AngelCare Bewegungsmelder Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von mrsbiesley 25.11.10 - 19:43 Uhr

Huhu #winke

Hab mich heute meega gefreut, denn meine Sensormatten waren endlich da... Nach einem Studium der Bedienungsanleitung ist mir dann aufgefallen, dass man die Dinger nicht in einer Wiege benutzen soll. Ich mein ich hab eine Wiege, die kann ich aber feststellen. (Wackelt dann auch nicht mehr wirklich)

Das war das Einzigste was ich mir für meinen Urmel geleistet habe (den Rest hab ich aus der Familie wiederbekommen... Noch von meinem Großen), denn man liest ja manchmal doch etwas viel...

Haben hier schon Muttis Erfahrungen mit diesen Sensormatten? Hab doch etwas Muffe eine Fehlinvestition getätigt zu haben, weil teuer sind die Dinger ja schon..

Freu mich auf eure Antworten...


LG Carmen mit Urmel Sam der in 3 Wochen auf die Welt soll...

Beitrag von zwei-erdmaennchen 25.11.10 - 20:52 Uhr

Hi Carmen,

ich hatte die Matten bei der Großen nicht und bin ständig tausend Tode gestorben vor Angst. Das wollte ich nicht mochmal und darum hab ich mir für die Kleine das Angelcare gekauft. Für mich persönlich ehrlich gesagt die beste Entscheidung denn mich beruhigt das ungemein.

Anfangs hatte ich öfters einen Fehlalarm, hab dann dort angerufen und die haben mir innerhalb von 24 Stunden neue Matten geschickt. Und als ich die ins Bett machen wollte fiel mir beim Herausnehmen der Ersten auf, dass ich da einen Stecker nicht richtig reingesteckt hatte #klatsch. Darum also die Fehlalarme. Seitdem geht das Ding nur noch los wenn wir die Kleine rausnehmen und vergessen das Gerät auszuschalten ;-)

Einziger Nachteil an den Dingern ist meiner Meinung nach, dass man sich mit der Zeit förmlich davon abhängig fühlt (zumindest bei mir ist das so). Ich lasse sie echt ungern woanders schlafen wenn ich nicht permanent ein Auge drauf werfe. Eigentlich total albern aber ich kann da nicht aus meiner Haut.

Ganz wichtig ist halt nur, dass die Matten eine gefährliche Situation anzeigen, diese aber weder verhindern noch beseitigen können. Darum muss man natürlich weiterhin alle Empfehlungen zur SIDS-Prävention einhalten und auch das Besuchen eines Kinder-erste-Hilfe-Kurses macht wirklich Sinn.

Da die Matten Bewegungen sensibel erkennen muss die Schlafstätte des Kindes wirklich frei von Erschütterungen sein. Sonst könnte es sein, dass das Gerät anzeigt, dass alles in Ordnung ist obwohl sich das Kind in höchster Gefahr befindet weil es eben andere Bewegungen wahrnimmt. Ich habe also z.B. einen Spalt zwischen dem Kinderbett der Großen und dem der Kleinen gelassen damit das Ding nicht die Bewegungen der Großen wahrnehmen kann.

Ich kenne aber auch eine Familie, die nur anhand der Matten festgestellt haben, dass ihr Kind häufig Atemaussetzer hat und nur darum wurde es als Risikokind eingestuft und mit den tatsächlichen Monitoren ausgestattet. Ich will nicht wissen was passiert wäre wenn sie die Dinger nicht gehabt hätten #zitter

Im Endeffekt muss jeder selber entscheiden ob eine solche Anschaffung für einen persönlich sinnvoll ist. Die einen machen sich damit völlig verrückt, die anderen beruhigt es. Da ich zu letzterer Kategorie zähle bin ich wirklich froh, diese Matten gekauft zu haben.



Liebe Grüße
Ina #winke

Beitrag von shakira0619 26.11.10 - 08:56 Uhr

Hallo!

Ich hatte keine Fehlalarme bei dem Angel Care.

Aber nach ca. 18 Monaten war er schon kaputt.

Liebe Grüße, Shakira0619

Beitrag von zwei-erdmaennchen 26.11.10 - 15:31 Uhr

Hi,

ich hatte ja aeigentlich auch keine wirklichen Fehlalarme. Ist halt schon blöd wenn man die Stecker nicht richtig rein steckt #klatsch

Liebe Grüße
Ina #winke