Übel, Übel, alles nur noch Übel

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von tekelchen 25.11.10 - 19:23 Uhr

Wer kann mir helfen?!

Nichts essen können, nichts trinken wollen einfach immer nur übel. #heul
Hab schon mit Globuli versucht - Nux vomeca D12 - hilft aber alles net
so wie ich des gerne hätte.

Hat jemand ein anderes "Mittelchen" oder "Hausmittelchen"??

Hat jemand schon mal Ingwer-Kapseln versucht?? Ingwer soll ja auch helfen
bei Übelkeit. #kratz

ICh freu mich schon jetzt rießig auf zahlreiche Antworten #huepf

LG
TeKelCHeN #blume

Beitrag von knackundback 25.11.10 - 19:24 Uhr

Ich warte mal mit Dir auf antworten.
Nach 7 Wochen Übelkeit reichts mir nun langam.

LG

Miri

Beitrag von tonip34 25.11.10 - 19:26 Uhr

Hi, ich habe Orthomol Natal genommen, da es oft ein Vitamin B12 Mangel sein soll..hat gut geholfen.

lg toni

Beitrag von gsd77 25.11.10 - 19:28 Uhr

Hallo,
also ich leide mit Euch, bin in der 14.SSW und habe dank Übelkeit und Erbrechen 2,5kg bis jetzt abgenommen! Und kein Ende in Sicht...

Ach hab einiges probiert zb etwas trockenes essen 30 min vor dem Aufstehen, nur Wasser und Tee trinken, 5-6 kleine Mahlzeiten am Tag, also alles damit sich der Magen beruhigt.
Vielleicht hilft ja eines davon bei Euch beiden Süssen, würde mich freuen....

Alles Liebe und das es bald besser wird!!!

Beitrag von meine-nini 25.11.10 - 19:32 Uhr

also ich durfte auch bis Woche 25 mit Übelkeit kämpfen ..... bei mir hat Ingwertee geholfen ....

Lg und das es bald aufhört ;-)

Beitrag von sizzy 25.11.10 - 19:35 Uhr

Ich hatte mir Ingwerkapseln gekauft, aber die riechen so widerlich, die steck ich mir so sicher nicht in den Mund!
Seit einer Woche nehm ich Emesafene Zaepfchen, die helfen ein bisschen, zumindest so, dass ich ab und zu mal einigermassen normal essen kann. Allerdings helfen die auch nicht immer.
Hab bisher 4kg abgenommen.

Beitrag von felicia25 25.11.10 - 19:44 Uhr

HI,

ich kann mit fühlen bin jetzt 7. SSW und so langsam ist es grausam, gerade morgens bei der Arbeit, mir hilft es stündlich zu essen und nux vomica im 10 min. Abstand zu schlucken und ansonsten habe ich heute noch NAUSAN verschrieben bekommen und wenn das nicht hilft soll ich nochmal wieder kommen, dann gibt es wohl noch ein bestimmtes Medikament welches wirkt, frag doch nochmal Deine FA! Mir ist immer schlecht wenn der Blutzuckerspiegel runter geht!

Lg Felicia 7 SSW.

Beitrag von sizzy 25.11.10 - 20:10 Uhr

Mir wird meistens beim Essen dann so richtig schlecht. Hab wochenlang tagsueber Zwieback und ein bisschen Obst oder Salat gegessen und dann Abends versucht, was leckeres Warmes zu essen. Trotz Hunger und leckerem Essen musste ich dann nach ein paar Happen schon wieder aufgeben. Seit ich die Zaepfchen nehme kann ich fast nen ganzen Teller essen, bin dann richtig stolz, wenn ichs schaffe, aber das Gewicht stagniert trotzdem noch.

Beitrag von binchensumm 25.11.10 - 19:43 Uhr

Ohhh - kenne das nur zu gut! Kämofe jetzt seit Beginn meiner SS damit!!!!!

Ich nehme, wenn es mir soooo richtig schlecht geht, mit Vereinbarung meiner FA Vomex A, was wenigstens ab und zu Linderung bringt.

Leider auch nicht ganz...

Kenne das mit der Übelkeit aus meinen anderen 3 SS gar nicht! Aber meine Zwillis wollen es wohl wissen!

Alles Gute für Euch!

Beitrag von tekelchen 25.11.10 - 19:47 Uhr

Das nenn ich mal viele Antworten!

Vielen Danke meine Leidensgenossinen ;-)
Irgendwie tuts gut zu hören, dass es noch so vielen anderen so geht.

Ich wünsch uns allen, dass dieser "Üble"-Zustand :-p bald zu eende is oder zumindes erträglich wird.

LG
TeKElCheN #blume

Beitrag von mecaro 25.11.10 - 20:03 Uhr

Hallo,

also mir hat "JSO Bicomplex 22" sehr gut geholfen (gibts rezeprfrei in der Apotheke). Sind die "Schwangerschafts"-Schüsslersalze. 3 mal täglich 3 Stück im Mund zergehen lassen.

Mir war auch ständig übel, brachte manchmal nicht mal nen Schluck Tee runter, aber mit den "Tabletten" ging es mir schnell wieder gut.

Hoffentlich hilfts dir auch! Wünsch Dir noch alles Gute! #blume

LG
Mecaro, 15. Woche

Beitrag von connylein1 25.11.10 - 20:42 Uhr

Oh ich leide mit dir, hatte auch damit zu kämpfen. Ich hab mir ne Hebamme gesucht und mich akupunktieren lassen, und ein paar Tage später gings mir deutlich besser.

Alles Gute Dir weiterhin,
Nele

Beitrag von bebe-2 25.11.10 - 20:44 Uhr

Hallo,
ich hatte auch jedes Mal mit extremer Übelkeit zu tun.

Habe alles probiert:

-Ingwer
-Nux Vomica
-Cocculus
-Nausan
-Vomex in Massen...

Nichts hat geholfen, bis ich mir auf Anraten des FA AGYRAX (hieß hier
früher Postadoxin) bestellt habe in Belgien.

Eine davon am Abend und bei mir war die Übelkeit WEG!!!! Komplett.
Ich konnte es kaum glauben. Habe dann mal nach 3 Wochen eine
gelassen um zu sehen ob es ohne geht und mir war wieder total schlecht.

LG
bebe-2