Lebensversicherung verkaufen? Erfahrungen?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von anmajo 25.11.10 - 21:38 Uhr

Hallo,

habe 3 Versicherungen, die ich gern verkaufen würde.
Habe hier ein Angebot liegen, bei dem ich das doppelte von den Rückkaufswerten erhalte, wenn ich mir das Geld auf 5 Jahre (jeweils ein Jahresbetrag) auszahlen lasse.

Hat hier jemand so was schon gemacht?

mfg
anmajo

Beitrag von myimmortal1977 26.11.10 - 00:01 Uhr

Du musst Dir das genau durchrechnen, ob es sich für Dich wirklich rentiert. Das doppelte vom Rückkaufswert bedeutet nicht, dass Du auch Deine tatsächlich eingezahlten Beiträge rausbekommst.

Du musst alle tatsächlich gezahlten Beiträge von Dir aufaddieren. Wenn da ein Minus rauskommt, würde ich es nicht machen, sondern, wenn es aus finanziellen Gründen ist, die Versicherung ruhen lassen.

Bestenfalls sollte ein Plus zwischen 1 - 2 Prozent rauskommen.

Du musst Dir auch ausrechnen, was bei rauskommt, wenn Du Dir z. B. das Geld sofort auszahlen lässt, auf einmal und dann das Geld für 2 % bei einer Bank anlegen würdest. Wenn da ein höherer Gewinn bei rauskommt, als bei der 5 Jahresvariante, dann weißt Du ja, was Du zu tun hättest.

Viel Spaß!

Janette

Beitrag von tibbytob 08.01.13 - 10:03 Uhr

Hallo Anmajo,

ich habe kürzlich meine Lebensversicherung verkauft. Die Leistungen meiner Lebensversicherung wurden in den letzten Jahren stetig reduziert und deshalb hatte ich beschlossen, dass Geld lieber anderweitig zu investieren.

In der Regel erhält man bei dem Verkauf seiner Police mehr Geld als würde man direkt bei seinem Versicherer kündigen. Der Verkaufbetrag ist in der Regel die potenzielle Auszahlung welche bei einem Todesfall aktuell fällig wäre.

Ein Verkauf kann auch oft steuerlich ein Vorteil sein. Die beim Verkauf fällige Abgeltungssteuer ist meistens geringer als die Kapitalertragssteuer bei einer Kündigung.

Du kannst aber auch einfach unverbindliche Angebote wie bei http://www.cashlife.de/ einholen um Dir einen ersten Überblick zu verschaffen.

Der Zeitraum bis zur Überweisung des Kaufbetrages kann sich natürlich über mehrere Wochen erstrecken. Es muss eine Prüfung des Sachverhaltes durchgeführt werden und es wird anchließend ein entsprechender Vertrag aufgesetzt.

Solltest Du Dich zu einem Verkauf entschließen wünsche ich Dir viel Erfolg!