Geburtsbesprechung evtl. KS

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tinaspimboli 25.11.10 - 18:41 Uhr


Hallo Ihr Lieben#winke,

ich war heute im KH zur Geburtsbesprechung, was wohl so üblich ist, da ich vor 6 Jahren schon einen Kaiserschnitt hatte, da unser Wurm etwas zu schwer geschätzt wurde (was er dann aber nicht war:-().
Ich habe am 20.12.10 ET und mein Bauchbewohner ist von den Maßen her bilderbuchmäßig#huepf.

...aber er ist noch nicht tief im Becken, was er wohl schon sein müßte (bin hier über jegliche Erfahrungsberichte dankbar) und wenn er bis zum 13.12.10 nicht rutscht, gibt es meinen 2. Kaiserschnitt#zitter.Ich habe so von einer "normalen" Geburt geträumt und bin echt total traurig und enttäuscht#heul.
Also erstmal abwarten und #tasse trinken:-(.

#liebdrueck, Tina

Beitrag von coco1902 25.11.10 - 19:02 Uhr

Hi Tina.

Ich hab am 18.12. ET und mein Krümel liegt auch noch nicht tief im Becken, er turnt ziemlich dolle hin und her.

Das Köpfchen ist auch noch nicht unten und der Bauch hat sich noch nicht wirklich gesenkt.

Drücke Dir die Daumen, dass alles noch normal läuft... Ich denke eher an Panikmache ;-)

LG Coco

Beitrag von tonip34 25.11.10 - 19:04 Uhr

Hi, verstehe ich nicht ganz , Du hast doch noch ca 4 wochen, da kann es doch noch rutschen und auch in den letzten 2 wo kann es noch rutschen , warum kann man denn nicht warten, was waere das Risiko ?
Man darf nie vergessen, das die KH die geburt gerne planen und am KS mehr verdienen, ich wuerde erstmal schaun was kommt und mich nicht unter DRuck setzen lassen.

lg toni

Beitrag von sweetfrog 25.11.10 - 19:30 Uhr

Es gbt bei vielen Frauen das das Köpfchen erst in der Geburtsphase rutscht daher versteh ich nicht das sie da nix on gesagt haben.

Beitrag von tick-tack83 25.11.10 - 20:03 Uhr

hallo tina,

mein et termin ist ebenfalls der 20.12 bei meiner letzten untersuchung letzte wo hat meine fa auch gesagt das das baby mit dem kopf nach unten liegt aber noch nicht fest im becken ist. das ist wohl normal wir haben ja noch etwas zeit.

welche maße hat denn dein krümel? lg

Beitrag von nana13 25.11.10 - 20:06 Uhr

Hallo,

Also meine beiden kinder sind erst unter den geburtswehen ins becken gerutscht.

Lukas mein erstes kind, war 5 stunden vor der geburt(hatte damals schon über 20 stunden wehen) ins becken gerutscht.
aber dafür ging es danach schenll.

Neele genau so, nur das diese geburt viel schneller ging.
sie kam auf einmal ganz schell ins becken.

also das wäre für mich kein grund schon einen ks zumachen, würde erst die wehen abwarten und wen es dan nicht geht kan man immer noch einen ks machen.

lg nana

Beitrag von co.co21 25.11.10 - 20:12 Uhr

Dem kann ich mich nur anschließen, finde es komisch, dass die wegen sowas jetzt schon von nem KS reden....

Beitrag von reggie76 25.11.10 - 21:23 Uhr

Hallo ,

also meine Tochter vor 5 Jahren war zur Geburt auch nicht tief im Becken, daher musste ich nach dem Blasensprung auch liegen und durfte gar nicht mehr aufstehen, wegen der Gefahr, dass die Nabelschnur vorrutscht und abgequetscht hat. Trotzdem habe ich sie natürlich entbunden, ohne Kaiserschnitt, sie ist erst kurz vor den Presswehen so richtig tief ins Becken gegangen. Lass dich wirklich nicht verrückt machen, lass dich nochmal von einer Hebamme beraten, die sehen alles oft etwas entspannter als die Ärzte im Krankenhaus und solange dein Baby mit dem Kopf nach unten liegt, steht meiner Meinung nach einer natürlichen Geburt nichts im Wege.
Ich drücke dir die Daumen und hoffe, dass sich dein Wunsch nach einer "normalen" geburt erfüllt:-D

reggie

Beitrag von tinaspimboli 26.11.10 - 13:46 Uhr


Ich wollte mich nur bedanken für die vielen Antworten:-D und hege also noch Hoffnung, wenn auch der Arzt mir keine gemacht hat:-(. Naja, muß Mo. wieder zum FA, mal sehen was der so sagt.

Ich drücke meinen Leidensgenossinnen genauso die Daumen wie mir selber;-).

Das Gewicht vom Krümel war gestern 2800 gramm.

#liebdrueck, Tina