25.11.10 - 17:59 Uhr

Hallo,
meine Süße hat nie mit Schlafsack schlafen können.
Ich habe für sie ein Daunen-Kopfkissen und das kann sie sich nicht über den Kopf ziehen, weil dieses im Stubenwagen festgesteckt ist. Später im Kinderbett kann man auch dieses an den unteren Ecken am Bett festmachen :-)

Beitrag von nicolle1704 25.11.10 - 18:18 Uhr

Lucy ist jetzt ein halbes Jahr alt und hat nur am Anfang mit Schlafsack geschlafen, aber ich bin nicht begeistert von diesen Dingern. Sie passen leider selten und ich kann die Fußtemperatur nicht fühlen. Wir sind ziemlich schnell auf eine Decke umgestiegen, ich muß dazu sagen, daß Lucy von Anfang an nur auf dem Bauch schlief und noch immer schläft. Auf dem Rücken kommt sie einfach nicht zur Ruhe. Die Decke ist 100 x 135 cm.
Anfangs hatte Lucy noch Probleme mit der Temperatur (Arme und Hände wurden nachts immer kalt, (egal, ob sie Body und noch 2 Oberteile anhatte). Jetzt ziehe ich ihr immer einen Body an und auf jeden Fall einen Schlafanzug (keine Socken), die trägt sich auch tagsüber nicht, da die Füße für die Sensorik wichtig sind, sie sollen fühlen und nicht eingepackt sein. Ich fühle immer mal wieder die Temperatur der Füße und wenn sie kalt sind, wärme ich sie mit meinen Händen. Meine Feststellung ist: Wenn ich mit ihr draußen spazieren gehe, sie Socken trägt, hat sie danach immer kalte Füße. So kann ich sie schlecht wärmen, da die Socken die Handwärme nicht´weitergeben.......ich schweife ab, sorry.

Wollte eigentl. nur sagen, daß ich es völlig ok finde, daß ein Kind mit Decke schläft, ich liege ja daneben und würde merken, wenn was nicht stimmen würde (Decke über dem Kopf usw.) außerdem macht sich ein gesundes Kind bemerkbar, wenn irgendwas nicht stimmt.

LG nicolle

Beitrag von edna71 25.11.10 - 18:26 Uhr

Ja,meine erste Tochter hat nur die ersten paar Wochen einen Schlafsack gehabt, mit denen ich aber nie zufrieden war. Das nächtl. Wickeln umständlich, kalte Arme, etc. War nur später problematisch, weil sie sich ja immer freigestrampelt hat. Habe dann immer einen dickeren Schlafanzug gewählt, bzw. vor allem ein dickeres Oberteil. Muss mn ausprobieren. Jetzt mit fast drei deckt sie sich selber wieder zu.
Unsere Kleine, also die zweite, soll jezt erst mal im Schlafsack schlafen, wegen des Freistrampelns. Habe aber jetzt auch ein besseres Modell entdeckt.
Ach ja, die Große hat sich nie die Decke auch nur annähernd über den Kopf gezogen, die Decke wird eben eher weggestrampelt. Und unsere Töchter schlafen auch bei uns, da ist es sowieso ungefährlicher, denke ich.

LG, edna

Beitrag von romance 25.11.10 - 18:27 Uhr

Huhu,

wir haben auch kein Schlafsack mehr, seit diese heißen Tage im Sommer waren. Sie mag es nicht eingemummelt zu werden. Im Buggy ist es schon graus, Wintersack und Jacke. #augen

Sie schläft bis jetzt noch unter meiner Decke, wir haben aber noch die Decke von der Wiege. Es ist nicht zu groß und nicht zu klein. Nur leider gibt es wohl keine Winterbettwäsche. Und sie ist sehr empfindlich, vom warmen in den kalten...das merkt sie. Da sie noch ein Dorm Kissen hat, wegen ihrem flachen Kopf. Der Bezug ist a uch auf Sommer eingestellt.

