Hausaufgaben 2. Klasse - Wieviel und wie lange Zeit?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von engel2405 26.11.10 - 06:34 Uhr

Guten Morgen.

Weiter unten hat gestern eine Userin die Frage gestellt, wie lange die Kinder für ihre Hausaufgaben brauchen.

Nun stellt sich mir die Frage: Wieviel Zeit sollten die Kinder - pädagogisch gesehen - max. an den Hausaufgaben sitzen? Bzw. wieviele Hausaufgaben kann man den Kindern geben?

Unser Sohn (fast 8) ist in der 2. Klasse und hat fast jeden Tag wahnsinnig viele Hausaufgaben auf. Oder kommt es mir nur so vor?

Sie müssen z.B. in Mathe oft eine komplette Seite aus dem Buch abarbeiten. Das sind teilweise insgesamt knapp 60 einzelne Rechenaufgaben, die ins Rechenheft geschrieben werden müssen. Dazu kommt dann noch die Deutsch-Hausaufgabe (momentan meistens Piri: Punkte setzen und Texte abschreiben) und das "ein-Kapitel-im-Buch-lesen".

Für die Hausaufgaben gehen ca. 2 Stunden Zeit drauf - natürlich mal mehr, mal weniger. Weniger allerdings eher dann, wenn er sich beeilt und total unleserlich/falsch schreibt. In dem Fall muß er seine Fehler berichtigen, was auch wieder Zeit kostet.

Bevor jetzt wieder alle schreiben: Ja wie sollen sie denn lernen, wenn sie wenig Hausaufgaben haben ...

Meine Frage ist einfach: Wieviel ist zuviel und wieviel ist "zumutbar"? Gibt es Zeitvorgaben (z.B. Wieviel Zeit sollte ein Kind max. für 5 Plusaufgaben in Mathe brauchen?)? Sollte man Pausen machen, wenn die Hausaufgaben länger dauern?

Danke schonmal für die Antworten.

Liebe Grüße, Ina



Beitrag von sandra9586 26.11.10 - 07:28 Uhr

:-[Ich an deiner Stelle würde mal die/den Lehrer/in von deinem Sohn fragen ob Sie noch ganz sauber in der Birne ist..60 RECHENAUFGABEN für einen zweitklässler??

Mein Sohn hat auch HA auf aber ganz bestimmt nicht 60, wenns hochkommt HÖCHSTENS 20-25.

LG sandra mit Leon
#winke

Beitrag von delfinchen 26.11.10 - 09:03 Uhr

Hallo,

na, wenn du so in der Schule aufläufst und dich auf diese Weise beschwerst, dann .....
Solche Tipps bringen ein Elternteil ja wohl kaum weiter - Lehrer in dieser Art anzugehen geht ja mal gar nicht.

Um einen derartigen Sachverhalt hinreichend zu klären, ist in SACHLICHES, KONSTRUKTIVES Gespräch nötig, Vorwürfe führen zu zu ener Verhärtung der Seiten.
Man sollte vielleicht mal nachfragen, ob das wirklich alles Hausaufgabe waren - kann ich mir eigentlich nicht vorstellen - oder ob es vielleicht Aufgaben sind, die das Kind aufgrund von Trödlen und Unaufmerksamkeit in der Schule nicht geschafft hat.
Oft ist es so, das die Kinder in der Schule alleine an solchen Aufgaben arbeiten sollen und das, was sie nicht schaffen, ist Hausaufgabe. Besonders schnelle Kinder haben dann vielleicht nur 10 Aufgaben auf, Kinder mit durchschnittlichem Leistungsvermögen 30 und die, die in der Schule nix schaffen, haben dann eben einen Berg vor sich, den sie erledign müssen, weil man die Zeit, die sie in der Schule hatten, ja noch dazurechnen muss. Das käme dann sowohl von der Dauer der Hausaufgaben als auh von der menge schon eher hin.

Wenn das geklärt ist und sic ehrausstellt, dass tatsächliche alles Hausaufgabe war, dann kann man sich überlegen, ob man die Lehererin nicht um weniger Aufgaben bittet ODER die Verinbarung trifft, dass das Kind 40 Minuten konzentriert arbeitet und man dann als Elternteil einen Vermerk macht, wie weit das Kind in der Zeit gekommen ist. Die meisten Lehrer sind mit einer derartige Regelung einverstanden.

Viele Grüße,
delfinchen

Beitrag von tattel 26.11.10 - 07:39 Uhr

Hi,

bei uns hieß es Anfang der 2. Klasse, die Kids sollen etwa 45 Minuten HA machen.

Oft ist es aber auch so, dass die Kids die Übungen zu Hause fertig machen müssen, mit denen sie in der Schule nicht fertig geworden sind. Hast Du mal bei den anderen Kindern nachgefragt, wie lange die an den HA sitzen ? Vielleicht ist Dein Sohn ja im Unterricht sehr langsam oder mit anderen Dingen beschäftig, so daß er das Versäumte zu Hause nachholen muß.

