Neues aus der "Pechvogelzentrale" -Teil 3

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von ratatouille 26.11.10 - 01:33 Uhr

Hallo ihr#winke

Hier nun Teil 3 der "Pechvogelsaga";-)...(Teil 1 und 2 hier:)

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=11&tid=2905412&pid=18378655

Am Sonntag mußten wir ja WIEDER in die Augenklinik#augen zur Nachkontrolle des Auges meines Mannes (am Samstag wurde ihm eine Linse eingesetzt. Das Auge ist gut abgeschwollen und sein neuer Spitzname "Rocky" verliert sich wieder langsam...hier zum besseren Verständnis: " target="_blank" rel="nofollow">http://www.youtube.com/watch?v=2VyzII09Hos#rofl). Wir tranken gemütlich Kaffee, brachten unseren Hund noch zu Freunden, die in der Nähe wohnen und einen großen Garten haben. Wir wußten ja nicht, wie lange wir diesmal fortbleiben mußten...

...sonntags sind Parkplätze in der Münchener Innenstadt in etwa so schwer zu finden wie ein echter "van Gogh" auf dem Flohmarkt...#aerger.
Ich "schmiß" meinen Mann vor der Klinik raus und machte mich auf Parkplatzsuche...(wie gesagt, ein "van Gogh" auf dem Flohmarkt...) geradeaus, die nächste rechts, die übernächste links...NICHTS!#augen
Mittlerweile hatte ich mich gründlich verfranst, entdeckte aber eine Parklücke! #huepf In der Parklücke drin hatte ich das Gefühl, Arme wie ein Schimpanse zu haben und wünschte mir wieder mal nichts sehnlicher als eine Servolenkung (die mein "Vectra-Opa" bekanntlich nicht hat). Ich parkte ein und programmierte das Navi neu, weil ich keinen Plan hatte, wo ich war (ja ja -ich weiß! Noch nicht mal 'ne Servolenkung, aber ein Navi!#rofl Mein Mann konnte meine "Nervenzusammenbrüche" und Wutanfälle einfach nicht mehr ertragen...#hicks;-)). Ich war 1, 4 km von der Klinik entfernt!#schock Ich wieder aus der Parklücke raus und ließ mich vom Navi zurück zur Klinik leiten...
900 m vor der Klinik (laut Navi) entdeckte ich noch eine Parklücke (klein aber MEIN!;-))!! Nach dieser erneuten "Einparktortur" taten mir die Arme weh und ich hatte das Gefühl, mich stehend und ohne mich zu bücken an den Kniekehlen kratzen zu können...da ich immer noch nicht genau wußte, wie ich zur Klinik komme (ich habe einen fürchterlich schlechten Orientierungssinn), schnappte ich mir das Navi und lief weiter in die angegebene Richtung. Ich ging also mit dem Navi vor der Nase so vor mich hin (mit 4 km/h#rofl) und wunderte mich noch, wie viele Leute sonntags bei miesem Wetter und geschlossener Geschäfte so unterwegs waren. Plötzlich blökte die Trulla aus meinem Navi (wie immer auf voller Lautstärke) los: "BITTE BIEGEN SIE IN 300 M RECHTS AB"#schock
Hastig stellte ich es leiser#hicks und war ein paar Minuten später in der Klinik. Mein Mann hatte sich schon gewundert, wo ich so lange geblieben war. Scherzhaft sagte ich, ich hätte zu Hause geparkt und wäre wieder mit der U-Bahn zurückgefahren...
die Untersuchung ergab, daß das Auge meines Mannes sich wieder recht gut regeneriert hatte:-). Am Donnerstag (also heute) solle er zum Augenarzt und sich die Linse entfernen lassen. Nur bekam mein Mann bei keinem Augenarzt einen Termin vor Dezember. Also heute wieder in diese Klinik.
Unser Kumpel mit dem großen Garten bot sich an, da er heute frei hatte (danke, danke, DANKE!!!). Er wollte meinen Mann heute um 10 abholen.

Heute früh wachte ICH mit einem zugeklebten Auge auf, mein rechtes Augenlid total geschwollen und leicht gerötet...#aerger...schon gestern juckte und brannte es gewaltig...super!
Unser Kumpel kam heute früh an und: #rofl "Rocky und Karl Dall!!!"#rofl...#aerger Dann fragte er noch, ob dies eine "Solidaritätsentzündung" sei...
später ging ich zur Arbeit. Mein Mann und unser Kumpel kamen wieder aus der Klinik. Der Kumpel nahm unseren Hund mit zur Gassi-Runde mit seinem Hund (die kalte Luft tut dem Auge meines Mannes nicht wirklich gut).
Unser Hund haute ab und wurde zum Glück von einer Frau aus der Nachbarschaft (ein paar Straßen weiter), die ihn erkannte, gefunden. Mein Akku war tot und ich bekam die Anrufe nicht mit (unser Hund hat eine Plakette mit meiner Handynummer am Halsband). Mein Mann und unser Kumpel haben den Hund über 2 Stunden lang gesucht, während er bei dieser Frau das ganze Katzenfutter gefressen hat.
Sie fand ihn bellend vor unserer Haustür (vorher mußte er aber über eine sehr befahrene Straße bei Nacht!#schock) und nahm ihn mit zu sich, da ja niemand da war. Hier kürze ich extrem ab, da mein Text wieder mal viel zu lange ist und ich fürchterlich müde bin.;-)
Das war echt wieder ein aufregender Tag und morgen werde ich dieser netten Dame eine Flasche Sekt und eine Packung "merci" vorbeibringen...

