Lehrerin Brief schreiben? Oder eher nicht ?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von mami2kids 25.11.10 - 23:20 Uhr

Guten Abend ihr Lieben!

Letztens war Elternsprechtag - und leider habe ich nichts gutes gehört! Ich soll mich nach einer pädagogischen Einrichtung erkundigen und und und

Kurz gesagt: Ich bin einfach der Meinung das mein grosser Sohn zu sehr überfordert wird. Er geht aufgrund seiner Sprachentwicklungsstörung,Wahrnehmungsstörung auf eine Förderschule und ist laut denen ihrer Aussagen auffällig.
Er sucht immer Mittel und Wege um aus der Klasse zu gehen (Toilette, sonstiges) möchte immer 1-1 Betreung und und und ..es ist schon einiges: Er bekommt Ergo, Logo

Und nun soll er noch in eine Tagesgruppe bis abends? Ich will das alles nicht, ich möchte meinen Sohn bei mir haben, und so fördern wie es momentan läuft
Ich finde einfach, das die viel zu viel verlangen.

Und das alles möchte ich der Lehrerin gerne schreiben, weil ich es so besser ausdrücken kann - finde ich ;-)

Macht man sowas denn?? Oder kommt das irgendwie blöd rüber?

Bin auf eure Meinungen gespannt, dann würde ich evtl heute noch anfangen zu schreiben

Lg :)

Beitrag von mimi1410 25.11.10 - 23:23 Uhr

Hi,

ich bin jaeher ein Freund von Gesprächen. Aber manchmal fühlt man sich ja ein bisserl hilflos / vergisst einiges. Hilfreich ist es dann schon, sich alle Punkte aufzuschreiben und dann, wie bei einem Gesprächsprotokoll abzuarbeiten. Da kannst du auch deine Argumente aufschreiben und als Spickzettel nutzen.

Wie gesagt, ich würd eher das Gespräch suchen.

LG und alles Gute Mimi

Beitrag von mami2kids 25.11.10 - 23:31 Uhr

Hmm..

Ich schreibe viel zu gerne - da liegt das Problem! Kann es schriftlich auch viel besser ausdrücken, finde ich

Beitrag von .elfe 25.11.10 - 23:24 Uhr

Wenn es Dir so leichter fällt als mit ihr zu sprechen, warum nicht?
LG elfe

Beitrag von duenkischott 26.11.10 - 08:35 Uhr

Hallo,
ich würde ihr den Brief schreiben mit der Bitte, sich bei dir zu melden um einen Gesprächstermin auszumachen.

Dann weiß sie schon um was es geht und ihr könnt dann noch einmal darüber reden und du bist nicht mehr so nervös.

Ich wünsche dir viel Erfolg.

LG
Dünki

Beitrag von lena10 26.11.10 - 10:09 Uhr

Hallo!

Nein, ich würde das nicht in einen Brief schreiben, sondern auch das persönliche Gespräch suchen. Es spricht ja nichts dagegen, dass du dir einen "Spickzettel" mit Stichpunkten machst.

Sieh es mal so:
Dein Sohn geht bereits auf eine Förderschule und ist dort so auffällig, dass die Lehrer dir Vorschläge machen, wie du darauf reagieren könntest. Lehrer an Förderschulen sind einiges gewohnt und werden gute Gründe haben, wenn sie solche Dinge ansprechen.

Und dann bekommen sie einen Brief, in dem steht, dass du als Mutter findest, dass sie dein Kind überfordern. Dann steht es da schwarz auf weiß und kann weder abgemildert, noch diskutiert werden.
Ich bin Lehrerin (allerdings an einer Regelschule) und kann mir vorstellen, dass die Kollegen dich dann echt nicht mehr ernstnehmen, wenn du schriftlich behauptest, dass sie von deinem Kind mit der Forderung nach "normalen" Verhaltensweisen in einer Förderschule (!) zu viel verlangen!

Nichts für ungut, aber das geht gar nicht!

Such das Gespräch und erkläre es so, wie du es meinst. Dann kommt es anders rüber und es wird auch deutlich, WIE du das ganze meinst.

Gruß, Lena

Beitrag von anarchie 26.11.10 - 13:16 Uhr

Hallo!


Wenn du es nur schriftlich rüberbringen kannst, dann schreib den brief und bitte darin um ein gespräch.
Dann ist der Brief nur der Aufhänger...

bereite dich gut auf das gespräch vor, nimm die jemanden mit, wenn du dich dann besser fühlst...


lg

melanie

Beitrag von simone_2403 26.11.10 - 14:30 Uhr

Hallo

Warum schreiben?Hast du keinen Mund zum reden? #kratz

Ich würde ihr das in einem persönlichem Gespräch deutlich machen,das sie zuviel von deinem Sohn verlangen.

Gruß