Lippenbändchen soll operiert werden bzw. Zahnfehlstellung

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von droschel 25.11.10 - 19:02 Uhr

Hallo
Unserer Tochter ist 7 Jahre. Sie hat eine Zahnlücke und im Januar haben wir einen Termin beim Kieferorthopäden. Unser Zahnarzt wollte vorher noch ihr Lippenbändchen durchtrennen und wieder dran nähen..die Lücke wäre deswegen so groß. So und nun haben wir den Salat..unser kleiner Schisser hält schon kaum beim Zahnarzt still #schwitz, obwohl sie noch nie irgendwelche Probleme hatte... Er meinte, es würde ambulant gemacht werden und in zehn Minuten wäre alles fertig....das glaub ich nicht...sie wird sich das sicher nicht machen lassen...sie hat viel zu große Angst
So, nun möchte ich mal wissen, ob es unter euch welche gibt, die sowas haben machen lassen oder auch bleiben haben lassen...?
Meine Schwiegermutter meinte, dass bei ihrem einen Kind das auch angeraten wurde und sie lehnte ab...und heute sind die Zähne trotzdem toll..
Ach Mensch, ich weiß, ich muss die Meinung vom Kieferorthopäden abwarten...Wollte nur mal was von euch hören..
liebe Grüße
droschel

Beitrag von wind_sonne_wellen 25.11.10 - 19:49 Uhr

Hallo!

Bei meiner Tochter wurde das auch gemacht, als sie in dem Alter war. Es war eigentlich gar keine große Aktion. Der Zahnarzt hat das - wenn ich mich richtig erinnere - nur vereist und dann mit einem Laser durchtrennt. Es hat nichts geblutet. Da wurde auch nichts genäht.
Meine Tochter hat keinen Mucks gemacht, ich hatte sie vorher mit der Aussicht auf ein Eis bestochen ;-)
Die Zahnlücke hat sich zurückgebildet, sie brauchte nie eine Spange.

Mehr kann ich dazu nicht sagen, ist ja auch schon eine Weile her..

LG Petra

Beitrag von shorty23 25.11.10 - 20:37 Uhr

Hallo,
bei mir wurde das als Kind auch gemacht, das ging ruck-zuck, habe nichts gemerkt und ich war und bin ein echter Schisser bei solchen Sachen!!! Ob es jetzt wirklich was gebracht hat kann ich ehrlich gesagt nicht mehr sagen, hatte dann später eine Zahnspange und seitdem ist die Lücke zu, aber es war wirklich überhaupt gar keine große Sache mit dem Bändchen!
LG

Beitrag von tweety74 25.11.10 - 21:29 Uhr

Ich hab das mit 14 gemacht bekommen. War nicht so toll und wurde auch genäht. Ich konnte 2 Tage nicht mehr lachen, weil es so gespannt hat :-(.
Mein Sohn (8) hat auch eine Zahnlücke und der ZA wartet erst ab bis die oberen Eckzähne rausgefallen sind... und das dauert noch.
Ich rate dir davon ab.

Beitrag von tristimonia 26.11.10 - 05:34 Uhr

Wir haben es bei meiner Tochter nicht machen lassen und heute ist die Lücke von allein zu. Sie hat keine Zahnfehlstellungen und brauchte auch nie eine Spange.

Beitrag von sandrinchen85 28.11.10 - 22:13 Uhr

huhu,

meine maus ist dafür zwar noch viiiel zu jung ;) aber bei mir wurde das lippenbändchen durchtrennt und dann eben wieder zusammengenäht.
die lücke zwischen meinen zähnen ist wie verschwunden und es hat wirklich nicht lange gedauert.
ob das jetzt 10 oder 15 minuten waren,weiß ich nicht.ich hab ne betäubung bekommen an den betroffenen stellen und dann gings los.
da war ich (glaub ich) in der 4.klasse etwa.ein fan vom zahnarzt war ich auch nie,aber das war wirklich nicht schlimm.die betäubung war für mich das schlimmste ;)
lg und alles gute

sandra