LG#winke

Beitrag von teufelein1108 26.11.10 - 07:23 Uhr

#winke
also langweilig scheint es bei euch momentan nicht zu werden ;-)

Ich drücke euch beiden die Daumen das es euch bald wieder besser geht :-)

LG Nicole

Beitrag von curlysue1 26.11.10 - 08:37 Uhr

Also mir tut ja echt leid, was mit Euren Augen passiert, aber Euer Hund scheint ja nicht der Besterzogene zu sein.

Erst springt er Deinen Mann an und verletzt ihn ziemlich arg und dann haut er auch noch ab #schock

Wenn bei uns ein Hund einfach so rumlaufen würde, ich weiß nicht was ich dann tun würde, es ist ja auch eine Gefahr für die Kinder #schwitz

Beitrag von ratatouille 26.11.10 - 13:41 Uhr

Das mit dem Abhauen habe ich jetzt weiter unten näher erläutert.
Und eine Gefahr für Kinder ist mein Hund mit Sicherheit nicht. Er ist Kinder gewöhnt und mag sie, hatte auch noch keine schlechten Erfahrungen mit ihnen.

LG

Beitrag von sonnencreme80 26.11.10 - 08:39 Uhr

Guten morgen,

einfach nur herrlich deine Schreibweise !!!

Aber ich wünsche euch, dass bald wieder ein wenig Ruhe bei euch einkehrt.

lg#winke

Beitrag von canadia.und.baby. 26.11.10 - 10:25 Uhr

Gute Besserung dir und deinem Mann!

Aber ich muss ja sagen deine Schreibweise erheitert mir den verschneiten vormittag :)

Beitrag von fionala 26.11.10 - 10:38 Uhr

Dein Text könnte noch so lang sein, es macht einfach Spass ihn zu lesen :D

Ich hoffe auf mehr davon (aber hoffentlich nicht immer nur Pechvogelgeschichten ;) )

Gute Besserung dir und deinem Mann #blume

Beitrag von ratatouille 26.11.10 - 13:38 Uhr

Danke euch für eure Antworten und lieben Wünsche.:-)

Mein Auge ist nochmal schlimmer geworden.#aerger So etwas hatte ich letztes Jahr auch schon. Es war eine bakterielle Infektion und ohne eine spezielle Augensalbe (wenn ich nur noch wüßte, wie die hieß!) wird man das nicht los...und was haben wir heute für einen Tag? Richtig: Freitag!#augen Ich werde aber mit Sicherheit nicht in die Augenklinik gehen, sondern das Wochenende "aussitzen" und versuchen, am Mo oder Di zum Augenarzt zu gehen...alternativ könnte ich zur apotheke gehen und versuchen, diese Salbe so zu bekommen.

Zur Sache mit meinem Hund: er haut normalerweise nicht ab. Im Gegenteil! WENN er sich mal entfernt, ist er nach spätestens 5 Minuten wieder da. Unsere Freunde haben auch Windhunde (und die sind generell nunmal etwas speziell) und bewundern immer wieder, wie toll unser Hund hört und zurückkommt (er ist sozusagen "der Streber" unter unseren Hunden;-)).

Unser Kumpel ging an der Isar auf dem Weg. Seine Podenco-Hündin und unser Hund rannten in dieses Waldstück neben dem Weg (das machen sie immer und normalerweise kommen sie auch wieder zurück). Er hörte es rascheln und plötzlich war Ruhe.#kratz
Er rief und rief -nichts. Da er seinen 2-jährigen Sohn im Kinderwagen dabei hatte, konnte er auch nicht in das ziemlich unwegsame Waldstück gehen, um gründlicher zu suchen (hätte eh nix gebracht, da ja dunkel war).
Dann machte er den Fehler, zurückzugehen. Seine Hündin fand er dann wieder, sie hat die Eigenart, an der nächsten Brücke zu warten, wenn sie ihn mal verliert. Unser Hund kommt aber immer zu dem Punkt zurück, an dem er uns das letzte Mal gesehen hat...da war ja aber niemand mehr. Also muß er "beschlossen" haben, eben alleine nach Hause zurückzugehen. Der Kumpel rief meinen Mann an, der sich auf's Fahrrad schwang und an die Isar fuhr -ich war ja unerreichbar#aerger.
Während mein Mann und unser Kumpel an der Isar suchten und sich die Kehle aus dem Leib schrien, war unser Hund wohl schon vor unserer Haustür und bellte und jaulte...wo die Nachbarin in schließlich fand.
Das war ja gerade das beunruhigende. Bei Nacht über eine total befahrene Straße...#schock (bisher habe ich die Leute belächelt, die ihren Hunden Leuchthalsbänder kaufen...meiner bekommt jetzt eine Festbeleuchtung verpaßt! Als würde ein Christbaum durch die Gegend laufen!!).
Als ich von seinem Verschwinden erfuhr, war mir fast klar, daß er nach Hause zurückkehrt. Er ist nicht "der Typ Streuner".

Naja, ist ja zum Glück alles gut gegangen.#schwitz
Seit er wieder da ist, ist er nur noch am Schlafen...das muß ihn echt mitgenommen haben und ich bin mir auch sicher, daß er sich die nächsten Tage keine 2m mehr von mir entfernen wird.:-D

Beitrag von xuxu1986 26.11.10 - 22:05 Uhr

Ohje...bei euch wirds aber nie langweilig#rofl.

Verfolge seit deinem ersten Beitrag eure Geschichte und lache oft Tränen#freu#heul.

Ich finde Du solltest uns mindestens 1x die Woche mit euren Geschichten erheitern (muss ja nicht immer nur was negatives sein)#schein.

Deine Schreibweise macht richtig Spaß zu lesen und Lust auf mehr...

LG und euch beiden wieterhin gute Besserung#klee!

Jenny