Nach Absetzen von Uro auch noch nebenwirkungen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von novemberbaby06 25.11.10 - 19:19 Uhr

hallo ihr lieben

hab ja jetzt immer utro genommen....hab gestern dann nur noch 1x1 genommen....da ich ja negativ mit einen 10er von babytest um 18uhr getestet hab....:-(
hab dann generell mit utro aufgehört....#schwitz

nun wollte ich fragen wie lange die nebenwirkungen noch nachwirken?#zitter
hab ziemliche schmerzen in der brust....und auch so einen druck am eierstock (wo der follikel war)...#zitter

Danke#herzlich
lg dani
die jetzt hofft das ihre mens bald eintruddelt....

Beitrag von tritratrullalala 25.11.10 - 19:33 Uhr

Hallo,
es ist normal, dass die Wirkung noch ein bisschen anhält, man hat ja einen gewissen Spiegel im Blut aufgebaut und der muss sich erst einmal abbauen. Wenn ich allerdings an deine anderen Postings denke, würde ich tippen, dass du eher länger mit den Nebenwirkungen zu tun haben wirst. Du scheinst dich immer sehr in Schmerz und Beschwerden "hineinzubegeben". Aber nur Geduld, das wird schon. Bei mir kam die Mens gut zwei Tage nach dem absetzen. Das kann aber auch länger dauern.

Lg,
Trulli

Beitrag von novemberbaby06 25.11.10 - 19:38 Uhr

Könnt ihr vl mal aufhören mit meinen alten postings???


Danke dir trotzdem für deine antwort...lg

Beitrag von tritratrullalala 25.11.10 - 19:47 Uhr

Na ja, man hinterlässt einfach einen Eindruck im Forum, mit dem was man schreibt. Ich kenne dich nicht und kann dich halt nur aufgrund dessen einschätzen, was ich hier lese. Sorry.

Beitrag von novemberbaby06 25.11.10 - 19:49 Uhr

Genau deswegen soll man jedem eine neu chance geben....ich habe viele iin meiner freundes liste die mich sau dumm angemacht haben...dann habe ich ihnen mal eine pn geschrieben die glaub ich so lange wie eine A4 seite war#rofl und guckst du...sie haben verstanden um was es geht

ich hab einfach nur angst das das spannen am eierstock wieder so eine gott verdammte zyste ist....die gehen bei mir nie von selbst weg und müssen immer per bs entfernt werden und nun hab ich mal wirklich keine lust mehr auf eine op#zitter....

Glg dani (die vl. teilweise virtuell ihre sache nicht wirklich präzise genau schildern kann damit es nicht falsch verstanden wird)#liebdrueck

Beitrag von marilama 25.11.10 - 20:19 Uhr

Hallöchen,

bei mir haben die Nebenwirkungen nach zwei Tagen aufgehört und nach vier Tagen kam meine Mens.

Des wird schon :-)