Magen-Darm & Stillen

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lulu06 25.11.10 - 21:51 Uhr

Hallo,

mich beschleicht das ganz blöde Gefühl, dass ich kurz vor ner Magen-Darm stehe und ich das doofe Gefühl habe, dass ich brechen muss. Jetzt schiebe ich schon Panik, weil ich doch unseren Ben (6,5 Monate) noch stillen. Er bekommt zwar tagsüber Obst / Gemüse und Abends um 19 Uhr ne Flasche, aber gleich um 23 Uhr und die ganze Nacht und morgen früh um 7 stille ich. Was mache ich, wenn ich brechen muss???? Ich meine, darf ich, falls möglich, ihn trotzdem stillen???

LG lulu und Danke für schnelle Antworten

Beitrag von culturette 25.11.10 - 22:05 Uhr

Auf jeden Fall!!

Beitrag von jumarie1982 25.11.10 - 22:06 Uhr

Aber natürlich!

WENN er sich ansteckt, dann ist es schon passiert.

Und das Stillen gibt ihm wenigstens gleich noch Abwehrstoffe dagegen mit und falls es bei ihm dann trotzdem ausbrechen sollte, kann er so wenigstens enug Nährstoffe und Flüssigkeit zu sich nehmen...die meisten Kinder stellen nämlich das Essen einfach mal ein, wenn sie krank sind und so manche Nicht-Still-Mama muss dann früher oder später mit dem Kind ins KKH, weil es kurz vorm Vertrocknen steht.

Wasch dir gründlich die Hände und stille fröhlich weiter!

LG
Jumarie

Beitrag von junimama10 26.11.10 - 14:55 Uhr

Hallo,

hole dir in der Apo Himbeerblätter und Brombeerbl.Tee.
Der hilft gut.

LG

Beitrag von muehlie 26.11.10 - 16:38 Uhr

Eine Ansteckung kannst du so oder so nicht verhindern. Aber du kannst gerade durch das Stillen dafür sorgen, dass der Kleine genug Abwehrstoffe bekommt, die ihm helfen, super mit der Infektion fertig zu werden.