Arztbesuch und jetzt erst richtig beunruhigt :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ivf2008 25.11.10 - 20:50 Uhr

Hallo liebe Kugelbäuche,

wegen des seit gestern schon anhaltenden Schwindelgefühls (manchmal kam es mir vor, als ob ich gleich umkippe - was zum Glück nicht passiert ist) und der Tatsache, dass ich manchmal das Gefühl habe, nicht so gut Luft zu bekommen, bin ich heute nach der Arbeit noch zu meiner Frauenärztin gegangen.

Dachte mir, dass sie mir bestimmt auch nur rät, viel Wasser zu trinken, etwas Traubenzucker zu essen und die Beine hochzulegen, damit es besser wird --> was ich nebenbei ja alles schon ausprobiert habe, ohne Erfolg.

Aber stattdessen sagte sie mir, dass man diese Symptome sehr ernst nehmen müsse und sie mich daher umgehend zum Hausarzt überweist, damit eine Thrombose ausgeschlossen werden kann. Außerdem hat sie beim US noch festgestellt, dass die FW-Menge am oberen Limit des Normalbereichs ist und deshalb noch ein Zuckertest gemacht werden sollte, um Schwangerschafts-Diabetes auszuschließen.

Mannomann, jetzt habe ich richtig ein bißchen Schiss gekriegt #schwitz.

Hatte vielleicht jemand von Euch ähnliche Symptome und es gab dann doch Entwarnung?? Mache mir echt Sorgen. Naja, morgen früh gehts gleich als Erstes zum Hausarzt und dann sehen wir weiter...

Beitrag von connie36 25.11.10 - 21:18 Uhr

hi
den zuckerbelastungstest würde ich nicht beim hausarzt machen lassen, sondern entweder bei der gyn, oder in der diabetologen abteilung eures krankenhauses.
da können sie dich auch gleich richtig beraten.
lg conny 29.ssw mit ss diabetis, aber ohne deine symptome

Beitrag von ivf2008 27.11.10 - 19:35 Uhr

Der Zuckerbelastungstest wird bei meiner Gyn gemacht, die auf Schwangerenbetreuung/Schwangerenvorsorge spezialisiert ist (die macht glaube ich kaum was anderes). Aber danke für den Tipp.

Der Zucker-Test kann aber erst nächste Woche Mittwoch gemacht werden und nun bin ich erstmal krankgeschrieben, weil meine Hausärztin meinte, dass Ruhe und Entspannung vielleicht schon reichen, um die Symptome verschwinden zu lassen.

Momentan bin ich also noch kein bißchen klüger als gestern, weil noch keine Laborergebnisse da waren, aber ich hoffe einfach mal das Beste.

Beitrag von bine2008 25.11.10 - 21:41 Uhr

Hab auch öfters so ein schwindel gefühl (bin aber auch noch nie umgekippt!)......leider war ich auch noch nicht beim arzt deswegen kann ich dir leider auch keinen tipp geben!

hab aber jetzt doch n bisschen schiss bekommen und werde deswegen morgen gleich ma zum arzt gehen.

glg

Beitrag von maus151 25.11.10 - 22:10 Uhr

Hallo,

genau die gleichen Beschwerden habe/hatte ich auch!

Das mit dem Schwindel war bei mir auch extrem mir ist sogar manchemal auf dem Sofa liegend schwindelig geworden. Das habe ich meiner FA auch gesagt und Sie hat gemeint das könnte am Eisenwert liegen und nach dem Test kam raus das mein Eisenwert zu niedrig war. Da hat sie mir Eisen verschrieben und seitdem ist es weg.

Manchmal habe ich auch das Gefühl ich bekomme keine Luft bzw. das Atmen fällt mir schwerer besonders wenn man Abends im Bett liegt, aber der Körper muss ja auch zwei Menschen versorgen da hat er eben viel zu leisten, ist bei mir nur immer von kurzer Dauer.

Eine Zuckerbelastungstest habe ich auch gemacht da war bei mir aber alles OK!

Das sind meine Erfahrungen!

Viele Grüße

maus151 #winke