Haustierfrage bei Anmeldung zur Geburt

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von vani1984 25.11.10 - 20:45 Uhr

Hallo,


ich bin in der 37.ssw und war heute morgen mit meinem Mann zur Anmeldung zur Geburt. Ich musste einen kleinen Fragebogen ausfüllen. Allergien, OPs, Größe usw aber keine Fragen zur PDA und zur Geburt. Was ich schon komisch fand. Aber sie wollten wissen, ob und welche Haustiere wir haben!!!?? Ich verstehe diese Frage nicht. Wollen die einen aushorchen, ob das Kind es bei einem gut hat?? Also unsere Katzen sind reine Hauskatzen und werden regelmäßig geimpft, entfloht und entwurmt.
Könnt ihr mir weiterhelfen?

Beitrag von jeanny0409 25.11.10 - 21:06 Uhr

Geht nur darum ob du Toxo haben könntest.
Was ja bei Katzen möglich ist.

Wegen PDA ect. gibts ein extra GEspräch mit dem Anästesisten.

Beitrag von pama86 25.11.10 - 21:10 Uhr

echt sowas fragen die?
ui was würden die denn dann zu mir sagen
zwei hunde,
zwei frettchen und seid neustem
einen kater (war ausgesetzt an ner rasstätte und keiner will ihn haben#schmoll bzw keiner zu dem ich ihn geben würde...). da werde ich sicher wieder blöd angeschaut wegen meinem zoo daheim:-p

Beitrag von vani1984 25.11.10 - 21:22 Uhr

Vielen Dank für die Antworten.
Also ich habe mich auch gewundert. Man denkt eigentlich, dass es um die Geburt geht. Weitere Fragen waren unter anderen noch: ob ich rauche/trinke, Beruf, Größe des Vaters (des Babys)
Aber wegen Toxoplasmose? Ist ja nur bei Kaztzen (Freigänger, ich hab ja Hauskatzen) und wenn man z.B Meerschweinchen hat? Dann fällt das mit Toxoplasmose ja eh weg.
Ich hätte echt mit Fragen wie z.B Art der Geburt (Wassergeburt usw), Wünsche, was passiert im Notfall, Familienzimmer, Wünsche bei geburt usw.

Beitrag von pocahonti 26.11.10 - 09:58 Uhr

Ich glaube, du stellst dir etwas anderes unter "Anmeldung zur Geburt" vor wie die Ärzte im KH. ;-)

Bei uns war es nämlich auch so...
Bei der Anmeldung zur Geburt geht es darum, dass das KH schon Vor-Informationen zu dir hat, wenn es z.B. Komplikationen gäbe, auf was man achten muss, ...
Und da sind eben Allergien, OPs, evt. Krankheiten (Toxo), ... wichtig!

Bei mir wurden auch noch nie Wünsche zur Geburt besprochen, das macht man dann eher unter der Geburt selbst.
Und die Infos darüber bekommt man beim Infoabend (ist zumindest in unserem KH so).
Dort haben wir auch die Info über die PDA bekommen...
Ob du eine möchtest, wird bei uns auch erst unter der Geburt entschieden (kann man ja auch schlecht schon vorher ausmachen).

Du musst dir also keine Sorgen machen, dass die meinem, deinem Kind geht es schlecht bei dir...

LG und noch eine schöne REstschwangerschaft,

Silke mit Mäuselchen 3 J. + Zwillis 36.SSW

Beitrag von neroli83 26.11.10 - 12:30 Uhr

Hallo!

Bei mir kam die Frage nicht. Aber es ich hab am Anfang der Schwangerschaft auch den Toxoplasmose-AK-Test machen lassen. Der fiel positiv aus, ich hab die Krankheit also schon mal gehabt und muss in der Schwangerschaft keine Angst mehr vor haben. Das wurde auch im Mutterpass vermerkt.

Fragen zu PDA usw. kamen auch nicht, ich hab das Gespräch mit einer Hebamme geführt, über Medis darf denk ich nur ein Arzt aufklären.

Ich hab einen Zettel zum Thema "Frühe Hilfen" bekommen. In einem Fragebogen werden Fragen gestellt wie "Worauf freuen sie sich besonders, wenn sie an ihr Kind denken?" "Gibt es jemand, den sie bei Bedarf um Hilfe fragen können?" "Wie sehr fühlen sie sich von ihrem Partner unterstützt?"usw. Die Angaben sind allerdings freiwillig.

Liebe Grüße,

Neroli