Weihnachtliche Keksrezepte ohne Milch gesucht

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von smaragdauge 25.11.10 - 20:03 Uhr

Hallo !

Mein Sohn,3, hat eine Milcheiweißallergie und jedes Jahr Weihnachten ist Kekse backen eine Qual. :-(
Hat jemand von Euch Rezepte ohne Milch oder steht vor dem gleichen Problem? Oder weiß eine Seite, auf der man mal gucken kann? Google gibt da jetzt nicht so wahnsinnig viel her.

Und bitte: nix mit "Lactose- freie Milch" nehmen oder so- er ist gegen das Eiweiß allergisch ;) #aerger

Danke!!!

Beitrag von mausi111980 25.11.10 - 20:05 Uhr

Hallo


also wenn es "nur" das Eiweiß in der Milch ist, dann wäre vielleicht mein 3-2-1 Rezept etwas.

300 gr Mehl
200 gr kalte Butter
100 gr Zucker
1 Ei

Alles verkneten und ausrollen, ausstechen und bei 200grad ca. 10min backen. Lecker!




Viel Spass beim backen.






LG Mandy

Beitrag von binesa76 25.11.10 - 20:14 Uhr

Hallo

http://www.chefkoch.de/rezepte/89321034842006/Ahorn-Walnussplaetzchen.html?k=66

http://www.chefkoch.de/rezepte/994501204726423/Schoko-Muesli-Kekse.html

Mehr hab ich auch die schnelle leider nicht gefunden :-)

LG

Beitrag von jujo79 25.11.10 - 20:34 Uhr

Hallo!
Ich kenne kein einziges Keksrezept, in dem Milch ist #kratz...
Grüße JUJO

Beitrag von litalia 25.11.10 - 20:38 Uhr

es gibt doch ZICH rezepte OHNE milch.

verstehe nicht warum plätzchen backen da zum problem wird....!

Beitrag von silsil 25.11.10 - 20:47 Uhr

Hallo,

ich habe kein einziges Plätzchen mit Milch gebacken??? (ohne Eier wäre dann schon schwieriger)Das dürfte doch wirklich das kleinste Problem sein.

Verträgt er denn Butter?

Wobei man Butter ja auch durch Magarine ersetzen kann.

Nachdem du nach Rezepten gefragt hast:

Ich habe dieses Jahr gebacken (alle ohne Milch):

Kokosbusserl
Ausstechplätzchen
Engelsaugen
Mohn-Husarenköpfchen
Orangen-Schoko-Plätzchen
Marzipanmakronen
Vanillekipferl
Rumkugeln (aber die sind leider auch nichts für deinen Sohn ;-))

lg
Silvia

Beitrag von caramaus 25.11.10 - 21:41 Uhr

Hallo!

Hier wurde ja schon gefragt, wieso milchfrei... leider wird vergessen, das Butter ein Milcherzeugnis ist und folglich auch Milchproteine enthält.

Ich stehe vor dem gleichen Problem. Meine Maus verträgt auch keine Milchprodukte. Ich habe aber in meiner Naivität angenommen, dass ich einfach pflanzliche Margarine statt Butter nehmen kann. Ausprobiert habe ich es allerdings nicht.

Die Muffins, die ich zum ersten Geburtstag mit eben dieser pflanzlichen Margarine gebacken habe, sind lecker gewesen - nicht so fluffig und leider etwas zusammengefallen, aber naja trotzdem essbar. Ich hatte die Hoffnung, dass ich so auch Plätzchen machen kann. Na mal schauen, ich lege erst am Samstag los.

C.

Beitrag von lisi32 25.11.10 - 22:34 Uhr

Hallo

also mein sohn hat auch eine Milcheiweisunverträglichkeit unter anderem - ich feinde das ist doch kein so großes Problem - die Milch wird durch Reismilch und Butter durch rein Pflanzliche Magarine ersetzt - mein sohn hat zusächtlich zöleakie und noch andere unvertrgäichkeiten die mich beim Backen vor viel größere Probleme Stellen

auch ja als schockiglasur einfach ne Fettglasur mit Kakao nehmen.....

mache etwa 15 Sorten alle ohne Gluten und Micheiweis und ohne Milchzucker..... stimmt einiges schmeckt anders aber das ist doch nicht weiter tragiisch oder?

ach ja statt sahne verwende ich sojola - kommt alles aufs ausprobieren an... auch ziegenmilch ist eine alternative - bei uns aber nicht so beliebt....

Liebe Grüße
Karoline

Beitrag von smaragdauge 29.11.10 - 20:37 Uhr

Hallo,
also, Danke erstmal für Eure Beiträge. Aber:
es ging mir weder darum, herasuzufinden, welche mami unter den allergie-kindern das größte Problem hat, noch brauche ich irgendwelche klugen ratschläge aus der Welt der Lebensmittel.
Ich hätte wohl besser mal alle Lebensmittel aufzählen sollen- denn: aus was, bitte, macht man denn Butter??? #kratz#schock #augen
Alprosoja benutzen wir schon und beim backen Butter durch Margarine auszutauschen ist zwar möglich aber nur bedingt erfolgreich- ist ja nicht so, als hätt ichs nicht schon ausprobiert...
Deswegen dachte ich, haben vielleicht ähnlich betroffene muttis schon erfahrungen. Danke für die zwei interessanten Links!!!

Und Euch noch ne schöne Weihnachtsbäckerei- zeit mit euren mäusen
smaragdauge