Schilddrüsenunterfunktion!!!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von brina0206 25.11.10 - 22:19 Uhr

Ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und nehme L-Thyrox Jod 100/150!!!

Jetzt meine frage, ich habe mir Folio in der Apotheke geholt und jetzt gelesen, das man es nicht nehmen sollte wenn man eine Schilddrüsen Erkrankung hat?!

Habe von meinen alten Tabletten keine mehr da und müsste ab Morgen jetzt die Folio nehmen.
Also darf ich das jetzt oder soll ich es eher sein lassen???
Da ja in der Schilddrüsen Tabletten auch Jod ist??!!!

Lg Sabrina

Beitrag von knackundback 25.11.10 - 22:28 Uhr

Du solltest die nicht nehmen.
Ich hab die Folio extra ohne Jod. Mein Arzt sagt keine Sachen mit zusätzlichem Jod. Das bringt Dir alles wieder durcheinander.
LG

Miri

Beitrag von angi-1991 25.11.10 - 22:30 Uhr

hey sabrina,

also ich habe auch eine schildrüsenunterfunktion, wurde zumindest in meiner ss festgestellt und nun nehme ich wie du, seit ca. der 11ten ssw die tabletten die du auch nimmst und ich nehme auch folio.

Aber meine hebamme und meine FÄ haben nicht gesagt das es schädlich ist oder so #gruebel
Und meiner kleinen Maus gehts super, also von daher denke ich nicht, das es schlimm ist, wenn man tabletten wegen der schilddrüsenunterfunktion nimmt und auch folio tabletten;-)

kannst ja sonst morgen bei deinem FA anrufen und sicherheitsbar nachfragen :-)

lg Angelina#winke

Beitrag von brina0206 25.11.10 - 22:35 Uhr

Danke für die Antwort.
Ich nehme die Thyrox Tabletten mit Jod, jetzt seit meiner ersten ss.
Und da hat sich mein Frauenarzt auch ausgekannt, aber jetzt mein Frauenarzt kennt sich nicht aus damit sagte er.

Muss ich wohl mein Hausarzt anrufen, der ist ein Internist!

Also ich hole ja schon Tabletten mit Jod, deswegen weiß ich jetzt nicht ob das sich dann verträgt zusammen.

Man isst ja auch Fisch und so, da ist ja auch Jod drin!
Bin ein wenig verwirrt jetzt.

Da muss ich wohl doch meinen Arzt anrufen, weil mir meine alten Tabletten aus gingen und ich jetzt erst ab Morgen die neuen Tabletten, also Folio nehmen wollte, bis ich eben erfahren hatte das man die ja nicht nehmen soll!

Beitrag von irish.cream 25.11.10 - 22:58 Uhr

Hi,

nix mit zusätzlichem Jod nehmen! Das ist nicht gut!

Entweder folio ohne Jod oder ein anderes Präperat..
ich habe mich für Taxofit entschieden, da dort auch zusätzlich B-Vitamine drin sind... les dich einfach mal durch die ganzen Präperate durch...

Alles Gute

Beitrag von losel 25.11.10 - 23:38 Uhr

Frauen die Hashimoto haben dürfen KEIN Jod nehmen.
Aber wenn es eine andere SD erkrankung ist kann es gut möglich sein das man sogar Jod nehmen muss.

Meine Schwiegi muss z.B. Jod nehmen nur die Hashimoto erkrankten dürfen kein Jod zusich nehmen.

Ich würde es kontrollieren lassen ob bei dir der verdacht auf Hashimoto besteht oder nicht wenn nicht kannst du ja eigentlich die Tabletten nehmen dein Arzt verschreibt sie dir ja auch.

Bei Hashimoto wird Folio 400 empfohlen ansonsten die Folio oder Folio Forte. Bei Frauen die keine SD haben nehmen die Folio/FolioForte ja auch.

Hashimoto ist leider nicht sooo weitverbreitet und wird auch nicht immer entdeckt zumindest hat mir das mein Arzt gesagt und gelesen hab ich es auch.


LG Losel

Beitrag von knackundback 25.11.10 - 23:56 Uhr

Hi Losel,

das ist so nicht ganz richtig.
Auch wenn Sie natürlich von Ihrem Arzt Tabletten bekommt die Jod enthalten ist diese Menge eben genau auf IHREN Bedarf abgestimmt (auch bei einer "normalen" Unterfunktion).
Nimmt Sie jetzt noch zusätzlich zu dieser eben genau berechneten Menge Tabletten die ebenfalls Jod enthalten wird dies zuviel.

Ich bin seit 18 Jahren wegen einer "normalen" Unterfunktion (kein Hashimoto o.ä.) in Behandlung und dies wurde mir, unabhängig von SS oder nicht, von JEDEM Arzt gesagt.

Ich habe vor der SS L-Thyrox Jod 112/150 genommen und wurde auf 125/150 hochgestuft und ab nächster Woche auf 150/150.
Das aber bitte IMMER nur unter ärztlicher Kontrolle und nicht durch selbstständiges erhöhen der Jodmenge.

LG an alle

Miri

Beitrag von losel 26.11.10 - 00:17 Uhr

Hi,


oh ja da muss ich dir natürlich recht geben. Hatte jetzt die SD tabletten und die folio gar nicht zusammen gesehen. Wenn man Tabletten nimmt wo schon Jod drinnen ist sollte man vorher den FA fragen ob man weitere Jodhaltige tabletten nehmen darf. ABer ich weiß nicht ob es schädlich ist weil wenn man keine SD hat ist mit dem Jod ja auch alles in ordnung und man nimmt trotz Jodhaltige lebensmittel auch noch weiteres Jod zu sich, weil in der ss ja ein mangel erscheinen kann bzw. man für zwei Jod und ect. benötigt.

Aber wie gesagt ich kenne mich damit nicht aus da ich selber Hashimoto habe und nur davon bescheid weiß.

Aber danke für die Info, man lernt eben nie aus ;-)

LG Losel

Beitrag von hsi 25.11.10 - 23:52 Uhr

Hallo,

ich habe noch eine SD-Unterfunktion nach meiner OP, da ich noch nicht richtig eingestellt bin. ABER, kein zusätztliche Jod sollst du zu dir nehmen. Zu viel Jod ist nicht gut. Am besten Folio ohne Jod, das hat mir mein FA gleich gesagt.

Lg,
Hsiuying + May-Ling 4 J. & Nick 3 J. mit #ei 13 SSW

Beitrag von nanunana79 26.11.10 - 09:08 Uhr

Hallo Sabrina,

sprich am besten mit Deinem HA darüber oder noch besser mit einem Endokrinologen. Ich habe zum Beispiel eine Hashimoto mit Unterfunktion und soll sogar 150µg Jod zu mir nehmen.

LG