Wan das 2 Kind ???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von mona-viol 25.11.10 - 23:39 Uhr

Hallo

Mein sohn ist jetzt 14 Monate und wir wissen das wir ein zweites Kind möchten in nicht all zu großem abstand ! Jedoch bin ich mir unsicher wan der moment sein soll dan dauert eine Schwangerschaft noch 40 w die man dazuzächlen sollte!

Welche erfahrungen habt ihr gemacht???

Danke im vorraus :-)

Beitrag von littleblackangel 25.11.10 - 23:53 Uhr

Hallo!

Wir haben 13Monate und 10Tage Abstand...und es ist immer wieder toll!
Die Möglichkeit habt ihr ja nun nicht mehr!;-)

Mehr als 2 1/2-3Jahre Abstand wären mit zuviel. Ich denke 2Jahre etwa planen die meisten ein als Abstand. Das wäre bei euch also noch ein Monat um Schwanger zu werden :-p

Entscheiden müsst ihr es selbst!

LG Angel mit Lukas 29M und Anna knapp 16M

Beitrag von -pinguin- 26.11.10 - 12:14 Uhr

Huhu!

Meine Tochter ist im September zwei geworden und bekommt nächsten Juni ein Geschwisterchen #verliebt !

Dann ist sie ja auch fast drei. Ich finde den Abstand ganz schön, weil sie aus dem Gröbsten raus ist und dann ja auch in den Kindergarten kommt. Außerdem kann man dann noch besser mit ihr reden und ihr verständlich machen, wenn man mal nicht so viel Zeit für sie hat.

Einen größeren Abstand wollte ich nicht, weil die Beiden irgendwann ja auch miteinander spielen sollen. Wir werden sehen, wie das läuft.

Beitrag von 1familie 26.11.10 - 07:52 Uhr

Hi,

ich persönlich und zum Glück auch mein Mann finden ein so kurzen Abstandnden/fänden furchtbar.

Unsere Kinder sind genau 5,5 jahre auseinander und es ist super.
Keine Eifersüchteleien, kaum Streit .....
Ich konnte für ein Kind im Kleinkindalter voll da sein und kann es für das nächste ebenfalls. Ich hättte nicht zwei Kleinkinder haben wollen.

Beim Zweiten haben wir ein halbes Jahr geübt ;-)

LG

Beitrag von melle_20 26.11.10 - 08:45 Uhr

Also unsere beiden sind 5 Jahre auseinander...

Und ich fand/finde es super...

Mir gings in der SS mit dem kleinen nicht gut...Musste viel liegen..wenn ich mir nun vorstelle dass ich ein Kin dmit 1 jahr habe das verstht das noch nicht...
Unsere grosse hat sich in der Zeit viel alleine beschäfftigt bzw wir haben im Bett/ vom sofa aus gespielt...

Aber muss jeder selber wissen..

Ich bin froh dass wir diesen Abstand haben und es klappt supi

Beitrag von kulo 26.11.10 - 08:47 Uhr

Hallo,

Ich sehe das genauso wie meine vorschreiberin. Wir möchten nicht zwei Kleinkinder haben. Das "groessere" muesste einfach zuviel zurückstecken obwohl es auch noch so klein ist. Und das hat auch nichts mit verwöhnen zu tun. Unsere kleine wird im Mai 3 und ab dann bin ich bereit fuer eine neue Schwangerschaft.
Finde es auch nicht zuweit auseinander. Meine Schwester ist 7 Jahre älter und ich fand und finde das immernoch toll und wahrscheinlich wuerde ich es ähnlich machen wenn ich nicht schon so "alt" wäre :-). Hab die Zeit also nichtmehr noch länger zu warte, ich werde jetzt 33.

Kulo, die ursprünglich nur immer ein Kind wollte

Beitrag von puschl 26.11.10 - 09:36 Uhr

Hallo,

bei dem thema wirst du viele verschieden Antworten bekommen, der eine hält einen großen Abstand für toll der andere wieder ganz wenig und manche laufen im Mittelfeld.

Ich habe für mit entschieden gebastelt fürs 2 Kind wird erst dann wenn das 1. Kind schon laufen kann, weil das ich in der SS Maxi Cosi bzw. das Kind ständig tragen kann wäre mir zu heftig.

Meine Kinder vom 1. Kind aufs 2. Kind sind 2 Jahre und 2 Monate,
vom 2 aufs 3 Kind werden es ca 2 1/2 Jahre sein.

Ich habe diesen Abstand toll gefunden, sicher gibt es Tage die heftig sind aber die hat man auch bei großem Abstand.

Jedes Alter hat seine vor und Nachteile,

Das mußt du selbst entscheiden welcher Abstand für dich besser ist.

Lg puschl

Beitrag von jukoo 26.11.10 - 10:51 Uhr

Hallo,

als ich find 3 Jahre optimal! Dann ist der/die Große schon einigermaßen selbständig, trocken, muss nicht mehr ständig durch die Gegend getragen werden und meist sind sie mit 3 auch nicht mehr so doll eifersüchtig.

In meinem Freundeskreis haben fast alle Kinder nen Abstand von um die 3 Jahre und es läuft super.

Bei uns wirds auch so sein. Der Große ist jetzt 2,5 und ich bin mit dem 2. schwanger. Die beiden werden dann 3 JAhre und 1 Monat auseinander sein.

LG
Jule

Beitrag von doris72 26.11.10 - 11:53 Uhr

Hallo,

also ich habe beides.

Meine Mädchen sind 1994 und 1996 geboren.
Dann habe ich 2008 noch einen kleinen Sohn bekommen.

Beides hat Vor- und Nachteile.