Falls nicht hilft nur ein Gespräch mit dem/den Lehrern, wenn es die ganze Klasse betrifft über den Elternbeirat.

LG

Tanja

Beitrag von delfinchen 26.11.10 - 07:51 Uhr

Hallo,

es ist eindeutig zu lang - wenn dein Sohn ein durchschnittliches AUffassungs- und ARbeitsvermögen hat.,
Schau mal in der Volksschulordnung in eueren BL nach, unter der Überschrift "Hausaufgaben", da ist geregelt, wie lange sie dauern sollten.

LG,
delfinchen

Beitrag von duenkischott 26.11.10 - 08:27 Uhr

Hallo,
Kinder sollten in dem Alter etwa 30 Minuten Hausaufgaben machen.

Pausen sollten unbedingt gemacht werden, wenn es länger geht.
Wenigstens mal aufstehen und was trinken oder ein Stückchen Obst essen.

Ich würde sagen, schnelle Kinder brauchen für 5 Plusaufgaben etwa 3 Minuten um sie ins Heft zu schreiben.

Ich finde die Aufgaben auch zu viel....

Rede mal mit der Lehrerin darüber. Vielleicht ist sie ja dankbar für die Rückmeldung.

LG und ein schönes Wochenende.

Dünki

Beitrag von anarchie 26.11.10 - 09:44 Uhr

hallo!

In der grundschule maximal 45 min. eher weniger.
30 Minuten sind empfohlen(in HH von der schulbehörde)

ICH würde Hausis nach spätestens 1std. beenden mit entsprechendem Hinweis an die lehrerin.

Frag die lehrer, wieviel Zeit sie veranschlagen!

lg

melanie mit mit 4 kindern, davon 1x 1. klasse und 1x 2. klasse

Beitrag von sweety03 26.11.10 - 10:12 Uhr

Hallo,

unsere Tochter (7, 2. Klasse) sitzt im Schnitt 45 Minuten an den HA. Allerdings effektives Arbeiten: 30 Minuten, die restliche Zeit diskutiert sie :-).

Sweety

Beitrag von gunillina 26.11.10 - 12:10 Uhr

Unsere Lehrer sagen, bis zu 60 Minuten sei zumutbar. Ich lasse meinen Sohn seine Sachen einfach erledigen, er lässt sich ab und an recht viel Zeit, es stört ihn dann aber auch nciht.
Würde er sich beeilen, er wäre schneller durch damit.
Allerdings hat er auch nicht so viel auf. Es werden immer nur halbe Seiten bearbeitet, Einzelaufgaben in Deutsch etc.
Lesen hat er gar nicht auf, oder er sagt es mir nur nciht. Da er gut und flüssig liest, habe ich damit kein Problem.:-)
L G
G

Beitrag von s30480 26.11.10 - 14:24 Uhr

Also unsere Lehrerin hat bei dem allgemeinen Elternabend Anfang des Jahres auch gesagt, dass eine Stunde in der 2. Klasse tragbar sei.
Wer länger braucht, soll danach aufhören und man soll dem Kind eine Notiz mitgeben.
Allerdings brauchen wir durchschnittlich 45 min. Manchmal 20 min und manchmal knapp über ne Stunde. Das kommt auch immer drauf an was es ist und wie gern er es macht. Und ob danach zb Fußballtraining ist :-p Da ist er immer besonders schnell fertig, weil er weiß sonst könnte er nicht gehen.
Wir haben immer eine Seite aus dem Rechenbuch (aber das sind nie 60 Stck) oder ein vorgedrucktes Rechenblatt (wobei das um einiges schneller geht) auf, dann irgendeine Schreibhausaufgabe und etwas aus dem Lesebuch auf.
Lesen sollte immer so ca. 10 Minuten pro Tag ausmachen. Das nehm ich dann aber nie so genau, da er gern und gut liest.
Ich denke er ist nicht der Beste in seiner Klasse und auch nicht der schlechteste.
Aber 2h Hausaufgaben jeden Tag find ich definitiv zu viel. Und ich würde mal vorsichtig nachfragen.
Liebe Grüsse
Sandra

Beitrag von kathrincat 28.11.10 - 17:42 Uhr

bei uns haben die kinder in der 1 klasse, 1 stunde hausaufgaben, 2 klassen ca. 2 stunden, dannach steigert sich die sachen nicht mehr so.

also, ich finde es normal 2 studen hausaufgaben in der 2 klasse, ich kenne es von hier nicht anders auch von andern schulen, höre ich es so. ist denke ich wirklich normal

Beitrag von kathrincat 28.11.10 - 17:46 Uhr

ach so , da zählt aber auch lesen und so dazu. nicht nur die reinen hausaufgaben, wie schreiben, rechnen,.....