Flacher Hinterkopf

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von blinki.bill 25.11.10 - 19:13 Uhr


Hallo

mein Kleiner hat nen flachen Hinterkopf, der Arzt hat jetzt bei der U4 auffällige Kopfform angekreuzt.

Wir haben schon das Kissen von THERALINE, am Anfang hat mein Kleiner d aauch super drauf geschlafen, aber jetzt tut er es immer auf die seite schieben, und man muss ihn ständig wieder drauf legen.

Jetzt habe ich shcon überlegt ein Babydormkissne zu kaufen, aber bringt da swas, ist da sgrößer wie das THERALINE, weil das ist einfach zu klein.

Oder soll ich leiber son Seitenlagerungskissen kaufen, dmait er dann auf der Seite schläft?
Oder gibt e snoch irgendeine andere Möglichkeit?

Danke schonmal für eure Hilfe.

Lg
Dani

Beitrag von hardcorezicke 25.11.10 - 19:18 Uhr

ob es grösser ist weiss ich nicht,... egibt es bis 6 kg und ab 6 kg.. sind unterschiedlich gefüllt

meine nichte hatte nen sehr flachen kopf... es ist alles wieder wunderbar..

unsere maus hatte auch eine lieblingsseite.. hatten vorsichtshalber auch das kissen gekauft.. da der kopf schon abflachte... ist alles wieder weg--

also ich kann es nur empfehlen

Beitrag von rote-hexe 25.11.10 - 20:36 Uhr

Hallo,
wenn ich diesen Beitrag lese,werde ich einfach immer wieder wütend-auf die Ärzte...ja,man soll die Kinder auf den Rücken legen wegen der Gefahr des plötzlichen Kindstod usw.Ein neues Phänomen sind aber die abgeflachten Hinterköpfe,die Babies unnötigerweise viele Probleme bereiten-und das ist erst der Anfang.Das,was ich jetzt schreibe ich nicht persönlich auf dich bezogen,sondern auf die Gesellschaft und vor allem "Studien".Die flachen Hinterköpfe nehmen zu,in den letzten 5 Jahren um über 50%...die Eltern werden allein gelassen mit den Worten,legen sie ihr Kind auf den Rücken.Das tun die Eltern,Tag und Nacht,denn sie haben Angst.Klar das ein weicher Schädel sich da verformt-ist mit weichem Teig nicht anders.Die Ärzte vergessen aber zu sagen,daß die Kinder auch auf dem Bauch liegen sollen und auf der Seite,denn nur das verhindert einen abgeflachten Kopf.Gleichmäßiger Druck auf alle Seiten des Kopfes ist wichtig.Viele Kinder sind motorisch auffällig,weil sie nur auf dem Rücken gelegen haben und bei der u 5 sind de Eltern dann immer ganz entsetzt-wie mein Kind soll sich drehen?Klar,woher sollen die Kleinen die Kraft nehmen,sie haben ja kaum auf dem Bauch gelegen und konnten sich selbst und ihr Gewicht nicht spüren-geschweigedenn den Körper so nutzen.Diese Kissen sind eine tolle Modeerscheinung für ein Phänomen,was es erst seit kurzem gibt.Es verspricht verzweifelten Eltern Abhilfe.Nur leider fällt es oft erst spät auf-U4 ist mit 3 Monaten?Dann wird es Zeit,daß der Kopf sich zurückbildet,denn sobald die Schädelknochen sich verhärten,wächst der Kopf so zusammen,und es dauert noch viel länger,bis man was tut.Ich rate dir ein paar mal zur Physiotherapie zu gehen,die zeigen dir Tips und TRicks,wie du das machen kannst.Denn:Viel wichtiger als dieses Kissen ist eine immer wechselnde Schlaflage und eine wechselseitige Belastung des Kopfes.Ohne dir Angst machen zu wollen,unternimm jetzt etwas und hab keine Angst,noch ist es nicht zu spät!!!

Beitrag von blinki.bill 25.11.10 - 21:34 Uhr


Danke für deine Antwort.
Ja meien Hebamme meinte immer, d aich den Kleinen am Anfang häufig zum schlafen auf den Bauch gelegt habe, ich soll ihn nur noch auf den Rücken legen zum schlafen, auch der KiA sagte das, wegen des plötzlichen Kindstod.

Naja seither lege ich ihn zum schlafen immer auf den Rücken, aber wenn er auf ist, ist er viel auf dem Bauch, er kann sich auch schon fast drehen, fehlen immer nur ein paar zentimeter.

Naja hätte ich e snur mal so beibehalten wie ich es am Anfang gemacht habe, aber man lässt sich viel zu shcnell zu verunsichern, denke geht jeden so beim ersten Kind.

Naja ich hole mir jetzt trotzdemmal son Kissen, vielelicht bringt e sja weniegst etwas, da mein Partner so Angst hat wennd er kleien aufm Bauch schläft.naja...

Beitrag von pingu82 25.11.10 - 22:20 Uhr

#pro

Beitrag von colli 25.11.10 - 22:29 Uhr

Hallo!

Ich erwarte grade mein erstes Kind und auch ich habe mir die Frage schon häufig gestellt.

Zum einen möchte ich, dass mein Kind sicher schläft, zum anderen möchte ich ihn aber auch nicht sein ganzes Leben entstellen, denn ich finde es furchtbar, wenn Kinder solch eine Kopfform haben.

Ich werde es so machen, dass ich den Kleinen mit einer Lagerungshilfe auf der Seite schlafen lasse. Denn es geht ja hauptsächlich darum, dass die Kinder nicht auf dem Bauch schlafen sollen.

Und mit einer Lagerungshilfe, kann er ja nicht auf den Bauch "kullern"

Lg Colli mit Babyboy 30. SSW

Beitrag von marlen77 25.11.10 - 22:44 Uhr

Hi,
es wir angenommen, dass den Kindern in der Bauchlage und auch in der Seitenlage irgendwelche Arterien abgeklemmt werden. Darum die Empfehlung zur Rückenlage.
Da nützt dann leider auch kein Lagerungskissen.
Um das kind zu schützen, kommt man um die Rückenlage nicht drum rum.
Leider.

LG

Beitrag von lolo0606 26.11.10 - 01:55 Uhr

ich weiß wie du dich fühlst ... max hat auch ein sehr flachen hinterkopf..er geht jetzt zur krankengynastik weil er auch immer die linke seite bevorzugt :-(
man es ist echt nicht leicht ich muss mit ihn schwierige übungen machen mit den ich selber nicht klar komme:-[
das kissen was du dir kaufen willst hab ich vorgestern bestellt und werde es auch wieder zurück bringen weil viele sagen das es nix bringt...
ich würde dir auch die KG empfehlen.

LG Lolo & Max