starke Kindsbewegungen vor Geburt? An die Mamas!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jd83 25.11.10 - 19:35 Uhr

Hallo ihr Lieben,

könnt ihr euch noch erinnern, wie es bei euren Geburten war...?

Haben Eure Kleinen besonders viel getreten (vielleicht vor Aufregung?) oder waren sie eher ruhig? Also mein kleiner Mann ist seit 6 Tagen überfälllig und tritt heute besonders viel. Eigentlich sagt man ja, dass es zuletzt weniger wird, weil einfach der Platz nicht mehr da ist. Es macht mir gerade bissl Angst, da ich das Boxen nicht zu deuten weiß. Könnte es auch sein, dass er sich meldet und mir sagen will, dass er raus will, aber nicht kann? #schwitz

Habe morgen 9 Uhr wieder FA Termin...CTG war bisher immer ok, nur Fruchtwasser war schon wenig. Plazenta sah auch noch gut aus und Befund nicht geburtsreif. Am So soll ich ins Krankenhaus.

Heute Morgen ist mir gaaaaaaaaaaaanz wenig Schleim abgegangen. Aber ich denke nicht vergleichbar mit dem Schleimpfropf, der eigentlich abgehen sollte (oder nur der Anfang?).

Ach ja...alles ganz schön aufregend. Wann will der kleine Knopf endlich raus #kratz #verliebt

LG Jessi #gaehn
Et +6

Beitrag von knusperfrosch 25.11.10 - 19:42 Uhr

Hallo Jessi,

also mein kleiner Mann hatte immer ruhige und ganz wilde Tage.
Ich hatte nicht das Gefühl, das es was mit dem Geburtsbeginn zu tun hat.
Das mit dem "Schleim" könnte aber vielleicht doch der "Propf" gewesen sein.
Drück dir auf jeden Fall die Daumen.
Ach ja und mein Kleiner hat unter der Geburt auch ganz wild herumgeturnt.


Alles Liebe für die bevorstehende Geburt.

Beitrag von mayababy 25.11.10 - 20:08 Uhr

Hallo Jessi,

bin heute auch ET+5 und es tut sich nicht wirklich was. Habe seit bestimmt zwei Wochen immer mal wieder Wehen, die z.T. schon auch unangenehm sind, hören dann aber immer wieder auf und nix da.:-(

War heute nochmal bei der FÄ. Geburtsunreifer Befund, Mumu zu , Gbmh leicht verkürzt, Mumu weich. Bin echt mittlerweile gefrustet.
Meine Kleine ist insgesamt ruhiger geworden hat aber immer wieder auch wachphasen. Jeden abend beim Abendessen ist sie auf jedenfall wach und turnt herum. Jetzt gerade habe ich auch wieder seit ca. 18:00 ein ziemliches Ziehen, mittlerweile glaube ich schon gar nicht mehr dran das jetzt los gehen könnte. Echt nervig!!

Naja, irgendwann müssen die Süßen ja raus, hab halt auch Schiß vor ner Einleitung bzw. KS und all dem Kram.

Dir alles Gute und das es bald auch bei uns los geht.#pro

mayababy

Beitrag von jd83 25.11.10 - 20:38 Uhr

Ach mensch, das ist aber auch aufregend. ich habe halt nur Angst, dass mit dem Kleinen zwischenzeitlich irgendwas passiert und man hätte es verhindert können, wenn man die Geburt einleitet. Aber laut FA geht das ja nicht so einfach, da man sich Tage quälen könnte und zuletzt KS droht. Meine Daten sind genau wie deine. Mumu 1cm...der Rest ncith der Rede wert. Bin gespannt, was FA morgen sagt. Ansonsten bin ich dann doch froh, am Sonntag in die Klinik zu können. Es gibt mir einfach mehr Sicherheit, wenn man ständig kontrolliert wird. Ich habe auch ab und zu ein Ziehen in den Leisten und gerade am Bauchnabel. Aber irgendwie will es nicht mehr werden. Murkelchen boxt fleißig weiter, Bauch verzieht sich richtig.

Dann lass uns einfach versuchen, die letzten Tage ruhig zu bleiben. Egal wie, die Knirpse kommen raus ;-)

Und dann haben sie wenigstens alle Abwehrstoffe von uns mitbekommen. Das ist auch ein gutes Zeichen.

LG Jessi

Beitrag von jiny84 25.11.10 - 20:37 Uhr

Meine Fruchtblase ist geplatzt und mein kleiner meinte noch Turnübungen zu machen,war meiner Meinung nach viel aktiver wie vorher,kann aber auch davon kommen,das Fruchtwasser fast komplett nach dem Sprung abgegangen ist und ich ihn so noch doller spüren konnte,auf jedenfall war er sehr aktiv,hatte aber auch noch keine wehen,erst 2 Stunden nach Blasensprung

Beitrag von nynne 25.11.10 - 20:38 Uhr

Huhu,

als ich damals am ET ins Bett bin, hab ich mich noch gewundert, warum meine Maus einen riesen Strampeleinsatz gezeigt hat und das auch noch ca. 10cm tiefer als sonst.
2 Stunden später ist die Fruchtblase geplatzt, 20 Stunden danach gingen die Wehen los und dann noch mal 7 Stunden später war sie da :-D

Alles Gute ;-)

Beitrag von jd83 25.11.10 - 20:55 Uhr

Danke, dass macht Hoffnung auf eine normale Entbindung. ich denke, mein Murkelchen will endlich raus. Schließlich ist er ja fertig und es wird einfach viel zu eng. Der Arme, das darf ich mir gar nicht näher vorstellen #schwitz

Danke und alles Gute für Deine Familie!

LG Jessi