Ich fand die Kleinkinderzeit bei den Mädels sehr anstrengend. Viel Gezanke und Geschrei. Die Eifersucht zwischen den Beiden war heftig.
Besser wurde es, als die beiden zur Schule kamen und sich nicht mehr so sehr auf der Pelle saßen.
Aber sie haben auch oft schön gespielt und sie sind heute noch öfter zusammen unterwegs.

Mit Paul ist es jetzt sehr anders.
Die Großen sind nicht eifersüchtig, helfen mit und passen auch mal aufs Brüderchen auf.
Seine Schwestern sind halt eher wie Tanten oder Ersatzmamas für ihn.
Wenn er z. B. von mir etwas nicht bekommt, rennt er zu seinen großen Schwestern. :-D
Definitiv ist es viel Stressfreier. Halt wie ein Einzelkind.

LG von Doris

Beitrag von schoki910 26.11.10 - 14:17 Uhr

Hallo,

ich glaube DEN richtigen Zeitpunkt gibt es nicht!!!

Unsere Zwerge sind genau 22 Monate auseinander und ich würd das immer wieder so machen!!! !!!!

Wir haben damals gesagt, ok. ab jetzt wär ein 2. Kind ok (+40 Wochen SS ;)).

Bei uns hat es damals dann auch SOFORT geklappt, im Freundeskreis "warten" einige Paare nun schon fast 1 Jahr bzw. 7 Monate, dass sich ein 2. Kind auf den Weg macht...
Das sollte man auch immer mit einbeziehen in die Überlegungen...

Achja, Eifersucht war / ist bei uns auch kein Thema - nie gewesen! Und mittlerweile sind die 2 soooo süß und spielen auch schön.
Wir überlegen, ob noch ein 3. Mäuschen kommen soll, da wäre der Abstand dann nun größer... Kann dazu aber (noch?!) nichts sagen.


GlG
schoki

Beitrag von nana13 26.11.10 - 14:20 Uhr

Hallo,

Unsere Kinder sind 21 Monate auseinander, für uns einfach super.
Wir haben es aber auch sehr gut, Lukas ist gar nicht eifersüchtig, er liebt seine kleine schwester, er wollte sie immer halten sogar stillen wollte er auch, beim wickeln ist er immer dabei und hilft.
und nun fangen sie an zusammen zuspielen.
die kleine ist so vernarrt in ihren bruder, und will ihm schon immer hinter her.

am anfang der ss hatte ich einwenig mühe, obwohl wir nicht mehr verhütet hatten war ich trozdem einwenig geschockt, als der ss test gleich im 1. zyklus positiv war.

dazu kam noch ein extremer eisen mangel (das feritin war nicht mehr nachweisbar) und war nur noch müde, und niemand konnte mich unterstützen.

lukas hatte überhaupt nicht geschlafen zur dieser zeit, aber das hat sich in den 40 wochen ganz klar gebessert, Lukas ist sehr viel selbständiger geworden, und nun einen super toller grosser bruder.

mit dem wissen würde ich immer wider so entscheiden, für uns ein glückstreffer!

lg nana

Beitrag von janine51082 26.11.10 - 14:36 Uhr

Huhu,

mein Sohn ist nun auch 14 Monate alt und ich bin gerade in der 19. ssw mit dem zweiten Jungen schwanger :-)

Ich habe es so gewollt und finde den Abstand super!

Vielleicht hilft dir das hier zu deiner Entscheidung:

- die Kinder spielen gut zusammen, da sie gleiche Interessen haben (z.B. beide noch in Bauklotz Alter! Wenn der eine z. schon über 3 Jahre alt ist, dann kommen die verschluckbaren Teile, womit der Nachkömmling noch nicht spielen darf. - Somit muss man als Eltern immer mehr aufpassen, als wenn man die beiden einfach spieln lässt ;-) )
- man ist schneller aus der Wickelphase und sich an Mittagsschlafzeiten halten raus und kann schneller wieder ein anderes Leben führen, wo man nicht so an Zeiten gebunden ist. Ist doch doof gerade das erste Kind trocken zu haben und keinen Mittagsschlaf mehr machen lassen zu müssen und dann wieder von vorne anfangen zu müssen mit einem weitern Kind.
- man bekommt keine Krankheiten aus dem KiGa angeschleppt, wenn die ersten noch zu hause sind weil sie noch so jung sind wie unsere :-) In der SS nicht gerade toll, wenn man dauernd erkältet ist oder sich Scharlach etc. anschleppen lässt. (Wegen dem SS Immunsystem - ich gehör leider zu denen die nur angepustet werden müssen und krank werde, sobald einer mit Husten mir gegenüber steht.)
- Man hat die Fragerei des ersten nicht "wie kommt das Baby in den Bauch?" usw... :-D
- wenns einem so schlecht geht wie mir bis vor ner Woche noch (musste 3 Monate täglich brechen!), da war ich mehr als froh, dass ich meinen Sohn nicht pünktlich irgendwo in einen KiGa bringen musste ;-)

--- jaaaa es gibt einfach sooo viele Vorteile ;-)

Man muss sich nur was zutrauen und keine Angst davor haben. Klar, es wird schon hart werden und auch anstrengend, aber irgendwann bekommt man was dafür, nämlich 2 Kinder die nahe beieinander sind vom Alter her, die super miteinander spielen (seh es an meiner Freundin. Die beiden sind nicht mal 1,5 Jahre auseinander.)
Mein Bruder und ich hingegen sind 6 Jahre auseinander und wir haben erst Kontakt miteinander gehabt, als ich ausgezogen bin. Ich habe nie wirklich Interesse an ihm gehabt als Kind.

LG, Janine mit Liam (6.9.09) und Elias (19. ssw)