Ich wüsste nicht, was ich dann nehmen müsste. Wenn diese Decke zu klein wird. Die normale fürs Gitterbett ist mir zu groß und sie schläft ja bei mir auch im Bett. Ich liebe es, wenn ich mich an sie kuscheln kann und ihre jauchzen höre. Da geht einfach das Herz auf.

LG Netti

Beitrag von sternchen3012 25.11.10 - 18:30 Uhr

wir haben schon länger ein normales kinderbettdeck...ich schlage das ende immer unter die matraze so das er sich die gar nicht überziehen kann und da wir ihn eh mit einer decke pucken sind die händchen eh nicht draussen...klappt supi so!

Beitrag von kali_01 25.11.10 - 18:46 Uhr

meine Maus schläft mit Schlafsack UND Decke. Beim einschlafen schwitzt sie oft sehr und später decke ich noch das Kissen vom Stubenwagen über sie für die Nacht. Wenn es dann mal zu warm wird, kann man sie schneller und besser wieder aufdecken, bei einem Schlafsack ist das ja fast nicht möglich.

Beitrag von julisonne82 25.11.10 - 18:47 Uhr

unsere maus ist 11 tage und schläft auch ohne schlafsack.
sie passt einfach nicht rein. (sie ist zu klein) außerdem finde ich die beim nächtlichen stillen unpraktisch. habe das zwei tage versucht und hab es dann gelassen.
außerdem fande ich, dass dann die arme immer so kalt waren.
jetzt schläft sie mit body und schlafanzug. zugedeckt ist sie mit ihrer kuscheldecke und ner normalen zudecke.
sie ist nicht kalt und freistrampeln oder über den kopf ziehen ist ja eh noch nicht. mal sehen, ob ich es später nochmal mit nem schlafsack probiere.
ich hab so viele geschenkt bekommen, es wäre schade drum...

Beitrag von lilaluise 25.11.10 - 20:01 Uhr

hallo
meiner hat einen kurzarmbody an und den innenschlafsack von alvi und liegt auf meinem bauch- meine Decke hat er dann über dem Rücken!
lg luise+Leonell(bald 4 Wochen)

Beitrag von sockikatze 25.11.10 - 20:09 Uhr

Hier #winke ich bin auch so´ne Rabenmutter ;-) die ihr Kind schon von Anfang an mit Decke schlafen lässt. Sie schläft schon immer erst mit so´nem Babykissen und dünnem Schlafsack und seit ein paar Monaten mit ner Decke (1,00x1,35m). Ganz allein in ihrem Zimmer. Sie hat sich die Decke nie übern Kopf gezogen. Und sie bewegt sich viel im Bett. Sie liegt dann auf der Decke. Sie lag nie! mit dem Kopf unter der Decke!
Was ich allerdings nicht machen würde sind diese Dinger zum festmachen der Decke am Bettchen. Falls die Kleinen dann mal unter die Decke geraten haben sie ja gar keine Chance die decke wieder wegzuziehen. Finde ich nicht gut!
LG

Beitrag von saabreni 25.11.10 - 20:10 Uhr

Hallo!

Beim ersten (jetzt 2,5) war der Schlafsack schnell abgehandelt weil total unpraktisch. Also schlief er eigentlich von Geburt an unter meiner Bettdecke. Unser zweiter (3 Monate) schläft auch seit Geburt an unter meiner Bettdecke. Überhaupt kein Problem. Wir haben sehr leichte Daunendecken, die nicht aufliegen. Drunter trägt er einen Langarmbody und eine dünne Hose aus dem gleichen Stoff, keine Socken. Wenn es kälter wird, dann Unterhemd+Hose bzw. Body ohne Arm und ein Langarmshirt und Hose aus dünnem Baumwolljersey. Zu dick würde ich nicht anziehen, da Dein Körper ja eine Menge Wärme abgibt.

LG saabreni