Wer kennt sich mit Gratifikation aus/ Weihnachtsgeld + Abrechnung?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von bettlbauzl 25.11.10 - 20:33 Uhr

Hi,

habe eine kurze Frage...,
Ich bekomme im November eine Gratifikation in Höhe eines Bruttogehaltes. So habe bei Nettolohn mal ausgerechnet, was ich dann insg. bekommen würde.
So, jetzt kam heute die Gehaltsabrechnung und hier stehen fast 200 Euro mehr drauf, als das was Nettolohn ausgerechnet hat :-) Find ich ja echt super, aber hab keine Lust, dass das mir im Dezember wieder abgezogen werden, weil zuviel berechnet.

Kennt sich da jemand aus?? Wird das anders ausgerechnet, steuerlich?

Schöner Gruß
Bettina
#winke

Beitrag von cherry19.. 25.11.10 - 21:11 Uhr

Naja, das wird genauso versteuert, wie dein Lohn. Daher kannst du das auch daheim ganz in Ruhe ausrechnen.

Beitrag von bettlbauzl 25.11.10 - 21:14 Uhr

Sagen wir mal so (nur Beispielzahlen)

Brutto allgemein 800 Euro
Netto allgemein 550 Euro

Brutto m. Gratifikation 1600 Euro
Netto m. Gratifikation 1100 Euro

Komisch, oder?

#winke

Beitrag von cherry19.. 25.11.10 - 22:01 Uhr

Hallo,

sehr intelligente Buchhaltungskraft scheint ihr zu haben.
#klatsch#rofl

;-)

Beitrag von bettlbauzl 25.11.10 - 22:06 Uhr

Tja, was soll ich nun machen? Morgen dort anrufen?

Beitrag von bettlbauzl 25.11.10 - 22:24 Uhr

Hab grad NOCHMAL geschaut:

Oben steht der Gesamtbruttobetrag Monatlicher Zahlung + Einmahlzahlung
Dann werden je von den 800 Euro die Abzüge abgerechnet, die aber bei beiden Leistungen nicht ganz gleich sind und unten dann vom Gesamtbrutto abgezogen und dann kommt eben dieser Nettobetrag raus.

So blöd kann man doch nicht sein. Scheint es doch so zu stimmen?

LG

Beitrag von kugelbaerchen 25.11.10 - 23:03 Uhr

Hallo Bettina,

bei einer Einmalzahlung kannst Du die beiden Beträge nicht
einfach addieren und bei
Nettolohn mit dem Gesamtbetrag die Monatssteuer errechnen.
http://www.lbv.bwl.de/fachlichethemen/waisen/einmalzahlung/fachlichethemen/beamte/aktiverdienst/sonstigerbezug

LG
Silvia